Frage von ismailmikail, 118

Warum waren die russen noch nie auf dem mond?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wippich, 38

Das Rennen ist beendet,nicht mehr nötig

Antwort
von beangato, 69

Kein Geld?

Allerdings haben die Russen schon 1959 mit Luna 2 die erste Sonde zum Mond geschickt und machten die ersten Aufnahmen von der von der Erde abgewandten Seite des Mondes. (ds/1. Juli 2004)

http://www.astronews.com/frag/antworten/1/frage1171.html

Kommentar von JBEZorg ,

Kein Geld für den Weltraum haben die zur Zei hochverschuldeten USA, EU und Japan.

Antwort
von bit77, 40

In der Zeit, als die Mondlandung die Nachriten beherrschte, war noch kalter Krieg. Die USA und die UDSSR lieferten sich in punkto Weltraumforschung einen ebensolchen Kampf, wie das damalige Wettrüsten.

Anfangs waren die Russen vorne, allerdings waren die USA wirtschaftlich stärker und pumpten Milliarde um Milliarde in dieses Geschäft. Es ging hier nicht vordergründig um Forschung, sonder darum, der Welt zu beweisen wer der "bessere" ist.

Aus Wissenschaftlicher Sicht wäre jedes Wettrennen natürlich Unfug, aber bei einer bemannten Mondmission sieht es natürlich anders aus. Die Russen haben in den 60ern schon behauptet, das auch mit Sonden und Satelliten gute und respektable Ergebnisse erzielt werden konnten.

Damit hatten sie auch Recht.

Die  im lauf der Zeit immer schärfer werdenden Geld- und Wirtschaftsprobleme taten ein übriges dazu. So wurde zB. der Pedant zum SpaceShuttle, die Raumfähre "Boran" eingestellt.

Die revolutionären Ergebnisse der Mondmissionen wurden ehedem mit den Russen geteilt, warum also die Kartoffelsuppe zweimal erfinden?

Antwort
von Akelo, 48

So eine Mission ist extrem gefährlich und seid dem challenger Unglück tut das die User auch nicht mehr. Das war damals im kalten Krieg eine Art Wettbewerb zwischen Russland und den USA deshalb bestand mehr drang.

Die Russen sind allerdings ganz vorne mit dabei was die Erkundung der Venus angeht.

Antwort
von taunide, 57

Vielleicht, weil sie vernünftiger sind (waren) und nicht Milliarden für ein eigentlich sinnloses Prestigeprojekt ausgeben wollten (und konnten).

Sputnik hat ihnen als Vorreiter gereicht.

Ich denke aber Pläne für ein "Peterchens Mondfahrt" gab es schon.

Kommentar von SirKermit ,

"und nicht Milliarden für ein eigentlich sinnloses Prestigeprojekt ausgeben wollten "
Falsch. Sie hatten schon viel Rubel rollen lassen, nahezu die gesamte damalige Raumfahrt war ein Mittelding zwischem kalten Krieg und Prestige.
http://www.clavius.info/techsoviet.html

Die wollten es dem Klassenfeind mal so richtig zeigen. Und ließen sich das viel Geld kosten. Da die USA leider die ersten auf dem Mond waren, war damit dieses Thema erledigt. Aber sie hatte ja noch ihre Lunochods, die beiden ferngesteuerten Mondrover.

Antwort
von toomuchtrouble, 46

https://de.wikipedia.org/wiki/Luna-Programm

Auch die Sowjetunion hat ein umfangreiches "Mond"-Programm gehabt und es gab mehrere unbemannte Missionen und Landungen mit Orbitern, Landungssonden und Erkundungsfahrzeugen (Lunochod), deren wissenschaftliche Möglichkeiten wesentlich effektiver waren als das Show-Programm der Nasa, dessen ungeheuren Kosten auch die Sowjetunion nicht mehr tragen konnte.

Dass die Grundidee des Luna-Programms in die richtige Richtung ging, zeigt die Beteiligung der europäischen Weltraumorganisation ESA an der russischen Weiterführung des Programms. Die Mondsonden 25 bis 27 sollen ab 2019 starten.

Antwort
von kreisfoermig, 47

Die USA hatten die UdSSR geschlagen und somit der ganzen Welt bewiesen, das Wirtschaftsmodell der UdSSR bzw. die politische Umsetzung sei weit unterlegen und zutiefst gescheitert. Das heißt längst nicht, dass das US-amerikanische Modell das beste ist, sondern dass es sowie die politische Umsetzung davon so übererlegen war, dass sie es sich sogar gönnen konnten, Männer auf den Mond zu schicken. Letzten Ende ist die UdSSR pleite gegangen und scheiterte endlich u. a. aus wirtschaftlichen Gründen (und da die Menschen es nicht mehr ertragen konnten unter Tyrannei leben zu müssen). Heutzutage wird jedoch in Russland weltklasse Raketentechnik entwickelt.

Antwort
von Flimmervielfalt, 9

Der Mond ist amerikanische Kolonie!

Antwort
von Januar07, 43

Auch, wenn nach außen immer Konkurrenz vorgegaukelt wird, arbeiten Russen und Amerikaner in vielen Bereichen Hand in Hand.

Also wäre es völlig unnötig gewesen, die Reise zum Mond ein 2. Mal zu entwickeln.

Antwort
von 666Phoenix, 19

Waren sie doch! Eben nicht in persona!

Antwort
von JBEZorg, 21

Wozu? Was ist der wissenschaftliche Nutzen?

Antwort
von alexklusiv, 21

Der Mond ist Russland zu billig, da waren die Amis doch schon, was sollen die da?^^

Kommentar von MonkeyKing ,

Dann vielleicht auf den Mars? Immerhin ist er rot.

Antwort
von duckman, 41

Weil die sowieso schon hinterm Mond leben

Antwort
von DirtyHarry85, 54

Weil die Amerikaner die ersten Waren und somit die Lohrbeeren geerntet haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten