Frage von Kutschii, 71

Warum weinen alle wegen der terroranschläge in Paris?

Meine Meinung: Es ist zwar schockierend und traurig was dort geschah, jedoch wird es zustark thematisiert. Warum ist das jeden Tag Thema ? Wieso nicht die Hungersnot in den Entwicklungsländern, die Kinderarbeit in den (meist) Asiatischen Staaten, die Systematische Zerstörung unseres Planeten oder die ganzen Diktaturen in der Welt bzw die staaten wo die Bevölkerung wegen der Regierung leidet ?! Warum interessieren wir uns nur für uns und das was genau bei uns passiert ?

Antwort
von frdmn, 45

Empathie, Darstellung in den Medien, Nähe zu Deutschland und daher auch größere Wahrscheinlichkeit, selbst mal betroffen zu sein. 

Kommentar von Kutschii ,

Ja trotzdem wir wissen es ja man muss es nicht jeden Tag thematisieren und noch mehr angst dadurch machen

Kommentar von frdmn ,

Das stimmt. Das ist ein Problem bei den herkömmlichen Massenmedien. Sie wollen Angst verbreiten und Einschaltsquoten haben. Die Lösung: Schau weniger Nachrichten ;-) Man regt sich weniger auf und hat ein angenehmeres Leben. Im Endeffekt kannst du sowieso nichts ändern also warum sich darüber den Kopf zerbrechen.

Kommentar von Kutschii ,

Einfach nicht dran denken ok. dann hört mal alle auf an die NS-Zeit zudenken ist halt passiert können wir auch nicht ändern

Antwort
von dschungelboss, 15

Wie du sagtest.. Angst machen, und ein Feindbild erschaffen. Jetzt kann halt jeder mit den Fingern auf die Terroristen zeigen.. 

Die Medien wollen das so.. Wären die Medien unabhängig und ehrlich, wäre das nicht so.. Aber natürlich wollen bestimmte Menschen nicht das wirklich darauf aufmerksam gemacht wird, dass das in Paris ne Lachnummer ist, gegen den Mist, der im nahen Osten von unseren Regierungen abgezogen wird... Dass der IS dadurch erst wirklich entstanden ist.. Aber die Medien lenken die Wut halt ganz gezielt auf das was sie wollen.. sodass die es sogar gut finden, wenn man da noch mehr Krieg macht.. Einfach nur dumm... vollkommene Verblödung.. Und am Ende kassiert halt die Rüstungsindustrie.. 

Würden die Medien das wollen, dann würde man sich auch über andere Dinge krass entsetzen.. So funktioniert Gehirnwäsche..

Kommentar von UnDaground ,

Dschungelboss hat absolut recht. Endlich mal jemand, der hinter die Fassade blickt! Im Orient sterben tagtäglich Menschen, auch an Anschlägen, aber für die interessiert sich hier keiner. Da sieht man mal wieder, dass es für manche Menschen Menschen zweiter Klasse gibt! Die, die in WhatsApp oder Facebook Frankreich Flaggen als Profilbild einstellen, weinen nur Krokodilstränen...

Antwort
von FranziiCookiie, 71

"Wir" gibts schon mal gar nicht, wenns dir nicht passt, fang bei dir an, es zu ändern. Außerdem "heulen" die meisten wegen dem Motiv der Täter. Also islamischer Hintergrund, Glaubensterrorismus etc. Einfach, weil jetzt jedem klar wird, dass der Sch**ß auch bei uns passieren kann, ist doch logisch, dass dem mehr Beachtung geschenkt wird.

Kommentar von Kutschii ,

Ich kann nicht alles verhindern, das muss die Menschheit miteinander machen. Ja und kann halt bei uns passieren, was ist wenn du in einem land lebst wo sowas alltag ist ? 

Kommentar von FranziiCookiie ,

Tja dann ist es halt Alltag, na und? Dann wäre mein ganzes Leben anders und ich würde dann auch nicht wegen irgendwelchen Hungersnöten am anderen Ende der Welt rumheulen, solange sie mich nicht betreffen, weil ich meine eigenen Probleme habe und nicht will, dass es noch mehr werden. Sobald plötzlich ein Nachbarland halb verhungert, wäre ich trotz meiner eh schon schlechten Lage wegen Anschlägen noch mehr besorgt.

Man kann nicht alles relativieren, dass ist genauso wie "Heul mal nicht rum weil deine Mutter gestorben ist, andere Kinder haben gar keine Eltern" Ich hasse diese Vergleiche von Dingen, die man einfach nicht vergleichen kann.

