Warum waren viele europäische Völker unmittelbar vor der Kolonialisierung so viel fortgeschrittener als die Kulturen die sie eroberten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das stimmt so nicht. Als die Portugiesen Afrika erreichten und dann Teile davon erobverten, trafen sie auf z.T. hochentwickelte Reiche und Kulturen. Vielen Europäern ist eben nicht bekannt, dass es ein Luba, ein Lunda, ein Kuba-Reich gab, eines in Zimbabwe usw. Zugegeben Schußwaffwen hatten die alle nicht, doch ansonsten standen sie anfänglich den europäischen Kulturen nicht in Allem nach. Diese Kulturen wurden von den Portugiesen plattgewalzt, so dass sich mit der Zeit Schwarzafrika weitestgehend ohne eigene Kultur und Wurzeln wiederfand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Völker waren meistens, von Afrika mal abgesehen, ziemlich zivilisiert. Denk mal and die Maya, Inka und Azteken, die riesigere Städte aufgebaut hatten, als die Europäer bis dahin geschafft hatten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr schwierig zu beantworten, Ich denke es liegt tatsächlich an den schwierigen Lebensumständen die in Europa zu bewältigen waren. Alleine die Winter waren bis vor 200 Jahren in Europa kein Zuckerschlecken. Der Mensch war gezwungen sich was einfallen zu lassen um überleben zu können. Das hat sich natürlich im laufe von vielleicht 10.000 Jahren entwickelt. Dann hatte man aber gelernt durch nachdenken und ausprobieren sich das Leben leichter zu machen. Ich war ca. 40 Jahre in der ganzen Welt unterwegs und habe mich sehr oft gefragt, wenn ich die Menschen bei irgend einer einfachen Arbeit auf dem Land gesehen habe: Sind die denn blind? Ich habe mir immer sofort was ausgedacht wie man die Arbeit einfacher machen kann. Ich habe mit den Leuten geredet. Fast immer hatten sie an meinen Vorschlägen kein Interesse. Wir machen das schon immer so - lass uns in Ruhe. Die waren zufrieden und wollten gar nichts ändern. Ich denke die Mentalität muss sich da grundlegend ändern. Das dauert.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fortgeschrittener? Das Wort impliziert falscherweise, dass es eine Linie auf etwas zu gibt (ein Ziel der Entwicklung)! Europäische Zivilisation. Fakt ist, dass südamerikanische Völker zu kolumbianischen Zeit auch ohne Metall im Vergleich zu Europa gleiches oder sogar überlegenes Wissen zur Astronomie, Wasserwirtschaft oder Baukunst usw. hatten. Die Frühe Neuzeit war die Zeit, in der in Europa Scheiterhaufen brannten für angebliche Hexen (Heilerinnen und Heiler, die im Frühmittelalter noch hoch geschätzt waren). Der einzige Grund für den Sieg der Europäer über die Völker Amerikas, Afrikas und Asiens bestand in der Übermacht der Waffen! Und diese entstand dadurch, dass Europa seit der Völkerwanderungen aus vielen konkurrierenden Kräften bestand, welche sich gegenseitig zu militärisch-technischen Spitzenentwicklungen herhochschraubten!      

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach, europäische Kultur verbinde ich mittlerweile eher mit Zwang. Gewisse Sachen nachweisen zu können oder zu müssen. Freiheit wird in der EU immer weiter eingeschränkt.

Die Evolution des menschlichen Intellekts nimmt unter anderem grausame Formen an, sobald was zu holen ist.

Gibt aber bei all der Evolution auch nette Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung