Frage von diaeta, 116

Warum verursachen zuckerfreie Kaugummis Durchfall?

Ich hab heute 20 zuckerfreie Extra Kaugummis gekaut UND geschluckt. Zuerst bekam ich Blähungen und jetzt nach dem Abendessen Durchfall. Auf der Verpackung steht, dass die Kaugummis bei übermäßigem Verzehr abführend wirken können. Aber wieso ist das so? Passiert das nur mir? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Aliha, 46

Zuckerfreie Kaugummis und Bonbons werden mit Xylit. Mannit, Sorbit und anderem gesüßt, Das sind keine Süßstoffe sondern sogenannte Zuckeraustauschstoffe. Diese wirken im Gegensatz zu Süßstoffen abführend, bei einem mehr, beim anderen weniger. Mit dem Schlucken hat dein Durchfall nichts zu tun, trotzdem solltest du das unterlassen da die Kaumasse unverdaulich ist und in dieser Menge Beschwerden verursachen kann.

Antwort
von putzfee1, 34

Das liegt an den Zuckeraustauschstoffen, mit denen diese Kaugummis gesüßt sind. Die wirken abführend.

Warum schluckt man um Himmels Willen 20 Kaugummis? Die wirft man in den Mülleimer, wenn sie nicht mehr schmecken!

Antwort
von Savix, 62

Hi,

viele Kaugummis oder auch Getränke sind mit sogenanten Zuckeralkoholen gesüßt, welche oft mit Süßstoffen verwechselt werden.
Die können vom Körper nicht abgebaut werden und da sie meist weniger süß sind als Zucker, braucht es sie auch in grossen Mengen. Deshalb kann es vorkommen, dass man beim Verzerr von Lebensmitteln, welche mit Zuckeralkoholen gesüßt wurden, Durchfall bekommt.

Antwort
von DerOnkelJ, 58

Weil zuckerfreier Kaugummi einen Zuckeraustauschstoff enthält. Und dieses Zeuch verursacht bei übermäßigem Verzehr Durchfall.
Wenn du nur einen oder zwei von den Dingern kaust wird der Stuhl nur etwas weicher.

Das passiert übrigens bei jedem. Es gibt Menschen die vertragen mehr von dem Stoff, andere weniger. Aber irgendwann flutscht es bei jedem raus.

Kommentar von Savix ,

Weil zuckerfreier Kaugummi einen Zuckeraustauschstoff enthält. Und dieses Zeuch verursacht bei übermäßigem Verzehr Durchfall.

Zuckeraustauschstoffe werden in solch kleinen Mengen verarbeitet, dass sie auf den Körper kaum Auswirkungen haben.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Wirklich DUrchfallauslösend ist der Stoff Phenylalanin, und der entsteht durch Aspartam, dem Süßtstoff in vielen Kaugummis.

Auszug aus Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Phenylalanin

Industrielle Verwendung

Der künstliche Süßstoff Aspartam ist ein

L

-Aspartyl-

L

-phenylalanylmethylester, also der Methylester eines Dipeptides aus

L

-Asparaginsäure und

L

-Phenylalanin. Der Arzneistoff Nateglinid wird aus

D

-Phenylalanin hergestellt.

[9] [10]

Zur Synthese des Arzneistoffes Alacepril wird

L

-Phenylalanin als Edukt eingesetzt.

[11]

In der stereoselektiven Synthese sind (

S

)- oder (

R

)-Phenylalanin und deren Derivate als Edukte und enantioselektive Katalysatoren von Bedeutung.

Kommentar von ArchEnema ,

Das hast du schön rauskopiert (naja, eigentlich nicht), aber da steht (auch im Rest des Artikels) nichts von Durchfall!

Der "Stoff" Phenylalanin ist übrigens eine stinknormale Aminosäure, die in praktisch jeder Eiweißquelle vorkommt, z.B. in Fleisch. Macht Fleisch auch Durchfall?

Kommentar von DerOnkelJ ,

Ein weiteres Zitat aus dem Artikel:

"Bei übermäßigem Verzehr kann Phenylalanin abführend wirken."

Noch Fragen?

Kommentar von ArchEnema ,

Eben weil sie im Dünndarm nicht verdaut werden, machen sich die Dickdarmbakterien über die Zuckeraustauschstoffe her. Man kann sie als Ballaststoffe ansehen. Fermentierbare Ballaststoffe (z.B. aus  Bohnen, Zwiebeln, etc.) verursachen bekanntermaßen auch Blähungen.

Antwort
von BehindYou, 49

Das waren doch bestimmt Minz Kaugummis oder? ^~^

Antwort
von Mondmayer, 45

Wegen der Wirkung des Süßstoffes.

Antwort
von voayager, 29

Die physiologischen Vorgänge nach dem Kaugummi kauen wurden dir werte Vodkanna schon einige Male erklärt. Hier nun erneut und daher, muß ich nicht auch noch Wasser in Rehien, Donau oder Saar hineinschütten. Daher ist ein Perspektivwechsel durchaus angebracht, wie mich deucht.

Immer wieder neu gelingt wes dir dich in mießliche Situationen hineinzumanövrieren, dich in eine Schieflage zu bringen. Daher folgende Fragen:

1. seit wann werden von dir tapfer diese Gummis geschluckt?

2. macht es dich betroffen, wenn du nachher Verdauungsbeschwerden hast?

3. schluckst du diese Kaugummis weil du sie als Nahrungsersatz ansiehst?

4. schluckt du sie, weil du ein inniges Verhältnis zu ihnen erwarbst und sie dann verinnerlichen möchtest?

5. löst der Schluckvorgang magische Gedanken bei dir aus?

6. möchtest du bewußt deinen Körper ein wenig abstrafen?

7. kannst du dir ein leidfreies Leben bereits nicht mehr vorstellen?

So, 7 auf einen Streich, wie beim tapferen Schneiderlein auch, das sollte genügen.

Alles übrigens erfragt in der Manier Berhold Brechts. Hier dazu die Blaupause:

Bertolt Brecht: Fragen eines lesenden Arbeiters

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon
Wer baute es so viele Male auf? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die Chinesische Mauer fertig war
Die Maurer? Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie? Über wen
Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis
Brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang
Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.

Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer
Siegte außer ihm?

Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?

So viele Berichte.
So viele Fragen.

Kommentar von diaeta ,

1. seit wann werden von dir tapfer diese Gummis geschluckt?
- Schon immer.

2. macht es dich betroffen, wenn du nachher Verdauungsbeschwerden hast?
- Ne, dat ist ja vorprogrammiert.

3. schluckst du diese Kaugummis weil du sie als Nahrungsersatz ansiehst?
- Nein, weil ich's mir angewöhnt habe.

4. schluckt du sie, weil du ein inniges Verhältnis zu ihnen erwarbst und sie dann verinnerlichen möchtest?
- Nein...

5. löst der Schluckvorgang magische Gedanken bei dir aus?
- Nein.

6. möchtest du bewußt deinen Körper ein wenig abstrafen?
- Nein.

7. kannst du dir ein leidfreies Leben bereits nicht mehr vorstellen?
- Doch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community