Frage von phil291100, 167

Warum wählen so viele Menschen die AfD und denken sie würden sich politisch arrangieren?

So, ich habe mich jetzt schon seit mehreren Monaten mit der AfD beschäftigt, von lustigen Videos über Diskussionen auf YT zu Gesprächen mit rechten Klassenkameraden. Da mir nie jemand auch nur einen Grund nennen konnte, der plausibel und nicht auf falschen Tatsachen beruht, hoffe ich hier eine bessere Antwort zu finden.

Ich bitte jedoch um eine angemessene Ausdrucksweise und keine Beleidigungen, egal von welcher politischen Richtung!!!

Antwort
von WeicheBirne, 44

Man muß mit einer Partei nicht völlig übereinstimmen, um sie zu wählen. Vermutlich gibt es sogar für die meisten Menschen keine Partei, der sie 100%-zig immer zustimmen.

Im Moment ist Deutschland durch die Flüchtlingskrise in zwei Lager gespalten. Es gibt Menschen, die der Ansicht sind, daß einer möglichst großen Anzahl von Flüchtlingen geholfen werden muß, es gibt aber auch Menschen, die dieser Meinung nicht sind. Letztere finden in den gängigen Parteien keine Unterstützung.

Da die Flüchtlingskrise ein so wichtiges Thema ist, wählen Menschen, die gegen eine Aufnahme der Flüchtlinge sind, die AfD also vielleicht auch dann wenn sie vielen anderen Punkten im Programm der AfD nicht zustimmen.

Sicherlich werden sich einige AfD-Wähler auch mal wieder für andere Parteien entscheiden wenn die Flüchtlingskrise irgendwann gemeistert ist und andere Themen in den Vordergrund treten. Das ist ja das Tolle an der Demokratie, Du kannst Deine Wählerstimme immer gerade dem geben, der Probleme, die Du wichtig findest, anspricht.

Antwort
von Biance, 8

Weil sie genau das tun,diese Wähler beschäftigen sich mit der Politik.

Die sehen was SPD CDU Grüne so in ihrer Zeit tun beobachten und bilden sich dan ihre Meinung!Vergessen nicht und fügen das in ihrer Wahl mit ein.

Ergebnis ist die AFD weil genau diese Patei die Alternative ist.

Jahreland waren es immer CDU SPD Grüne nur anders zusammengestellt,aber die Folgen immer das gleiche.

Immer neue Hilfspackete für Griechenland völlig gleich ob die Auflagen erfüllen oder nicht!Soli sollte 10Jahre sein eine Lüge ist weit rüber hinaus und fällt der weg wie zugesagt nein.Und Maut sollte es die geben nein.Und jetzt das noch mit den Anschlägen in Deutschland durch wir schaffen das!

Da kan man wirklich mal drüber nachdenken ob es nicht Zeit zu Veränderungen ist ,und AFD wieso eigentlich nicht?Vieleicht entäuschen die mal nicht.Wäre doch super.

Kommentar von phil291100 ,

Also erstmal sind die Anschläge nicht dadurch entstanden, dass Merkel gesagt hat :"Wir schaffen das", sondern durch eine falsche bzw. schlechte Integration, was darauf zurückzuführen ist, dass WIR und zwar Europa die Aufteilung der Flüchtlinge nicht geregelt bekommen hat und Angela Merkel da echt Größe gezeigt hat und vielen Ländern eine große Last abgenommen hat, natürlich aber auch in der Hoffnung, dass Staaten wie England sich beteiligen.

Und nun zu "AFD wieso eigentlich nicht": Sehr gute politische Einstellung. Probieren geht über studieren oder was?! Einen Nazi würden die bestimmt nicht enttäuschen, weil sie wahrscheinlich die Grundgesetze verändern würden, wenn sie es schaffen eine Mehrheit zu bilden und dann wirklich auf Flüchtlinge schießen, wie sich Beatrix von Storch das wünscht. Aber wenn du dann mehr Steuern bezahlst, weil die Reichen keine mehr bezahlen müssen bist du wahrscheinlich wieder "enttäuscht".

