Frage von Loeffelqualle, 67

warum weicht der film so extrem vom buch ab?

ich meine zb alice im wunderland. wer das buch kennt wird mir bestimmt zustimmen! der film verdreht verschiedene ereignisse und erfindet einfach eine neue story. im film ist alice irgendeine auserwählte und muss den "tschabawookie" (oder wie es heißt) besiegen. sie hält das ganze für einen traum! im buch ist sie einfach nur in einem wunderland und läuft da umher, ohne konkretes ziel und lernt einige personen kennen! sie hält das auch nicht für einen traum sondern für die realität und nimmt es einfach so hin! bis auf die personen und ein paar ereignisse ist der film komplett anders als das buch! warum? warum halten die sich nicht einfach ans buch? (ich rede jetzt nicht von der zeichentrick kinder version) klar weils sonst zu lang wird, aber es ist einfach komplett anders!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikeyla1, 38

Hallo,

nun, das ist doch völlig klar. Wer würde einen Film sehen wollen, in dem ein Mädchen ohne wirklich große "Action" durch ein sogenanntes Wunderland läuft und einfach nur irgendwelche Wesen kennenlernt?! Da wäre einfach viel zu wenig Blutvergießen und Action dabei - nicht, dass ich Fan von soetwas wäre. Aber die Filmproduzenten machen einen Film eben genau so, wie die Massen ihn sehen wollen. Sprich: Mit actionreichen Kämpfen, einer interessanten Story und viel Tragik.

Außerdem, aber dieser Faktor spielt weniger mit hinein, ist es manchmal sehr schwierig, alle Details eines Buches in einen Film zu packen, da im Buch oftmals Dinge sehr ausführlich beschrieben sind bzw. die Gedankengänge der Hauptperson dargestellt werden können - im Film eben nicht.

Der Hauptgrund für die Veränderung der Handlung im Buch ist meines Erachtens, wie schon genannt, hauptsächlich, die Interesse der Masse. Wenn die Leute den Film, so wie die Handlung im Buch steht, nicht anschauen würden, dann wird sie eben verändert. Ganz einfach. Bei Alice im Wunderland war es da - leider - nicht anders.

Alles Liebe, Mikeyla 

Antwort
von Saturnknight, 21

Das Buch selbst ist von 1865, das ist schon mal ein erster Grund. Damals waren die Menschen noch anders drauf als heute, was Fantasie und Vorstellungsvermögen angeht.

Dazu kommt noch, daß jeder Regisseur  eigene Ideen einbringt. Künstlerische Freiheit. In dem Zusammenhang: welchem Film meinst du überhaupt? Das Buch wurde erstmals 1903 verfilmt, und ich weiß aktuell von 37 verschiedenen Versionen, darunter als Stummfilm, Zeichentrick, Puppenfilm (Sesamstraße) und sogar als P0rno.

Falls du den recht jungen Film von Tim Burton (von 2010) meinst, dann könnte dir dieser Link helfen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alice_im_Wunderland_%282010%29#Verh.C3.A4ltnis_zur_...

Aber um es vereinfacht zu sagen: es ist ein Disney Film. Da ist Werktreue generell nicht so wichtig. Lies dir mal das Buch "Bambi" durch, da gibt es auch extreme Unterschiede.

Antwort
von larry2010, 34

bei dem film wird dabei stehen das es anch dme buch alice im wunderland ist.

das heisst, es ist nicht die geschichte, die man kennt, sondern wurde verändert udn da kann im prinzip auch nur der name alice übrigebleiben.

Antwort
von babybubu22, 24

Ich denke, Filme sind oft anders da sie in der richtigen Buchform einfach viel zu lange wären. Alles genau so zu beschreiben ist unmöglich!
Meistens wird es zu kompliziert den Inhalt in 2 Stunden zu stecken, deshalb wird er meistens vereinfacht, also der Inhalt und die Abfolge wird ein bisschen verändert. :)

Antwort
von haasi1998, 17

Im Film ist sie quasi zum zweiten mal dort, das wird in den Gesprächen mit der Raupe klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten