Frage von Leeevy, 46

Warum werde ich schwächer?

Hallo,

mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich psychisch basierend schwächer werde. Ich bin 16 Jahre alt und ich hatte oft so eine ähnliche Zeit, das ging dann wieder auch wieder vorbei und mir ging es besser. Ich verstehe nur nicht, warum das passiert und wann das endet. Ich meine, zurzeit bin ich eigentlich einigermaßen glücklich, zwar nicht zufrieden, aber es geht. Worauf ich hinaus will ist, dass ich irgendwie spüre, dass mein Gedächtnis schwächer wird und ich weniger konzentriert bin. Irgendwas passiert mit mir und das belastet mich schon ein wenig, klar komme ich damit klar, aber ich will wieder mein altes Ich haben. Das fing ca. vor paar Wochen erst an, irgendwas ist mit mir los. Ich denke langsamer als sonst, es stimmt einfach nichts mit mir. Ich bin auch kerngesund und ernähre mich "befriedigend", trinke auch viel Wasser (ohne Fluorid). Woran könnte das evtl. liegen? Werde ich mich wieder verbessern? Was bedeutet das...?

Danke schonmal für die Aufmerksamkeit.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Leeevy,

Schau mal bitte hier:
Psychologie Psyche

Antwort
von Andrastor, 13

Pubertät.

Wenn die Hormone Achterbahn fahren, kommt es sehr oft zu solchen Phasen. Mal ist man ganz oben und kann alles und noch mehr und mal gehts bergab und man wird unkonzentriert und unglückich.

Wichtig in den Tiefphasen ist dass du dich davon nicht unterkriegen lässt und versuchst dich zu motivieren. Sport, Vitamin C, Beschäftigungen die dir Spaß machen als Ausgleicht zur Schule, Selbstbelohnungen etc.

Kommentar von achimhausg ,

Vit C-Pulver als Ersatz für gesunde Ernährung und Selbstbelohnung?

Was denn das denn sein?

Öfter mal  mit der einen Hand den Schleudergang einlegen, während die Andere den Schokoriegel hält, oder, anders gefragt, Selbstbefriedigung und Süßigkeiten?


Kommentar von Andrastor ,

Vit C-Pulver als Ersatz für gesunde Ernährung

Hat nie jemand gesagt. Vitamin C wird am Besten aus natürlicher Quelle aufgenommen, also Obst, insbesondere Zotrusfrüchte.

Und Selbstbelohnung kann mehr sein als Süßigkeiten und Selbstbefriedigung.

Im Grunde geht es dabei sich selbst Ziele zu setzen und diese wenn man sie erreicht hat zu belohnen mit etwas auf das man sich freuen kann und dessen man sich bis dahin enthalten kann.

Das kann neben der Schokolade und der Selbstbefriedigung zum Beispiel ein Film, ein Kinobesuch, ein Tag am Rummel, ein Tag der Untätigkeit, ein spezieller Einkauf etc. sein.

Antwort
von 4ssec67, 15

Die Pubertät sorgt grade dafür, dass du einige Eigenschaften beschleunigt und verstärkt entwickelst. Jeder Mensch ist zu anderen Zeiten zu hoher Konzentration fähig, ich kann mich zum Beispiel abends/nachts (so von 17:00-3:00) am besten Konzentrieren. Andere sind eher besser morgens. Wenn du ein schlechtes Gedächtnis bekommen wirst, dann ist es halt so. War bei mir auch so, ich kann mir kaum mal merken, was ich machen wollte, wenn ich dafür ein paar Meter gehen muss. Das lässt sich aber trainieren. Was die Konzentration angeht musst du versuchen am besten am Wochenende oder in den Ferien herauszufinden, wie du am besten lebst. Ob sich spät aufstehen für dich rentiert, ob du besser Informationen früh (vor 6:00), morgens, vormittags, mittags, nachmittags, abends oder nachts aufnimmst.

Antwort
von JackBl, 8

Ja, das kann schon mal vorkommen, dass man nach der Pubertät oder wohl noch mittendrin mal in einer Krise steckt.

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, es hilft, wenn man mal rausgeht und Sport macht. Das macht den Kopf schon wieder frei.

Antwort
von Dahika, 8

Du bist in der Pubertät.

Antwort
von achimhausg, 9

Da gibt es unglaublich viele mögliche Ursachen, von Stoffwechelstörungen bis hin zu Pubertätssymtomatiken (und Alles dazwischen), und was immer hilft und/oder Klarheit verschaft ist a) ein großes Blutbild beim Arzt und  b) sehr gute Ernährung statt Befiedigender, inkl. Sport, gewissenhaftes Lernen á la 'Non Scholae Set Vitae Discimus' und sich von Muttern geflissentlich zeigen zu lassen, wie das geht mit dem Haushalt, wobei man das macht, um zusätzlich was fürs Leben zu lernen und die Mutter zu entlasten.

Es gibt viel zu tun, packen Sie's an; ... und lassen Sie das große Blutbild machen, um auszuschließen, daß Ihre Schilddrüse z.B. nicht genügend Hormone produziert.

Die Schilddrüsenhormone steuern den gesamten Stoffwechsel, hat man zu wenig, dann wird alles schwer, alles verlangsamt sich, man schläft zu  viel, kommt nicht in die Gänge,  wird depressiv und 'dick und doof'   ;)

Das ist kein Witz, in dem Alter eher unwahrscheinlich, wenn, dann i:d.R. Jodmangel und/oder Magnesium-  bzw. Selenmangel,; ... aber Sie sollten die Blutuntersuchung machen lassen, um Stoffwechselgeschichten auszuschließen.


Wie gesagt gibt es nun viel zu tun und Langeweile dürften Sie ab nun eigentlich nicht mehr haben!




Kommentar von achimhausg ,

PS: Pubertät geht einher mit Wachstumsschüben, die mal die Extremitäten, anderes Mal die inneren Organe oder Torso betrifft, und dann kann es zu engpässen im z.B. Blutkreislauf oder Athmungssystem kommen, dann fühlt man sich schwach, der Kreislauf geht beim schnellen Aufstehen weg usw.

Aber wenn man in der Zeit z.B. Schwimmen trainiert, dann wird die ganze Physis wesentlich belastbarer aufgebaut.

Alles!

Also 'ran !!   ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community