Frage von MaxiKing1999, 70

Warum war Bismarck gegen Österreich?

Weshalb wollte er die kleindeutsche Lösung, Preußen hat ja gegen Österreich gekämpft, dass Preußen im Kaiserreich die Vorherrschaft übernehmen kann. Wieso wollte der damalige Bundeskanzler des ND Bundes Österreich nicht mit in ein geeintes Deutschland integrieren?

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Geschichte, 50

Es ging um den Führungsanspruch Preußens. Wenn eine großdeutsche Lösung mit Österreich unter Führung Preußens möglich gewesen wäre, dann hätte es sie gegeben. Das aber hätte Österreich nicht mitgemacht. Außerdem wäre Österreich immer ein Gefahr für die preußische Hegemonie im Deutschen Bund geblieben.

So bereitete Bismarck die diplomatische Isolierung Österreichs vor, bevor es zum Krieg von 1866 kam. Österreich wurde geschwächt, der Norddeutsche Bund konnte gegründet werden und die süddeutschen Länder wurde in die Schutz- und Trutzbündnisse mit Preußen genötigt.

Österreich war außen vor.

Antwort
von KHLange, 13

Bismarck war ein kühl kalkulierender Realpolitiker, dem es in erster Linie darum ging, die Macht Preußens zu festigen, das Problem Österreichs mit dem Deutschland der 2.Hälfte des 19.Jahrhunderts ist ein wenig mit dem Großbritanniens und der EU zu vergleichen. Die deutschsprachigen Teile Österreichs waren neben dem heutigen Österreich (ohne das Burgenland, das damals zu Ungarn gehörte) nur noch das Sudetenland und Südtirol; Österreich umfasste aber damals noch große Teile Norditaliens, und ragte tief in den  Süden Polens und den Westen der heutigen Ukraine hinein. Selbst nachdem sich Ungarn 1867 weitgehend verselbständigt hatte, wohnten in Österreich immer noch eine große Zahl Tschechen, Polen, Slowenen, Italiener, Ukrainer, die sich kaum in ein Deutsches Reich hätten integrieren lassen. Genauso wenig, wie die Commonwealth-Staaten Teil der EU sein können.

Preußen hätte, nachdem er Österreich bei Königgrätz besiegt hatte, dies zur Zerschlagung des damaligen Kaisertums  Österreich nutzen können; mit Rücksicht auf Russland (Polenfrage, was wird aus Galizien?), England, das sehr an einer Balance of Power interessiert war und dem mehr als argwöhnisch auf Preußen blickenden Frankreich verzichtete er darauf und behandelte das besiegte Österreich sehr human. Heute wissen wir, dass er damit die Agonie der Donaumonarchie nur verlängerte, eine der vielen Ursachen des 1.Weltkriegs. Zunächst aber hielt er sich den Rücken frei und konnte sich 1870 im Bewusstsein der militärischen Stärke Preußens leisten, Frankreich in die Falle der Emser Depesche tappen zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten