Frage von Stachursky, 59

Warum war für Hitler Albert Einstein so wichtig?

Ja. Wieso? Wie hätte er ihm nützlich sein können?

Antwort
von SturerEsel, 12

War er nicht - und wollte es auch nie sein. Nicht umsonst hat er das Exil in den USA gesucht.

Auch aus Hitlers unmittelbarem Umfeld griffen Autoren aktiv in den "Kampf um Einstein" ein und schulten die eigene Ideologie in der Auseinandersetzung mit den Stereotypen der Relativitätstheorie, wie sie im öffentlichen Bewusstsein der Weimarer Republik ihr Unwesen trieben. 1921 stimmte Hitler selbst in die Anti-Einstein-Tiraden seiner Gesinnungsgenossen ein. So klagte er auf der Titelseite des "Völkischen Beobachters", des Hetzblatts der NSDAP: "Wissenschaft, einst unseres Volkes größter Stolz, wird heute gelehrt durch Hebräer, denen im günstigsten Fall diese Wissenschaft nur Mittel ist zu ihrem eigenen Zweck, zum häufigsten aber Mittel zur bewussten planmäßigen Vergiftung unserer Volksseele und dadurch zur Herbeiführung des inneren Zusammenbruches unseres Volkes."

Zwölf Jahre später, im Zuge der "Machtergreifung", setzte Hitler dann alle Hebel in Bewegung, die "Volksseele" wieder zu "entgiften" - um seinen zutiefst verabscheuungswürdigen Sprachgebrauch noch einmal zu bemühen. Und als die deutschen Juden immer stärker unter der Realpolitik des "Führers" zu leiden hatten, machten nicht wenige ihrer maßlosen Enttäuschung und ihrer Wut auf Einstein Luft - indem sie ihm zum Beispiel hasserfüllte Briefe ins Exil sandten.



http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/ideales-feindbild-wie-die-nazis-einste...

Antwort
von WhoozzleBoo, 40

Ja, waren dickste Kumpels. Die sind immer zusammen in Club gegangen.

Antwort
von Mojoi, 46

War er nicht. Ich wüsste nicht, dass er ihn jemals auch nur mit einer Silbe erwähnt hätte.

Kommentar von Stachursky ,

Ja doch. Wegen dem Bau nuklearer waffen.

Kommentar von Mojoi ,

Hitler hat also über Einstein gesprochen im Zusammenhang mit dem Bau nuklearer Waffen?

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Blödsinn. Die haben nichts miteinander zu tun...

Kommentar von diePest ,

Ihr wart dicke Kumpels .. hm?

Antwort
von Barolo88, 30

wie kommst du darauf , Einstein hat seinen deutschen Pass 1933 abgegeben und ist ausgewandert.

Kommentar von SturerEsel ,

Vielleicht solltest du den Artikel bis zum Ende lesen.

Kommentar von Barolo88 ,

hast du das auch gelesen?  Einstein ist seit der Machtergreifung Hitlers nicht mehr nach Deutschland zurückgekehrt und nach Amerika ausgewandert

Antwort
von VeganeKlobrille, 31

Vielleicht für neue Technologien und Waffen? Wie man ja weiß hat man im Deutschen Reich sehr viel mit Wissenschaft und Technik experimentiert.

Antwort
von PeterP58, 22

Wäre mir neu, dass Einstein für Hitler wichtig gewesen wäre...

Wußte Hitler überhaupt von Einstein? o_O Hm *nachdenk

Kommentar von PeterP58 ,

Ja ... da steht nicht wirklich etwas von Hitler im direktem Zusammenhang mit Einstein. Außer auf dem Hetzblatt, aber ob das von ihm selber war bleibt anzuzweifeln.

Kommentar von Ogu456 ,

hör auf mit der scheise! "jetzt zufrieden" halt einfach dein maul kind...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten