Frage von LadyOrient, 82

Warum verticken die Mexicaner die Drogen in den Usa?

Hallooo, warum schmuggeln die Mexicaner die ganzen Drogen über die Grenze, warum verkaufen die das nicht dort in Mexico, haben die dort weniger Abnehmer? Und was machen die mit dem Geld das Sie in den Usa erwirtschaftet haben, überweißen Sie sich das direkt aufs Mexikanische Konto?das würde doch auffalen bei den Summen. Bitte um Antwort.

Dankee

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von seife23, 33

Kokain und Cannabis sind einfach keine Drogen, die Einzug in die arme mexikanische Bevölkerung gefunden haben. In den 70ern gab es im Süden der USA einen "Drogenboom" und die Nachfrage ist so drastisch gestiegen, dass zu dieser Zeit viele Kartelle und Schmugglergruppen gegründet wurden. Für das Kartell ist es halt lukrativer und simpler Drogen kilogrammweise an Zwischenhändler in den USA zu verkaufen und sich nicht weiter mit dem Vertrieb zu beschäftigen, als diesen auf Gramm-Basis in ihrem eigenen Land abzuwickeln. 

Zudem handelt es sich bei Drogengeld oft um Bargeld oder um andere bare Wertanlagen, die nicht selten bereits vorher auf illegale Weise erwirtschaftet wurden. Bei einem so risikoreichen Geschäft, was den Tod nach sich ziehen kann, riskiert es keiner von der Bank erwischt zu werden. 

Antwort
von Serqiinh0, 40

In den USA gibt es halt viel mehr Geld, die werden das bestimmt auch in Mexiko verkaufen. Ich vermute, dass sie das alles Bar bekommen und/oder andere Konten dafür aufbringen.
Für die Mexikaner ist halt USA/Kanada etc, Markterweiterung. Warum denn nicht expandieren

Antwort
von GelbeForelle, 23

USA is reicher, kannste mehr verlangen. Über weisen is eher unwahrscheinlich, wäre ja dumm, die behalten es einfach bar und schmuggeln es über die Grenze

Antwort
von kalippo314, 10

1. In Mexico herrschen katastrophale Zustände, die Mafia herrscht dort und das Land ist arm

2. Als illegaler Flüchtling in den USA muss man sich immer vor der Polizei hüten, da ist es mehr oder minder (zumindest gefühlt) egal ob man sich auch noch anderweitig strafbar macht

3. Als Flüchtling kriegt man in den USA nur die totalen Scheißjobs, mit Drogenhandel verdient man wenigstens ganz gut (hier ist es nicht anders)

Antwort
von poldi1405, 21

Weil die Amis mehr zahlen können

Antwort
von Daniel079, 27

Google ist dir wohl eine fremdartige Erfindung, wie? Amerikanische Dollar sind mehr wert, als mexikanische Pesos, das könnte ein guter Grund sein. Des Weiteren finden sich auf beiden Seiten genug Abnehmer. Auf Konten überwiesen wird gar nichts, alles wird mit barem bezahlt. Sie haben viele Wege, das Geld oder die Drogen auf die andere Seite der Grenze zu bringen...Tunnel, Kleiderkanonen, Schmuggler und vieles mehr.

Antwort
von xo0ox, 24

Weil in Amerika die Markt-Preise wohl um einiges besser sind, in Mexiko können sich vermutlich weniger Drogen leisten.

Nein das eingenommene Geld wird vermutlich zuerst Gewaschen da es sonst auffällt.

Antwort
von maraku, 2

Zum einen mehr Abnehmer (Nachfrage groß), zum anderen ist das Angebot klein weil da niemand was anbauen kann. Dort können sies teurer verkaufen. Und als ob sies überweisen, das ist Schwarzgeld. Sofern das Geld nicht gewaschen wird, wird das Bar übergeben.

Antwort
von tony5689, 8

Bei 300millionrn amerikanern, von denen mindestens die hälfte irgendwelche illegalen drogen konsumiert fragst du wirklich warum man drogen schmuggelt? Es geht immer darum geld zu machen, egal wie. Geld regiert nunmal die welt...

Und das geld wird in der regel gewaschen, und geht dann irgendwie über paar umwege zurück zum erzeuger...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten