Frage von Anne2424, 39

Warum wache ich so oft gegegn 3 Uhr auf und rieche Parfum?

Ich wach oft gegen 3 Uhr frühs auf, entweder ich rieche Parfum, welches ich kenne aber nie benutze und auch nicht in meiner Wohnung habe, oder den Display vom Fernseher leuchtet, obwohl das nur mit Fernbedienung geht und der TV aus ist wenn ich einschlafe, ein anderes Mal wache ich auf weil ich das Gefühl hatte mehrmals angetippt worden zu sein und bin dann auch hellwach, oft denke ich über Dinge nach die dann kurze Zeit später auch tatsächlich so passieren, kann mir das irgenjemand erklären??

Antwort
von Meatwad, 24

Ich wach oft gegen 3 Uhr frühs auf, entweder ich rieche Parfum, welches ich kenne aber nie benutze und auch nicht in meiner Wohnung habe

Der Übergang vom Wachsein zum Schlaf (und umgekehrt) ist wissenschaftlich/neurologisch überaus interessant. Es ist das reinste ElDorado der Sinnestäuschungen. Die olfaktorische Wahrnehmung, sprich der Geruchssinn, ist, insbesondere was die Erinnerung betrifft, zu erstaunlichen Leistungen und Täuschungen in der Lage. Er ist stärker mit unseren Emotionen verbunden, als vielen Menschen klar ist.

Ein regelmäßiges Aufwachen zur gleichen Uhrzeit ist ebenfalls nichts unnatürliches.

oder den Display vom Fernseher leuchtet, obwohl das nur mit Fernbedienung geht und der TV aus ist wenn ich einschlafe

Technik, die sich verselbsttändigt, ist in keinster Weise übersinnlich. Dafür gibt es unzählige rationale Erklärungen.

ein anderes Mal wache ich auf weil ich das Gefühl hatte mehrmals angetippt worden zu sein und bin dann auch hellwach

Dies ist ebenfalls auf den Übergang zwischen Schlaf- und Wachzustand zurückzuführen. Hier gibt es die unterschiedlichsten Phänomene. Sehr häufig kommt auch der "Sturz" vor. Man beginnt einzuschlafen und wacht ruckartig, mit dem Gefühl, gerade irgendwo runterzufallen, wieder auf. Es gibt Vermutungen, daß dies auf die lange Zeit zurückzuführen ist, die unsere Vorfahren nachts auf Bäumen verbrachten.

oft denke ich über Dinge nach die dann kurze Zeit später auch tatsächlich so passieren

Du denkst genauso oft bzw öfter über Dinge nach, die danach nicht passieren. Du schenkst nur denen, die passieren, mehr Beachtung. Das nennt sich selektive Wahrnehmung. Hat jeder. Ist ganz normal, wie alles andere, was du beschrieben hast.

In erster Linie wird deine selektive Wahrnehmung möglicherweise durch den Aberglauben an Geister und das Übersinnliche beeinflusst. Wer erkennt, daß es so etwas nicht gibt, erlebt auch nicht mehr so viel Rätselhaftes. Oder er bewertet es rational, weil er sich der rationalen Erklärung nicht verschließt.

Du siehst, es gibt für alles eine irdische Erklärung. Es gibt keinerlei Grund, einem solchen Blödsinn wie dem Gerede von "verstorbenen Seelen" Aufmerksamkeit zu schenken.

Antwort
von Cocoliker, 22

es kann sein das du schläfst und es dir echt vorkommt. Also ich würde einen Psychologen empfehlen aber nicht weil du verrückt bist sondern weil so etwas einen echt fertig macht. Habe selber solche erfahrungen

Antwort
von jackjack1995, 13

Ich stimme jovetodimama zu.

Das gleiche würde ich auch sagen. Wenn du noch Fragen oder so hast, schick mir ne Freundschaftsanfrage, wenn du magst. Ich kenne mich mit dem Thema aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten