Frage von Bertsaaa, 19

Warum waren einige Leute der Ansicht , dass Martin Luther ein patriotischer großer Mann war?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hutten52, 5

Das meinen nicht "einige Leute", sondern es dürfte unbestritten sein, dass Luther zu den größten Deutschen und auch zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der Weltgeschichte zählt.

1. Er wagte als kleiner Mönch den Kampf mit der mächtigen Kirche seiner Zeit.

2. Er kritisierte unerschrocken die kirchlichen Missstände wie Ablasshandel, Geldgier, Verweltlichung, Reliquienschwindel etc.

3. Er setzte sein Gewissen gegen den Glaubenszwang, die Dogmen und die angebliche Unfehlbarkeit der Päpste, auch auf das Risiko hin, verbrannt zu werden. Damit ist er einer der Vorkämpfer von Freiheit und Individualismus: "Hier steh ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, amen."

4. Er übersetzte das Neue Testament ins Deutsche, damit es jedermann lesen konnte. Dabei schuf er ein Deutsch, das zur Grundlage des heutigen Hochdeutsch wurde. Seine Ausdrucksweise war farbig, zupackend und gefühlvoll: "Man muss dem Volk aufs Maul schauen."

5. Luther wurde zum Schöpfer der protestantischen Kirchen in aller Welt. Persönlichkeiten wie Martin Luther King tragen seinen Namen. 

Kommentar von wfwbinder ,

genauso ist es. Ich finde es auch Phantastisch, das deutscht die erste Sprache ausser Latein, Hebräisch udn Grichisch war, in der man die Bibel lesen konnte.

Antwort
von Ethanto, 7

Luter war ein sehr großer Antisemit. Viele der Hetzschriften der NSDAP im sog "Dritten Reich" führten Luther-Zitate. Hitler selbst hat Luther oft zitiert und die antisemitischen Schriften Luthers haben stark dazu beigetragen dass die sog. Deutsche Kirche "DC" in Nazideutschland gegründet wurde. Natürlich war Luther ein Patriot. Ob das so toll ist, sei mal dahingestellt!!

Antwort
von josef050153, 6

Er hat die katholische Kirche dort lecken lassen, wo die eigene Zunge nicht hingereicht hat - z.B. links hinten an der Schulter und auch etwas tiefer. Das hat viele Menschen imponiert.

Du darfst nicht vergessen, dass durch die katholische Kirche damals viel Geld aus deutschen Landen ohne adäquate Gegenleistung nach Rom geflossen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community