Antwort
von Krautner, 84

Nun, sie sind mit der momentanen Regierung unzufrieden und haben nicht sonderlich viel Ahnung was Politik angeht, schließlich ist ein Großteil der Bevölkerung stark beeinflussbar durch Medien, daher hat ein Großteil aus Protest gewählt, wobei sie sich nicht genau im klaren waren, wofür die AfD steht, einige wenige vertreten exakt die Ansichten der AfD, ein weiterer Teil ist unzufrieden wie das mit den Flüchtlingen gehandhabt wird, wo die AfD eben sehr präsent war und sich gegen die Flüchtlinge ausgesprochen hat - hat man daraufhin ebenfalls die AfD gewählt.

Kommentar von phil291100 ,

Das denke ich auch, doch viele kommen dann auch noch mit nachgeredeten Argumenten, auf dessen Widerlegung sie dann keine Antwort finden. Ist es dann Trotz oder etwas anderes, wenn sie dann beleidigen?

Kommentar von Krautner ,

Nun, wie bereits erwähnt, lassen sich viele der Bevölkerung von den Medien einlullen und merken gar nicht, was eigentlich geschieht, sie hinterfragen auch nichts, was die Politiker in öffentlichen Talkshows so von sich hergeben, dass das meiste da eher gelogen ist, fällt da wohl niemandem wirklich auf. 

Man nehme mal das Beispiel der Grünen gegen das Deutschlandflaggen verbot während der EM - Grüne Politiker haben auch Deutschlandflaggen draußen hängen, es gab ein Bild einer Grünenpolitikerin in der sie "zitiert" wurde, zum Thema Deutschlandflaggen sollten nicht während der EM rumgetragen oder an Fenstern befästigt werden - das da drunter Satire in der linken Ecke stand - ist niemandem aufgefallen, alle haben nur geschrieen das sie spinnt... - Diejenige die das gefordert haben, waren eine Jugendpartei aus Rheinland Pfalz und die haben nicht wirklich irgendwas zu melden. 

Aber bei diesem Beispiel hat man ja wunderschön erkannt, wie naiv die Menschen sind, sehen etwas ohne es zu hinterfragen, das gleiche bei der AfD. Klar sie ist gegen den Flüchtlingsstrom, aber das sie Homosexuelle diskriminiert ist den meisten iwie nicht klar geworden als sie sich über die Partei informiert haben, das lustige ist daran, dass ich sogar einen Homosexuellen kannte, der diese Partei gewählt hat^^ 

Viele meinen, mit etwas Fernseher kucken und Zeitung lesen, dass sie sich über eine Partei informiert haben, aber dem ist wahrlich nicht so.

Kommentar von Eyjou ,

Wo ist die Partei bitteschön gegen Homosexuelle? Sie ist für eine Strärkung der klassischen Ehe: Mann und Frau. Das ist keine Diskriminierung gegen Homosexuelle.

Es gibt sogar eine Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/Homosexuelle-in-der-AfD-1490981311156762/ (Homosexuelle bei der AfD)

Kommentar von phil291100 ,

Es gibt da so diverse Aussagen von führenden AfD Politikern.

Kommentar von KowloonCN ,

Die Berliner Schwulengemeinde fürchtet sich seit etwa 3 Jahren vor und lebt mit Übergriffen einer ganz bestimmten, wachsenden Klientel. Ich sag nur so viel: sie heißt nicht AfD-Wähler.

Kommentar von JennyJester ,

Die AfD is sehr wohl homophob. Die Stärkung der "klassischen Ehe" ist übrigens sexistisch. Da hast du's. Die AfD ist konservativ vom Feinsten. Sie wohlen dass Homosexuelle keine Recht habne und dass Fraune hinterm Herd stehn und Zuhause bleiben. wei blind kann man eigentlich sein...?

Kommentar von Krautner ,

Mal abgesehen von den allgemeinen Aussagen der AfD, war auch in ihrem Wahlprogramm diverse Äußerungen gegen die Homosexuellen. Mal abgesehen davon, erinnert sich niemand an die Zählung der Homosexuellen die die AfD verlangt hat, damit die alle registriert sind^^? Also - Eyjou, etwas recherche könnte nicht schaden, das meinte ich übrigens mit Medien und Bürger die nichts hinterfragen^^

Kommentar von willom ,


....erinnert sich niemand an die Zählung der Homosexuellen die die AfD verlangt hat, damit die alle registriert sind^^?


Eine " Zählung " und eine " Registrierung " sind zwei ziemlich verschiedene Sachen........, abgesehen davon das ich mich frage, was gegen eine lediglich zahlenmäßig statistische Erfassung  Homosexueller sprechen würde...?

Heterosexuelle sind doch auch alle zahlenmäßig erfasst.

Sind wir nicht alle angeblich " gleich "....?

Also wo ist das Problem...?

Oder hat da vielleicht einfach nur eine Gruppierung Angst, plötzlich belegbar viel kleiner und unwichtiger dazustehen, als wie das bisher der Fall war...?

Kommentar von Krautner ,

Es sind alle Heterosexuellen erfasst? wo das Problem ist? .... wow .... ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen soll *facepalm* 

Antwort
von JennyJester, 23

Die AfD ist konservativ und nutzt die "Flüchtlings-Krise" schamlos aus.

Es gibt nun einmal leider sehr viele Konservative in Deutschland. Homophobie, Sexismus (Frau soll Zuhause bleiben und hinterm Herd stehen) und Fremdenfeindlichkeit sind gerade wieder am steigen. Die Afd nutzt das um ihre konservative Agenda zu verbreiten und die Leute fallen darauf rein weil sie sich nicht informieren, vorher die CDU gewählt haben die nicht viel besser war und nun rumheulen. Dass die Politiker nicht klar darüber reden und nur inhaltsloses Zeug von sich geben hilft natürlich auch nicht gerade. 

Menschen die die Afd wählen sitzen gerne vorm Fernseher und haben keine Ahnung was es heißt sich mal mehrere Quellen zu suchen und sich schlau zu machen. Sie denken nur weil die Afd was zu den Flüchtlingen sagt und sagt, dass die politische Richtung der Merkel nicht toll ist, dass sie ja ach so schlau sind.

Afd ist praktisch der deutsche Donald Trump. Fehlt nur noch dass sie eine Mauer bauen wollen. Sie sagten ja schon dass man zur Not zur Waffengewalt gegen Flüchtlinge greifen soll und dass Homosexuelle sich registrieren lassen sollen. Fehlt ja nicht mehr viel zur Mauer...

Mit Deutschland geht es bergab... Hitler kommt wieder, heißt jetzt Afd. Warum lernen Menschen nicht aus der Geschichte?

Ich studiere Geschichte und ich könnt kotzen wenn ich sehe wie sich alles wiederholt. Es gab schon immer unbegründete, dumme und arrogante Angst vor Fremden, die sich so gut wie nie erfüllt hat...

Antwort
von Philippxx, 56

Ganz einfach weil die AfD eine Alternative bietet zum links-grünen Mainstream!

Kommentar von phil291100 ,

Aber rutscht die Politik nicht immer mehr in die Mitte?

Kommentar von Philippxx ,

Die CDU wandert in die Mitte, die anderen BT-Parteien haben diese leider schon Richtung links verlassen...

Kommentar von phil291100 ,

Nein, meiner Meinung nach driftet selbst "Die Linke" zur Mitte, weil dort der größte Teil an Wählern angesiedelt ist.

Kommentar von Krautner ,

Eine Mitte ist ja nicht schlecht, das Flüchtlingsthema ist ja auch ein Problem. Die AfD kann ja nicht offen sagen, das Menschen mit einem Migrationshintergrund und einer anderen Sexuellen Orientierung minderwertig sind, oder das Frauen für ihre Familie da sein müssen - zwar tun das einige AfDler - aber definitiv nicht alle.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Die Linke driftet nicht in die Mitte. Und die CDU driftet aus der Mitte immer weiter nach links. Leider

Antwort
von DerWeisseRiese, 75

Politische Überzeugung? Es gibt auch Leute die die MLPD wählen. Die Marxistisch-Lenistische Partei Deutschlands. Die sind zb sehr weit links bis linksradikal. Die Leute die die AfD wählen sind halt auch nur Wähler denen keine andere Partei zusagt. Die AfD bekommt viele Zuläufe aus der CDU. Liegt daran, dass es jetzt eine gemäßigte rechte Partei gibt die auch bekannt ist. Der Linke Flügel ist ja durch Die Linke schon viel länger besetzt

Kommentar von phil291100 ,

Dann scheint den Wählern ja aber die AfD doch zuzusagen. Warum?

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Ja weil sie einfach so denken. Jedenfalls der größere Teil. Es gibt auch andere Wähler die einfach keine Lust haben die Volksparteien zu wählen. Sie sind vielleicht deprimiert von der CDU. Sie ist keine richtige konservative Partei mehr meiner Meinung nach.

Kommentar von phil291100 ,

Wenn sie einfach so denken müsste man mal einiges für das politische Interesse in Deutschland tun.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Wieso? Jeder hat seine Meinung. Linke die den Kommunismus wollen ( auch Radikale) werden viel mehr toleriert als Leute die leicht rechts oder sogar nur konservativ sind. Da kommt dann gleich Nazi, von einem Linken, wenn man sagt man möchte eine Begrenzung der Einwanderung. Man hat ja gesehen was passiert wenn man den Kommunismus als Staatsform hat. #DDRistUntergegangen

Kommentar von phil291100 ,

Du hast recht und ich finde die Diskriminierung gegenüber politisch rechts angesiedelten ja auch inakzeptabel. Trotzdem geht die Politik doch über Argumente.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Das Thema ist hier leider schwer zu diskutieren. Aber welche Argumente meinst du?😅

Kommentar von phil291100 ,

Ja, ich habe mir das auch einfacher vorgestellt :)

Mit Argumenten meine ich, dass du Fakten vorlegst die den Wähler überzeugen deine Partei zu wählen. Immerhin herrscht doch im Grunde genommen eine Diskussion zwischen den Parteien.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Ach so, dass meinst du

Antwort
von Daria700, 2

Diese Menschen wollen gehört werden,ändert Merkel ihre Flüchtlingspolitik zum Schutz und Wohlergehen der Menschen in Deutschland nein!

Was kommt den nach der Wahl?Die Finanzierung der Flüchtlinge oder?Es werden zu viele aufgenommen und dazu noch kriminelle!

Und alles wird wieder auf den Rücken der Steuerzahler ausgetragen,hier leben Menschen mit kleinen Einkommen und wer trifft es wieder?

Finde das so nicht gerecht!Helfen ja aber im Rahmen des Möglichen das sowas nicht kommt.Und vieleicht ist die AFD da der Ausweg haben sich doch zu Deutschland bekannt und ich denke das beinhaltet auch die Bewohner oder?Das ganze Rechts soll abschrecken wäre schade wenn das funktoniert.Glaube nicht das alle Ausländer abgeschoben werden ist doch nicht die NPD!

Antwort
von Eyjou, 44

Hast du denn ein Beispiel, was nicht plausibel ist? Was meinst du denn konkret? Also ich finde viele Sachen der AfD richtig und normalerweise wären diese Sachen in der CDU/CSU zu finden.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Leider immer weniger in der CDU. Sie kommt immer weiter von ihrem konservativen Kurs ab. Ich würde sehr gerne die CSU wählen. Bin leider nicht aus Bayern😰

Kommentar von Eyjou ,

Richtig. Aber selbst in Bayern wählen schon mehr und mehr die AfD, weil Seehofer immer nur droht, aber nicht wirklich was mit den Drohungen erreicht. Merkel macht immer noch das, was sie will.

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Ja das stimmt. Ich mag Seehofer. Es wäre schön wenn er sich mehr durchsetzen könnte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community