Frage von yabbadabbadoo, 66

Warum war der Beruf des Schreibers im alten Ägypten so wichtig?

Kann mir da jemand helfen? Ich weiss es nämlich nicht und kann es nicht nachvollziehen dass der so wichtig war...Und es hieß daß es ohne die Schrift/den Schreiber kein Ägypten geben würde...wieso?? Und wieso war der Schreiber beim Volk hoch angesehen und gefürchtet??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerolsteiner06, 29

Ihr Alleinstellungsmerkmal war, daß sie schreiben konnten.

Da in Ägypten riesige Projekte durchgeführt wurden war dies wichtig für die Planung und für die Durchführung. Das wäre ohne Schrift und Dokumentation ncht möglich gewesen.

Und gefürchtet: 2 Richtungen: 1. Alle Arbeiten, die für die Pharaonen (den Staat) durchgeführt wurden, wurden durch sie dokumentiert. Das gilt sowohl für die großen Bauprojekte (Pyramiden, etc.), als auch für alles andere. Es erfolgte keine Bezahlung ohne daß es durch die Schreiber festgehalten und freigegeben wurde. Damit hatten sie eine riesige Macht.

2. Jährlich kahmen die Nilüberschwemmungen, die extrem wichtig für die Fruchtbarkeit der Felder waren. Gleichzeitig haben die Nilüberschwemmungen alle Eigentumsmerkmale verwischt. Alles was galt wurde durch die Schreiber dokumentiert und konnte auch nur von ihnen wieder interpretiert werden. Damit war ihnen jeder ausgeliefert, daher so sehr gefürchtet.

Antwort
von wfwbinder, 29

Schrift bot die Möglichkeit etwas für die Nachwelt zu erhalten, Nachrichten, ohne Verfälschung durch mündliches vortragen zu übermitteln.

Deshalb warn nicht nur in Ägypten, sondern durch alle Zeiten udn in allen Kulturen, die eine Schrift hatten, die Schriftgelehrten/Schreiber sehr wichtige Leute.

Man muss sehen, es gab sogar Kaier, die nicht lesen und schreiben konnten, sondern die Dokumente mit Zeichen udn Siegel gültig machten und nicht durch eine Unterschrift.

Antwort
von Bambi201264, 32

Damals konnte kaum jemand schreiben oder lesen, die Ägyptischen Hieroglyphen waren ausserdem sehr kompliziert zu "schreiben" (ich würde es eher malen nennen) und wichtig war der, weil er aufmalte, was der Pharao (Gottkönig) so sagte, dachte, meinte und anwies.

Die Schreiber waren eine sehr gehobene Klasse damals und verdienten auch gut.

Kommentar von Hacker48 ,

Sie haben geschrieben. Für sie wäre unsere heutige Schrift auch Malerei. Es waren Schriftzeichen, also hat man damit geschrieben. :)

Antwort
von udaraj, 14

Ein Grossstaat kann nur existieren, wenn Steuern erhoben , Gesetze erlassen und Verträge geschlossen werden. ohne Schrift ist das unmöglich

Antwort
von Akka2323, 22

Warum ist es wichtig, dass einer schreiben kann, wenn es sonst niemand kann?

Antwort
von Schneeflamme, 26

Ich vermute mal, dass die Schreiber so wichtig waren kommt daher, dass sie die (fast) einzigen waren, die überhaupt schreiben konnten - also auch das schwierige alt-Ägyptisch. Sie mussten auch Protokolle (für u.a. den Pharao)  schreiben und wer seine Kinder auf eine Schreiberschule schicken konnte, war nicht gerade ein armer Bauer, sonern musste sich das schon leisten können.

LG Schneeflamme

Antwort
von Rumo1980, 26

Warum ist Geschichtsschreibung heute noch so wichtig wie vor 1000 Jahren?

Kommentar von yabbadabbadoo ,

Kein Ahnung....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten