Frage von django7, 63

Warum verträgt meine Psyche keine Horrorfilme mehr?

Ich habe früher (vor 5-6 Jahren) täglich vor dem schlafen gehen Horrorfilme geguckt, ich hatte da auch keine Probleme einzuschlafen und Alpträume hatte ich auch keine.
Irgendwann wurde mir das dann zu langweilig und ich habe aufgehört Horrorfilme zu gucken.
Und jetzt, vor einiger Zeit hab ich mal angefangen The Walking Dead zu gucken, am Anfang war's auch gar nicht so schlimm aber plötzlich bekam ich jede Nacht Alpträume davon. Da habe ich auch direkt aufgehört die Serie zu gucken. Nun bin ich 19 Jahre alt und ich habe mir am Wochenende einen Horrorfilm mit ner Freundin geguckt und bekomme wieder jede Nacht Alpträume... kann mir jemand sagen woran das liegt?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von jumper121, 36

Ich konnte mir früher auch die schlimmsten horror filme angucken aber jetzt habe ich leider das gleiche problem.

Antwort
von CrystalSnow, 41

Ist bei mir genauso, und ich bin mir auch nicht sicher wieso das so ist. Ich erkläre es mir dann so, dass es vllt am Umfeld liegen könnte. Hat sich bei dir etwas getan? Ist zum Beispiel jemand gestorben, ist in deinem Umfeld Streit oder machst du dir grad Sorgen wegen etwas? Man verarbeitet ja im Traum noch "offen stehende" Sachen, und wenn ich gestresst bin, träume ich immer. Wenn dann noch ein  Horrorfilm dazukommt, kann ich gleich wach bleiben.

Antwort
von Akascha7, 24

Weil die Seele nicht unterscheiden kann ob das jetzt echt passiert oder nicht und irgendwann versucht sie es zu verarbeiten und das passiert Dan in Träumen . Bei mir war es übrigens auch so ich vasteh heute auch noch nicht warum ich mir sowas überhaupt angesehen habe. ^^

Mfg

Antwort
von dakhlallah, 22

Kann sein du leidest unter angst zustande
Hoffe ich habe das rechtig auf deutsche geschrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten