Warum war das eine billige/dämliche "Anmache"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Spruch war strategisch gar nicht so schlecht. Denn du hast dich ihr nicht offenbart im Stil von "Hallo Melanie, du gefällst mir, ich würd dich gern mal mal näher kennenlernen..." das wäre schwach.

Die Kommentare, dass das ne erkennbare Anmache wäre, sind nicht glaubhaft. Das kann man im Nachhinein leicht kommentieren, wenn man weiss, dass du auf sie stehst, aber ich glaube nicht, dass das das Mädchen direkt so aufgefasst hat. Das Problem ist eher, dass du keinen Bezug zu ihr hergestellt hast, sprich, keine Aussage davor gemacht hast. 

Besser wäre:

"Hey, ich mag dein Mofa, mit dem könnte man gut ne Bank ausrauben. Hast du auch einen Motorradhelm?"

Es gibt eine SMS Taktik, wie man mit Mädchen kommunizieren soll. Ich habe das aus dem Buch "Ich kann euch alle haben", das hat mir Super geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre es nicht ein guter Anfang, Worte vollständig auszuschreiben und sich besser zu formulieren? Dieses "nen" kommt ungefähr dem Stil "Ey du da" gleich, und das findest du sicherlich auch nicht anziehend. Oder doch?

Agiere nicht hölzern, kurzsilbig, aus dem Kontext entrissen. Leite Sätze doch einmal ein, so wie: Hey, ich wollte gerade ein wenig mit dem Motorrad herumfahren, weil heute so ein schöner Tag ist. Wenn du Lust und einen Motorradhelm hast, würde ich dich gern einladen, mitzukommen.

So weiß sie, was du willst und was sie braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satz an sich vlt nicht, kann sein das es an der Art liegt wie du es über gebracht hast. 

Wenn du erst ein Gespräch mit ihr entwickelt hättest und sie das dann gefragt hättest wäre es vlt anders angekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eigentlich würde ich das nicht mal als eine Anmache sehen...aber vielleicht fand sie dass es ein dummer Gesprächsbeginn war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?