Antwort
von huskyblue, 15

Es is Thema weil die Medien es Thema machen für die is das eine Sensation die nich alle Tage passiert.

Das thema bestimmt selten die medien, die Medien das Thema jedoch oft.

Die Medien spiegeln außerdem selten das öffentliche Interesse wieder, die Medien sind selten demokratisch.

Antwort
von TorstenKraemer, 45

Du hast Recht nur leider sind wir Menschen nur an dem interessiert, was uns auch betrifft. Es stört ja hier in Deutschland keinen, dass woanders Menschen hungern, solange der Kühlschrank voll ist. Wir (ich auch) sind von Natur aus egoistisch und daran wird sich leider auch nichts ändern.

Kommentar von Kutschii ,

Was uns auch betrifft ?
Wir sind alles Menschen mich interessiert beides nicht nur Paris 

Zum Teil ist Frankreich selbst schuld weil es schon ein anschlag gab und immer wieder neue angeküdigt worden sind 

Frankreich hat die Mittel sich zuschützen halbwegs wieso erst wenns zuspät ist ?

Kommentar von FranziiCookiie ,

Deine Logik so:

Es werden öfter mal Mädchen vergewaltigt also ist jetzt jedes Mädchen, das vergewaltigt wurde selbst Schuld, es hätte sich ja schützen können.

Kommentar von TorstenKraemer ,

Ich glaube Du verstehst mich falsch.

Kommentar von Kutschii ,

Beschissener Vergleich. Wenn Person X zum Mädchen sagt "ich werde dich vergewaltigen". Doch das Mädchen macht nichts, sondern sie lebt normal weiter. wenn es dann passiert eigene schuld.

doch wenn ein Mädchen ohne vorahnung vergewaltigt wird kann sie natürich nichts dafür.

Kommentar von FranziiCookiie ,

Nice warte: Ich werde dich töten! So, jetzt ist es deine Schuld, wenn ich es wirklich tun sollte, geil. :)

Kommentar von Kutschii ,

Lustig. Ich muss lachen haha. Wie alt bist du ?  5 ?

Kommentar von Papabaer29 ,

Wieso? Er hat doch Recht.

Kommentar von TorstenKraemer ,

Also, ich wollte jetzt nicht großartig diskutieren. Du hast gefragt, warum sich alle nur für Paris interessieren und nicht für die vielen anderen Probleme und ich sage, weil der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Mehr nicht.

Antwort
von pbheu, 52

weil ich von dem hunger in der dritten welt nichts merke hier,
weil ich die diktaturen nicht abschaffen kann,
weil ich die kinderarbeit nur schwer verhindern kann
.

und weil ich mich durchaus frage, ob ich nächsten sonntag auf dem weihnachtsmarkt in die luft gesprengt werde.

Kommentar von Kutschii ,

Lächerlich wie groß ist die Wahrscheinlichkeit ? 
KOmm jetzt nicht damit das es aber die wahrscheinlichkeit gibt 

relativ gibt es auch die wahrscheinlichkeit das hier ne Hungersnot (IRGENDWANN) mal kommt oder eine Diktatur.

Kommentar von pbheu ,

da hast du gar nicht mal so unrecht.

bei flugzeugabstürzen gruseln sich ja auch alle und steigen danach doch wieder in den flieger zum ballermann.

aber das mit der geringen wahrscheinlichkeit haben die in paris auch gedacht... dass ich bei sowas mal dabei bin, das sehe ich wie du, aber dass es hier auch mal knallt, irgendwo, ist sehr wahrscheinlich.

Kommentar von Kutschii ,

Es wird pssieren glaube ich aber wir leben normal weiter 

lassen Flüchtlinge bei uns rein die relativ Terroristen sein könnten und das jetzt als perfekten Identitätswechsel nutzen.

Antwort
von Papabaer29, 31

Weil wir alle Egoisten sind.

Im Grunde heulen wir um uns selbst.

Mit Franzosen können wir uns noch halbwegs identifizieren (Nachbarland).

Selbst die über 100 toten Russen in dem Flugzeug, welches der IS weggesprengt hat sind uns herzlich egal.

Kommentar von FranziiCookiie ,

Es gibt kein Wir.

Antwort
von RickyI, 66

Gute Frage, naja vermutlich weil man angst hat das sowas auch hier in Deutschland passieren könnte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten