Frage von chococookie1, 74

Warum war der 1. Weltkrieg so sinnlos?

Hallo, ich muss morgen eine Präsentation zum ersten Weltkrieg halten und ich habe noch nicht so ganz durchdrungen warum genau dieser Krieg ausgebrochen ist und warum er so sinnlos war. Kann mir da jemand kurz und gut was zu sagen? Danke🤗

Antwort
von Diddle97, 29

Meine persönliche Meinung warum er sinnlos war, ist, dass der Nationalstolz niemals in so etwas enden sollte. Er ist ja eigentlich dadurch ausgebrochen, dass ein serbischer Attentäter den österreichischen Thronfolger erschossen hat. Österreich hat Serbien daraufhin mehrere Forderungen gestellt. Serbien hat alle akzeptiert bis auf die Auslieferung des Attentäters.Daraufhin erklärte Österreich den Serben den Krieg. Da Russland mit Serbien ein Bündnis hatte, hat Russland eine Generalmobilmachung angeordnet. Daraufhin fühlte Deutschland sich so bedroht, dass es Russland den Krieg erklärt hat und auf Österreichs Seite in den Krieg gezogen ist. Da Deutschland einen Zwei-Fronten_Krieg vermeiden wollte, hat es FRankreich ebenfalls den Krieg erklärt und durch die verschiedenen Bündnisse sind nach und nach immer mehr Länder n den Krieg miteinbezogen worden, warum später auch gesagt wurde, dass man in den Krieg hineingeschlittert ist.

Antwort
von voayager, 30

Millionen Soldaten verbluteten auf den Schlachtfeldern und das über mehrere Jahre.

Antwort
von emily2001, 50

Hallo,

der erste Weltkrieg zeichnet sich dadurch, daß es vor allem ein Stellungskrieg war, der viele Menschenleben kostete.

Siehe:

http://www.blz.bayern.de/blz/web/erster\_weltkrieg/

Aber die Führungsmächte von damals hielten den Krieg nicht für sinnlos... Patriotismus war überall vertreten...

Siehe auch: die Ermordung von Jean-Jaurés

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community