Warum versuchen Männer es immer wieder, sich vor Unterhalt zu drücken?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt sicher einige "Rabenväter" (wie es ja auch "Rabenmütter" gibt...), die sich gern um den Unterhalt drücken würden, wenn sie es könnten...

Allerdings gibt es sehr viele Väter, die schlichtweg nicht in der Lage sind, ihren Verpflichtungen nachkommen....

Und dann gibt es noch die Männer, die von den Müttern ihrer Kinder lediglich zu "Zahlvätern" degradiert werden und verzweifelt versuchen, wenigstens einen kleinen Teil ihrer Rechte durchzusetzen, indem sie die Unterhaltszahlungen nicht bedingungslos leisten....

____________

Seit deinem 18. Geburtstag muss der Vater nichts mehr für dich an deine Mutter zahlen und ist auch dem Jugendamt nicht mehr auskunftspflichtig....

Wenn du ab dann noch Unterhalt begehrst, musst du dich selbst darum kümmern. Dazu reicht es aber nicht aus, den Vater lediglich zur Zahlung aufzufordern, sondern

  • du musst ihm deinen Unterhaltsanspruch zuerst einmal nachweisen (Schulbescheinigung, Immatrikulationabescheinigung o.ä....).
  • Da bei nachgewiesenem Unterhaltsanspruch beide Eltern ab der Volljährigkeit barunterhaltspflichtig sind, müsstest du beide Eltern zur Offenlegung ihrer Einkommen auffordern, da dein Gesamtanspruch bzw. die jeweiligen Anteile beider Eltern nur ermittelt werden können, wenn das Einkommen beider bekannt ist...
  • Beide Eltern müssen die an sie gestellte Forderung auch nachvollziehen können (also ggf. alle Unterlagen einsehen können
  • Auch du selbst bist dann zur Offenlegung deines eigenen möglichen Einkommens bzw. anrechenbarer Ersparnisse ... verpflichtet

Mit Beendigung deiner Schulzeit bist du auch nicht mehr "privilegiert", was bedeutet, dass der Vater dir selbst nur noch Unterhalt zahlen müsste, wenn ihm nach Abdeckung aller möglicher vorrangigen Unterhalte (minderjährige o. privilegierte Kinder, seine Ehefrau...) noch genügend (mehr als 1300 Euro) von seinem Einkommen verbleibt... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Menschen heute so gut wie kein Verantwortungsgefühl mehr haben. Sie wollen alle Freiheiten haben und alles machen können was sie wollen. Sie wollen aber nicht mehr für die Folgen ihrer Taten einstehen. Die Menschen kennen nur noch Rechte, aber keine Pflichten mehr.

Das ist auch zum großen Teil die Schuld des Staates und der Politik. Sie hat den Menschen in den letzten Jahrzehnten zu viel durchgehen lassen. Zahlungsverweigerer müssten viel mehr in die Pflicht genommen werden.

Wenn der Vater seine Vermögensverhältnisse nicht offen legt, dann müssen die Behörden entsprechende Einkünfte einholen und sich die notwendigen Informationen selbst beschaffen. Der Datenschutz müsste für solche Fälle komplett außer Kraft gesetzt werden. Denn die Interessen des Kindes sind wichtiger als das Recht auf Datenschutz beim Vater.

Ich gebe dir vollkommen Recht. Man würde sich viel Zeit und Kosten ersparen, wenn man zu seiner Verantwortung stehen und gleich zahlen würde. Besonders wenn die Vaterschaft sicher ist.

Doch ich denke das es auch viele Väter gibt, die die Vaterschaft anzweifeln und deshalb nicht bereit sind zu zahlen. Keiner will und muss für ein "fremdes" Kind bezahlen.

Ich finde es gut das du zum Anwalt gegangen bist. Auch wenn du nicht bei deinem Vater wohnst so ist er trotzdem für dich und dein Wohlergehen verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich versuchen auch ganz viele Mütter sich vor dem Unterhalt zu drücken.

Kein Interesse am KInd. Gar nicht so selten ist es, dass Elternteile einfach nicht genug für Unterhalt verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer schön die Händchen aufhalten. Papi zahlt ja. Und Du bist 18? Dann muss Deine Mutter aber auch zahlen. Denn ab 18 sind beide Elternteile barunterhaltspflichtig. Es auch noch gar nicht gesagt das er noch für Dich zahlen muss. Wenn Du in Ausbildung bist und AZUBI Geld bekommst kann der Unterhalt auch wegfallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nobume
11.10.2016, 12:00

Ich habe noch kein eigenes Einkommen und wohne noch mit meiner Mutter zusammen. Bin auch nicht in einer Ausbildung, sondern besuche die 12. Klasse eines Gymnasiums. 

0

Jetzt muss ich zu den Thema auch mal was sagen. Immer die bösen väter. . . . Mein Mann hat immer unterhalt gezahlt und war dafür arbeiten. MUTTER nie arbeiten immer Hartz 4. Aber Vater war der böse wo sie Geld verdiente kein Bescheid zu bekommen. Und über Anwalt es machen zu müssen, kam raus er muss nix mehr zahlen. Und ende des Liedes, Kind nun 19, Ausbildung abgebrochen odopische Vorstellung von Ausbildungen. Mit schlechten Noten Sonderwünsche usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... sie sind lernfähig geworden, denn die Frauen machen es ihnen doch vor, wie es geht, oder übersehe ich etwas?

... und das Jugendamt hat damit gar nichts am Hut, warum denn auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab Vollendung deines 18. Lebensjahres sind beide Eltern unterhaltspflichtig. Du kannst dich an das Jugendamt wenden, die fordern dann von beiden Eltern die Einkommensunterlagen an und berechnen die Quote nach der anteilig Unterhalt zu zahlen ist. 

Weigert er sich, die Unterlagen einzureichen, dann lass dir vom Jugendamt einen Beratungsschein geben, geh zum Anwalt,der beantragt Verfahrenskostenbeihilfe- spätestens an dieser Stelle muss dein Vater schon mal "die Hose runterlassen", denn das Gericht prüft, ob die VKH zustehet oder ob nicht ein Elternteil den Verfahrenskostenvorschuß zahlen kann.

Es ist ärgerlich, aber manche Väter denken, sie säßen am längeren Hebel. Das ist dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nobume
11.10.2016, 12:16

Bin auch schon zum Anwalt gegangen. Er hatte eine Frist bis zum 28.09 den Restbetrag zu zahlen. Am 03.10. kamen dann wieder nur lächerliche 150 Euro. Er hatte nun bis zum 10.10. Zeit, seine Gehaltsabrechnungen meinem Anwalt zu überreichen, allerdings glaube ich nicht, dass er das getan hat, wenn er sich schon beim Jugendamt geweigert hat.

Ich versteh nur nicht so ganz, warum so viele Männer glauben, dass sie sich vor Unterhaltszahlungen drücken können? Meistens ist es doch nur unnötiger Stress für beide Parteien. Bei mir muss auch eigentlich gar nichts berechnet werden, da ich noch bei meiner Mutter wohne, da gilt eigentlich die Düsseldorfer Tabelle.

0

na ja, 2/3 der Väter brauchen den vollen Unterhalt ja auch nicht zahlen, weil sie zu wenig Geld haben oder sich eben erfolgreich rausmoglen, indem sie sich arm rechnen. 

Ich habe meine Kinder weitgehend alleine finanziert als Mutter, bei den Vätern war halt nichts zu holen.

Von daher kannst du schon mal froh sein, dass das bei deinem Vater nicht der Fall ist. Aber ab 18 Jahren wird der Unterhalt von Grund auf neu berechnet und daher ist dein Vater berechtigt, abzuwarten, bis du Unterhalt einforderst und eine Neuberechnung erfolgt. Dafür muss nicht nur der Einkommensnachweis von deinem Vater, sondern auch von deiner Mutter herangezogen werden und wenn deine Mutter auch ein gutes Einkommen hat, muss sie natürlich auch ihren Anteil am Unterhalt zahlen, bzw. sie tut das, indem sie dir Wohnung und Essen zur Verfügung stellt. Und dann sollten 150 Euro & 190 Euro Kindergeld ja ausreichen zum Leben.

Du bist ja nun beim Anwalt und der wird beide Gehaltsabrechungen einfordern und feststellen, was jeder Elternteil an Unterhalt zu zahlen hat. 

Das gleiche passiert auch wieder, wenn du bafoeg beantragst.

Am Ende wird es deinen Vater aber vermutlich günstiger kommen, als wenn er den bisherigen Unterhalt einfach weiter gezahlt hätte, denn so viel wird dir wohl nicht mehr zustehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
da er jetzt ne neue Familie hat

Dein Vater hat also weitere Kinder, die jünger sind als du, somit unter 18.

Bei dir als Volljährige sind beide Elternteile zu gleichen Teilen barunterhaltspflichtig. Wie viel zahlt deine Mutter?

Es ist korrekt, dass dein Vater dir mit erreichen der Volljährigkeit weniger Unterhalt zahlst, denn du bist in erster Linie selbst für deinen Unterhalt verantwortlich.

Deine jüngeren Halbgeschwister sind vorrangig zu betrachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nobume
11.10.2016, 13:04

Bei den zwei Söhnen handelt es sich nicht um seine eigenen Kinder! Die zwei Söhne sind aus anderen Beziehungen seiner Frau, einer der Söhne ist schon Anfang 20 und wohnt immer noch bei seiner Mutter. Mit seiner neuen Frau hat er nur eine 9 Jährige Tochter.

Ich weiß nicht wie viel meine Mutter für mich zahlt, allerdings wohne ich mit ihr zusammen und sie übernimmt die Miete, zahlt für Lebensmittel und sonstige Nebenkosten wie Strom, Telefon, etc.

Dass mein Vater weniger Unterhalt zahlen muss, ist mir bewusst, allerdings keine 150 Euro, sondern mindestens 326 Euro (laut Düsseldorfer Tabelle)

0
Kommentar von claudialeitert
11.10.2016, 14:29

Das minderjährige Kind geht vor dir. und was dein Vater verdient weiss du ja nicht ? also gibt es noch keine festgelegte Summe. Kann ja auch ne Mangelfallberechnung kommen.

1

Weil das immer nur unclevere Männer sind!

Wer schlau ist, macht erst gar keine Kinder, aus genau diesem Grund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
11.10.2016, 13:06

Hey exxonvaldez

Gut das deine Eltern für paar Minuten genau diesen Gedanken nicht hatten. 

0

Woher weißt du, dass dir mehr zusteht? Hast du einen Unterhaltstitel? Du bist volljährig. Bist du in einer Ausbildung oder Schule?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nobume
11.10.2016, 11:58

Ich gehe noch zur Schule und wohne noch bei meiner Mutter. Mein Vater verdient eindeutig mehr als 1500 Euro Netto im Monat, da er dreischichtig in einem Autowerk arbeitet. Ich weiß jetzt nicht wie es aussieht seit meinem 18. Geburtstag, aber vor meinem 18. Geburtstag hatte ich einen Unterhaltstitel.
Mein Vater ist zwar verheiratet und seine Frau hat drei Kinder, allerdings sind zwei von den drei Kindern nicht seine leiblichen Kinder.

0
Kommentar von claudialeitert
11.10.2016, 14:36

Dein Vater hat einen selbstbehalt von 1080 Euro und wenn er die kinder adoptiert hätte dann zählen die auch . wenn nicht nur die 9 jährige Tochter

1

Was möchtest Du wissen?