Frage von poloman22, 46

Warum verstehen sich manchmal Politiker, trotzdem wenn sie aus einer ganz anderen Partei kommen?

Ich las oft, dass Politiker sich gut verstehen, auch wenn sie aus einer ganz anderen Partei kommen.

Antwort
von LaurentSonny, 28

Weil sie auch Menschen sind. Parteien sind nur eine Mitte von einer Menschenansammlung. Du/Deine Eltern wählen ja nicht die Partei, weil sie 100%ig mit euren Werten übereinstimmt. Das passiert so gut wie nie. So hat selbst Merkel's Wort nicht das Wort der Partei, sondern es sind ihre Worte. Bestes Beispiel: Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg) oder Boris Palmer (OB Tübingen (BW)) - Sie sind beide Grüne, doch sagen sie oft was entgegen der Parteipolitik. Da vertreten sie dann ihren eigenen Standpunkt und nicht den aller Grünen in Deutschland oder BW

Antwort
von Turankoc, 15

Weil diese Frage irgendwie sinnlos ist :D
Ne aber im Ernst jetzt mal:
Jemand aus der Grünen-Partei und aus der Linken Partei werden sich wohl nicht die Köpfe einschlagen. Eine Freundschaft kann auch zwischen einem linken Politiker und CDU-Politiker entstehen, einfach weil man in der Freundschaft auf die politische Richtung keine Acht gibt. (Es Seiden, es sind politische extreme wie AfD oder die deutschen Kommunisten, dann sollte man sich schon fragen, mit wem man da befreundet ist)

Was ICH persönlich aber lustig finde, ist, dass sich meine Freunde untereinander super verstehen, aber auch politisch so weit auseinander gehen, dass man sich fragt 'wieso hassen die sich augenblicklich im Landtag/Bundestag so stark, obwohl dasselbe aufeinandertreffen solcher Richtungen im Leben völlig normal ist und dazu gehört. Als Beispiel, dass in meinem Freundeskreis passt: Jemand wählt die CSU (ich wohne in Bayern) und die andere wählt die Grünen. So, du weißt sicherlich wie sehr sich diese beiden Parteien hassen, die kommen gar nicht ab, das kann man am besten während Debatten sehen, wenn sich die ja so ach so gebildeten Abgeordneten beinahe beleidigen. Aber diese 2 Personen, die unterschiedlich wählen, verstehen sich untereinander auch super. Und solche Personen wie die gibt es auch in den Parteien. D.h. Dass es auch eine Freundschaft zwischen einem CSU-Politiker und Grünen-Politiker geben kann. Die Wahrscheinlichkeit ist wohl größer, wenn diese Leute nicht in einem Parlament sitzen, da dort, so kommt es mir jedenfalls vor, Hass geschürt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von rotesand, 4

Hallo :)

Ich kann es gern erklären ---------> auch wenn ich selbst bei der CDU bin, komme ich mit SPD'lern, Mitglieder der Freien Wähler oder der Grünen grundsätzlich genauso gut aus, wenn die Chemie stimmt.

Ich sehe nämlich nicht nur den Politiker bzw. das Parteibuch oder den Sitz im Gemeinde- bzw. Kreisrat, sondern den Menschen dahinter.

Es gibt nicht nur Politik als Gesprächsthema und Lebensinhalt...!

Antwort
von Neutralis, 19

Weil das Arbeit ist. Wenn du z.B. Fußballer bist und jemand dir sagt, dass du nicht gut spielen kannst kritisiert ja nur deine Talent im Beruf, aber nicht deine Persönlichkeit. Das gleiche ist da auch der Fall.
Wenn du das politisch meinst, also wieso sich Parteien untereinander verstehen : Die haben ja oft Ähnlichkeiten, auch wenn sie nicht die gleichen sind.

Antwort
von soissesPDF, 10

Mehrheitlich ist Poltik Polemik: "ich sage ihnen, wenn sie, wir können auch ganz anders, überlegen sie sich das".
"Herr Kollege, das haben wir doch im Ausschuss schon besprochen, wir haben die Sache analysiert und zukunftsfest, dem können sie sich nicht wirklich verweigern."

Außerhalb der Debatten ist Politiker auch nur ein Beruf, den man sich nicht gegenseitig schwer macht, sondern in Ruhe eine Diäten verfuttert.

Antwort
von 1900minga, 6

Das eine hat ja mit dem anderen überhaupt nichts zu tun!

Antwort
von Arabinder, 17

Atheisten sind ja auch mit religiösen Menschen befreundet. Ich z.B. auch, einer aus meiner Klasse ist Moslem, ich bin Atheist, was das Thema Religion angeht sind wir uns 0 einig, aber trotzdem sind wir Freunde und verstehen uns gut.

Antwort
von lupoklick, 8

Politik ist kein Hahnenkampf !!!

Ich denke an eine Bundestagssitzung, als ein fanatischer Juso    Franz Josef Strauß angriff.

 Herbert Wehner schaltete sich ein."Lieber junger Genosse, WENN hier jemand mit dem Kollegen Strauß herumpöbelt, dann bin ICH das !!!"

Spitzenpolitker wissen ihr Gegenüber durchaus zu schätzen

Es gibt ja das Wort: Feind ---> Erzfeind ---> Parteifreund....                          Bei einem Pausengespräch mit einem "Gegner" geht es nicht um "Politisieren", sondern um (mitunter freundschaftliche) "Klönschnacks" ohne das parteiinterne Gezänk ---- in SH sogar auf PLATT !!!

Antwort
von Bananensandwich, 22

Zwar reden hier alle sehr sachlich und liberal und mit durchaus vernünftigen und logischen Argumenten.

Eigentlich alles überzeugend und einleuchtend. Und sicherlich auch Teil der Lösung.

Aber was mir hier fehlt, davon bin ich fest überzeugt:

Weil die uns sowieso alle verarschen und ohnehin im selben Boot sitzen. Das sind keine Idealisten die das Land verbessern wollen. Das sind Leute die nur auf ihren Vorteil erpicht sind. Praktisch nichts anderes als Arbeitskollegen die vielleicht in anderen Abteilungen sitzen, aber am Ende doch alle Zusammenarbeiten wenn es ihnen zu ihrem persönlichen Vorteil gereicht.

Oder warum koalieren Parteien miteinander die gegeneinander antreten?

Und werden Worte gebrochen etc.?

Kommentar von lupoklick ,

Pfui DEIBEL ----

schäbiger geht es wiohl nicht ???

Kommentar von derwitofu ,

Warum sie miteinander koalieren?

Weil eine Regierung eine Mehrheit braucht und solange eine Partei nicht über die Hälfte der Abgeordneten stellt, muss man sich eben mit anderen zusammentun. So funktioniert Demokratie. Oder was würdest du vorschlagen, wie ein Staat funktionieren soll, wenn niemals Kompromisse geschlossen werden, vielleicht auch zwischen Personen und Parteien, die sich im Wahlkampf gegenseitig bekämpfen?!

Kommentar von Bananensandwich ,

Ich weiss wozu Koalitionen gut sind. Aber das was in Deutschland stattfindet sind Parteien die mit vorgegeben völlig gegensätzlichen Zielen antreten und dann großteils gegen die Interessen der Bevölkerung regieren.

Echten Konsens mit Hand und Fuß der über reines Postengeschacher hinausgeht und nicht bloße Lobby Interessen bedient haben wir in Deutschland definitiv nicht.

Deutschland ist kein Beispiel dafür wie Demokratie geht. Dann wohl deutlich eher die Schweiz zum Beispiel.

Antwort
von catweasel66, 13

im bundestag hauen sie sih die köppe ein ..danach gehen sie zusammen saufen wenn die show im parlament vorbei ist.

alles schauspieler !

Kommentar von poloman22 ,

Oder im Hochsommer ein Eis essen.

Kommentar von Omikron6 ,

Die "hauen sich" nicht "die Köppe ein", sondern teilen mit gegensätzlichen Argumenten gegeneinander aus. Das hat doch nichts mit "Feindschaft" zu tun.  Und Schauspieler sind die sicher nicht.

Kommentar von catweasel66 ,

keine schauspieler und lügner??

das seh ich komplett anders!!

vergleiche die wahlkampfversprechen mit den ergebnissen und taten ...danach reden wir weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten