Frage von sandycrazy, 68

Warum werd ich erschrocken angeguckt wenn erfahren wissen das ich Kampfsport (Karate) betreibe?

Also ich bin 14 Jahre alt und betreibe seid fast 7 Jahren den Kampfsport Karate. In dieser langen Zeitspanne wurde ich schon oft gefragt was ich für ein Hobby hätte. Daraufhin war meine Antworten wie sich jeder denken kann "Karate", aber kaum hatte ich dieses Wort ausgesprochen haben mich alle komisch angeguckt. "Wie du machst Karate als Mädchen? ",war dann meistens die Frage. Mirgendwie würde es sehr helfen wenn mir einer erklären könnte warum dies so ist. Und eventuell könntet ihr mal hinzu schreiben wie ihr es findest wenn mädchen Kampfsport betreiben. Danke schonmal im vorraus:).

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 27

Hallo sandycrazy,

Ich denke das liegt am stereotypen Rollenbild und Geschlechterkonzepten.

Vermutlich wecken selbstbewussten Frauen und Mädchen nicht so sehr den Beschützerinstinkt bei Männern, was auf diese irritierend wirken könnte.

Auch die Vorstellung, das eine Frau bzw. ein Mädchen sich "schlagen" könnte, ist für manche Menschen nur schwer nachvollziehbar.

Insbesondere Männer die sich "dominant" und machohaft verhalten, wollen dadurch häufig lediglich ihre Unsicherheit überspielen.

Frauen oder Mädchen, die eine Kampfkunst, oder einen Kampfsport trainieren und daher entsprechend selbstbewusst auftreten, verunsichern solche Menschen daher leicht.

Meiner Meinung nach ist die Vorstellung, Frauen dürften/könnten keine Kampfkunst, oder einen Kampfsport trainieren, ein sexistisches Vorurteil.

Ich selbst trainiere die japanische Kampfkunst Aikido, die nach ihrer Einführung in Europa eine Zeit lang als "Frauenkampfkunst" galt, weil es weder so hart wie Karate, noch so ruppig wie Judo aussieht.

Das ist natürlich Unsinn, denn Männer und Frauen trainieren gleichermaßen Aikido - und weshalb sollte das bei anderen Disziplinen anders sein?

So lange es dir selbst Freude macht und du Spaß am Training hast, kann dir egal sein, ob andere Menschen es möglicherweise "unweiblich" finden.

Ich selbst finde es gut, wenn Menschen etwas für sich entdecken, dass gesund ist, ihren Charakter positiv beeinflusst und ihnen auch noch Spaß macht.

Wenn eine Frau, oder ein Mädchen also Freude an Kampfkunst, oder Kampfsport hat, ist das aus meiner Sicht prima - genau wie bei Männern und Jungs.

Antwort
von schokorosine, 33

Es gibt eben immer noch diese Klischees von den typischen Mädchen- und Jungshobbys. Da würde ich mir keine großen Gedanken drüber machen, das meinen die sicher nicht böse :)

Ich persönlich find's cool, Kampfsport ist nämlich auch für die Psyche, für's Selbstbewusstsein sehr gut.

Antwort
von Hamburger02, 19

Nach meiner Erfahrung hat selbst bei erwachsenen Männern die Auskunft, dass man eine Kampfkunst beherrscht, einen gewissen Respektsfaktor.

Das wird bei dir gleich doppelt verstärkt durch dein Alter und weil du ein Mädchen bist.

Da dürfte beim Frager gleich das Kopfkino losgehen in die Richtung: " Da könnte mich womöglich dieses junge und zierliche Mädchen platt machen." Genau dieses Kopfkino siehst du in den Gesichtern.

Solche scheinbaren Widersprüche, Mädchen und zart auf der einen Seite, kampfkräftig auf der anderen Seite, hat die Menschen schon immer fasziniert. Sonst gäbe es den Mythos von den Amazonen nicht.

Antwort
von Rottx1512, 21

Ist doch toll wenn Mädchen Kampfsport machen. Sport ist immer gut. Ich persönlich gehe lieber jeden Nachmittag/Abend ins Dojo anstatt irgendeine Ballsportart zu machen...oder so etwas wie Zumba. Ich bin zwar ein Junge ;) aber ich finde Kampfsport ist der beste Sport den es gibt. Du nimmst ab, baust etwas Muskelmasse auf und lernst vielleicht sogar dich selbst zu verteidigen. Gibts da was besseres? Mir fällt nix ein.

Und gerade Karate finde ich gut für Mädchen weil hier auch sehr viel gedehnt wird (bis zum Spagat) und Mädchen von Natur aus ja eigentlich beweglicher sind als wir Jungs (falls das stimmt)

Ich trainiere übrigens Taekwon-Do :)

Antwort
von Magrarx7, 12

Hallo,

Ich mache selbst auch Karate als Junge.  In unserer Guppe sind ziemlich viele mädchen und auch weibliche Trainer. ich finde es gut wenn Mädchen Sportarten betreiben, welche man nicht von ihnen erwartet, vor allem die Reaktionen der Leute wenn sie davon erfahren^^^

Gruß Magrarx

Antwort
von veilchenblau24, 24

Das ist keineswegs schlimm, die sind nur neidisch :p ich bin auch 14 und ich fang bald auch mit Karate an, warum sollte man sich da Gedanken machen, nur weil man ein Mädchen ist? Dieser Sport ist für jeden! Und es ist doch gut, wenn sich Mädchen verteidigen können! Also lass dich durch diese Blicke nicht irritieren, solange es dir Spaß macht, bleib dabei und genieße die ratlosen Gesichter der anderen :D

LG, veilchenblau24

PS: du machst das sein 7 Jahren? Ohaa ich wünschte ich hätte das auch schon früher für mich entdeckt! @.@ Wie ist Karate denn so? Ich bin sooo aufgeregt, in 3 Wochen darf ich auch endlich anfangen ^^

Kommentar von sandycrazy ,

sorry das ich so spät antworte ... Karate ist cool es ist am anfang etwas hart kommt aber auch auf den Verein mit an. Du musst gucken für manche ist Karate garnichts für mich ist es die Welt ...

Antwort
von Thiiiisone, 15

Kenne das. Bin auch 14 und mache Karate seit 8 Jahren und jedesmal kommen solche Blicke. Naja, was soll's...

Antwort
von Nightlover70, 11

Es ist doch tatsächlich nicht ungewöhnlich das Mädchen / Frauen Karate oder sonstige Kampfsportarten praktizieren.

Antwort
von sandycrazy, 22

Sry für den Schreibfehler wenn leute wissen

Antwort
von basiswissen, 16

ich finde es gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten