Frage von lolie123828, 145

Warum wählen so viele Amerikaner für Donald Trump?

Antwort
von MariaSeinfeld, 62

Weil er viele prominente Unterstützer hat und die Leute keine Lobbyisten mehr wollen. Zudem ist nichts verkehrt daran, dass man seine Grenzen besser schützt, mehr gegen den Drogenhandel und illegale Einwanderung tut.

Antwort
von habakuk63, 79

Weil er sich gut verkaufen kann. Weil er einfache Lösungen für komplizierte Probleme anbietet. Weil er das sagt was die Leute hören wollen.

Antwort
von meSembi, 93

Leichtgläubig, lassen sich bequatschen. Und weil er Geld hat, dadurch ist er denen Sympathisch

Antwort
von Accountowner08, 50

Er ist doch ganz unterhaltsam, oder? Deshalb krieg er wahnsinnig viel Aufmerksamkeit von den Medien. Meiner Meinung nach wurde Trump zu mindestens 50% von den Medien gemacht, insbesondere auch von seinen Gegner, den ganzen Komikern, die ihn so lustig finden und sich so gerne über ihn lustig machen.

Laut den Zahlen, die sich gewisse Zeitungen errechnet haben, hat Trump viel weniger für den Wahlkampf ausgegeben als seine Gegner (kürzlich war von 27 Millionen $ die Rede, gegen 180 Millionen für Jeb Bush und etwa dieselbe Summe für Hillary Clinton), aber viel mehr Stimmen geholt. Das ist meiner Meinung nach nur möglich, weil ihm die Medien so viel gratis-Sendezeit geben, weil er so ein bunter Hund ist...

Ausserdem redet Trump sehr bestimmt und selbstbewusst, und die Leute wollen das Gefühl haben, dass einer weiss, wo es lang geht. Dass er ständig falsche, widersprüchliche, unrealistische Aussagen macht, kümmert viele Menschen nicht, sie gehen die Aussagen nicht nachprüfen, es geht nur darum, sich im Augenblick gut zu fühlen, und das Gefühl zu haben, dass da jemand sehr bestimmt auftritt..

Antwort
von SibelAk, 76

Bisher wurde er lediglich von Deligierten gewählt, welche von Parteimitglieder gewählt werden.

Das Volk hat bisher nicht wirklich gewählt, das tun sie über sogenannte Wahlmänner bei der Präsidentschaftswahl.

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Die Aussage ist kompletter Quatsch. Er wurde bisher vom republikanischen Volk gewählt und hat dadurch Del(e)gierte erhalten.

Kommentar von SibelAk ,

Nein von Parteimitglieder der Republikaner.

Antwort
von Daria700, 11

Nun das Verhält sich wohl wie mit der AFD!Menschen möchten Veränderungen Sicherheit!

Und wenn das was jetzt ist genau das Gegenteil macht sucht man Alternativen oder?

Kommentar von Hannibally ,

...hast Du denn auch mal das Programm der AfD gelesen?

Kommentar von Daria700 ,

Hast du vergessen was mit der CDU kam?

Antwort
von Ysosy, 49

Dazu muss man das Parteiensystem und dessen Wähler verstehen.

Es gibt nur 2 Relevante Parteien. Und die Wähler unterstützen teilweise über Generationen Eine der beiden Parteien. In solchem Fall ist es fast egal wer der Präsidentschaftsanwärter ist. Man unterstützt seine Partei, komme was da wolle. Wichtig ist nur das die Andere Partei nicht gewinnt.

Antwort
von ichjanedutarzan, 59

Das ist eine verdammt gute Frage, die ich dir leider nicht beantworten kann, deshalb ist dieser Text hier ein wenig sinnfrei...

Antwort
von Hannibally, 6

Wegen der flotten muffig-frischen Maiskolbenfrisur!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten