Frage von Chriiiisssiii, 19

warum werde ich traurig wenn ich meinen "kopftag" habe?

ich bin ein Mensch, der viel über sein Umfeld und sich selber nachdenkt. Wie z.B. ob ich alles richtig/ falsch mache, warum mein Freund sich nicht meldet oder warum er heute so komisch war und sowas halt. Bloß leider hindert mich das am "glücklichen Leben" und es fällt mir schwer von solchen Gedanken weg zu kommen. Außerdem kann ich es überhaupt nicht ab, wenn ich dann mal einen sogenannten "Kopftag" habe... Wisst ihr wie ich das loswerde?

Antwort
von selinschierz, 13

Ich kenn das von mir, loswerden funktioniert schwer.
Selbst wenn man Versucht an nichts zu denken funktioniert das nicht.
Ich kann dir nicht viel helfen außer das übliche zusagen diese Gedanken zu verdrängen. Nur das macht es schlimmer.
Durch das grübeln entstehen Probleme die meist nicht da sind ,:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten