Frage von Radiorocker12, 191

Warum weigern sich so viele EU-Mitgliedsstaaten Flüchtlinge aufzunehmen?

Länder wie Polen, Großbritannien und Ungarn versuchen so wenig Flüchtlinge wie möglich aufzunehmen oder sogar gar keine. Sie kontrollieren streng die Grenzen mit ihrer Polizei und versuchen zu verhindern das Flüchtlinge in ihre Länder kommen.

Aber Warum? Und sollte das Deutschland auch machen? Oder sollten gleich alle Länder Flüchtlinge aufnehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kathyli88, 112

Weil nicht jedes EU-land so reich ist wie deutschland. Bulgarien, portugal, rumänien, griechenland usw. haben selbst so viele probleme, dass sie kaum für flüchtlinge aufkommen können. Überleg mal in diesen ländern ist ein durchschnittlicher lohn von 300€ monatlich total normal. 

Das war ja das problem an der sache, diese länder haben selbst nicht die möglichkeit flüchtlinge zu versorgen, mit unterkunft, nahrung, sanitären anlagen, die wussten nicht mehr was sie machen sollen. Also wurde der großteil in andere länder weitergeleitet. Normalerweise heißt es ja, dass flüchtlinge in dem eu- land in dem sie als erstes ankommen asyl beantragen müssen. Die meisten sind in italien über den kürzesten seeweg angekommen, und italien sagte, es könne diese massen nicht alleine tragen. Was auch völlig verständlich ist. Seither versuchen unsere politiker in diesem fall eine faire und annehmbare lösung zu finden um flüchtlinge in der EU zu verteilen, da deutschland ja auch nicht alles alleine tragen kann. Natürlich sind in deutschland die zahlen höher als in ärmeren eu-ländern. Wenn du mal nach bulgarien fährst, dann siehst du dort gibt es oft nichtmal fest angelegte straßen.

Antwort
von Haybel, 49

Warum macht eure gute Frau Merkel  nicht mal mit etwas Druck auf Kuwait oder die arabischen Emirate darauf aufmerksam das nicht nur Europa sondern auch sie, als Glaubensbrüder  erst recht, in der Pflicht stünden, Flüchtlinge auf zu nehmen?!

Ich bin der Meinung, Politiker und Ihre Regierungen stehen einerseits grosszügiger und besser da, wenn sie möglichst viele Flüchtlinge aufnehmen, auch ist es einfacher mit dem Strom zu Schwimmen.

Länder die nicht mitziehen, haben entweder die entsprechende Macht oder sie haben den Mut Ihren eigenen Weg zu gehen. Es würde mich nicht wundern, würden sie insgeheim für ihren Mut sogar beneidet.

Antwort
von 1988Ritter, 86

Definiere doch erstmal Flüchtling.

Ein Flüchtling ist eine Person die einer Gefahrenzone entflieht. Ist der Person dies gelungen, ist die Person kein Flüchtling mehr.

In welchem der von Dir benannten Ländern befinden sich in den angrenzenden Ländern eine Gefahrenzone ?

In keinem Land !!!

Was haben wir also.....Menschen die sich als Flüchtlinge behaupten, die aber faktisch gesehen keine Flüchtlinge sind. Wenn nun diverse Länder dies juristisch als richtig erkannt haben, und sich gegen eine "Flüchtlingsaufnahme" verwehren, dann ist das deren gutes Recht, und zudem juristisch einwandfrei.

Kommentar von Radiorocker12 ,

Gut, aber meine Frage war: weshalb sich diese Länder weigern ''flüchtlinge'' aufzunehmen.

ob es ihr Recht ist Flüchtlinge aufzunehmen oder nicht ist schon eine andere Sache. Ich Frage aus welchem Grund sie sich weigern.

Kommentar von 1988Ritter ,

Achselzuck....weil es ihr Recht ist.

Antwort
von CamelWolf, 53

So ist das eben mit manchen Ländern - machen einen auf EU bis sie das Geld und die wirtschaftliche Hilfe haben, anschließend will man von der EU und den daraus resultierenden Verpflichtungen nichts mehr wissen.

Antwort
von Biance, 6

Weil diese Länder mehr auf die Sicherheit ihres Landes bedacht sind würde ich sagen!Die sagen so viel und Schluss.

Ist das wirklich so verkehrt,meine da wird sicher auch besser kontrolliert hier gibt es überarbeite Ämter.Können die wirklich Terroristen von Flüchtlingen unterscheiden gibt es eine 100%Sicherheit?Die Angst nimmt zu und so unbegründet ist es das wirklich???

Antwort
von Hannibu, 88

Da gibt es große Unterschiede... Unter anderem eben die Regierung und ihre Gesetzgebung. Ob man Flüchtlinge aufnehmen sollte, oder nicht ist eine ganz andere Sache, die man hier auch nicht wirklich ausdiskutieren kann, denn da spielen viele Aspekte eine Rolle.

Antwort
von ellymoselli, 98

Jedes Land hat unterschiedliche geschichtliche Hintergründe.Deshalb verhalten sie sich anders.

Antwort
von archibaldesel, 40

Bei denen steht das Recht auf Asyl nicht in der Verfassung. Sie suchen sich aus, wen sie aufnehmen wollen.

Antwort
von railan, 81

Das sind halt Länder, die sich um das Wohlergehen der eigenen Bevölkerung kümmern.

In Deutschland ist das schon lange nicht mehr der Fall.

Kommentar von CamelWolf ,

Reisen Sie - spätestens wenn Sie sehen, wie die Menschen in anderen Ländern (auch innerhalb Europas)  leben, spätestens dann würden Sie Ihre Meinung überdenken.

Antwort
von Scumpy, 57

Weil sie nicht so vorbelastet und vor allem dämlich sind wie Deutschland. 

Kommentar von Radiorocker12 ,

Also bist du der Meinung, das Deutschland auch die Grenzen dicht machen sollte?

Kommentar von Scumpy ,

Nicht ganz zu nein, aber nicht offen wie beim Winterschlussverkauf. Viel viel viel restriktiver und mit Obergrenze. 

Kommentar von Radiorocker12 ,

achso okay. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community