Frage von wirfaffenfas, 63

Warum wandern die Deutschen so gerne?

Hat das irgendwie einen Hintergrund? In anderen Ländern wir oft nicht so viel gewandert, bzw. Gibt es keine so Wanderkultur

Antwort
von jovoHamburg, 27

Das Wandern findet jedes Jahr immer mehr Anhänger! Ein Grund ist, dass es eine (oder sogar die) Sportart ist, die den ganzen Körper fordert und auch den Geist anregt. Jeder kann unabhängig vom Alter sich bei Bewegung an der frischen Luft entspannen, abhärten und mit anderen sich über alle möglichen Fragen/ Probleme austauschen usw.. Selbst kranken Menschen hilft das Wandern (soweit nicht eine Indikation dagegen steht) zur Besserung und wird deshalb denen von Ärzten empfohlen und teils auch von den Krankenkassen honoriert. Abgesehen von allen diesen Vorteilen lernt man beim Wandern viel von der Natur, der Umgebung, den Menschen und der Landschaft kennen.

Antwort
von der1Frager, 35

Kommt schetze ich mal von der “almkultur“ weil die Bauern die meiste Zeit im Sommer auf der alm waren und die waren meistens auf den bergen und dort musste man hin wandern.

Antwort
von ele777, 28

Ich denke es hat schon früher Hintergründe und ist jetzt nur noch sprichwörtlich und in der Kultur von Bedeutung. Wie die Lieder "Das Wandern ist des Müllers Lust" und so. Auch im Englischen gibt es das Wort "Wanderlust", was wohl nicht ohne Grund übernommen wurde. Doch heutzutage ist es glaube ich nicht mehr so stark, durch die Industrialisierung wurde viel Natur durch Industriegebiete und Fabriken verdrängt. Doch deutsche sind sehr stark im Kauf von Outdoor Kleidung, doch tragen sie viele für nur relativ kleine Wege oder einfach nur so, weil sie es ganz schön finden oder praktisch ist bei manchem Wetter.

Antwort
von Giovanni47, 6

Wandern wird immer beliebter, auch bei eher jüngeren Menschen. Wandern kann man praktisch überall, meistens schon ab dem eigenen Wohnort allein, zu zweit oder in Gruppen. Grosse Vorbereitungen sind selten erforderlich, auch finanziell sind keine grossen Ausgaben nötig. Ein guter Wanderschuh ist aber doch das "A und O", sonst macht wandern ganz einfach keinen Spass.

Die flächenmässig doch kleine Schweiz hat ein Netz von über 60'000 km einheitlich markierten Wanderwegen.

Antwort
von Berni74, 13

Wie kommst Du darauf, daß die Deutschen mehr wandern als andere Nationen?

Kommentar von Sternentipp ,

Ähm, weil es so ist. die Nationen, die man meisten in den Bergen trifft, sind Franzosen, Japaner und eben Deutschsprachige, also auch Schweizer und Österreicher.

Antwort
von Fragedringend, 37

Wir marschieren gerne in andere länder ein weisst du das nicht ?

Nein spass wir mögen unser land und unsre natur deshalb wollen wir viel von unsrem schönen deutschland sehen;)

Und gesund ist es auch

Kommentar von Plopmaster ,

der erste satz ist etwas veraltet. Damit hättest du vor über 60 jahren noch punkten können

Kommentar von Fragedringend ,

Du kannst dir nicht vorstellen wieviele es gibt die wieder ein Grossdeutschland wollen 

Kommentar von Plopmaster ,

naja zum glück nicht genug um es durchzusetzen

Antwort
von BoniCoca, 33

Also ich bin ein Buddha. Wenn man mich irgendwo hinsetzt, dann bleib ich auch da. Vorallem wenn meine Freundin shoppen geht

Kommentar von DerandereAchim ,

"Schatz, wollen wir nicht 'mal wieder spazieren gehen?"

"Na klar. Wenn Du mich trägst!?!"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten