Frage von petrolcatsoul, 21

warum verstehen die menschen mich nicht?

ich kann wirklich nix dafuer dass ich soo 'fett' bin. ich esse so wenig wie ich kann und bewege mich natuerlich so viel wie ich kann. und jaa klar finde ich es sch* wenn die leute mich auf der strasse alle bloed anglotzen, aber ich kann wirklich nnichts deswegen. ich bin krank ja ich sage auch nicht das ich es toll finde aber mist auch nicht. ich habe oder hatte nun mal so viele probleme und stress. aber was wuersdet ihr tun wenn es euch sehr schlecht geht? ihr gemobbt, beleidigt und geschlagen wurdet??? ritzen, essen oder zurueck bleidigen bzw schlagen huh? versteht mich doch es ist nicht einfach...und zu guter letzt nein ich finde es nicht toll so zu sein nur kann ich nicht anders. ich habe meine narben und weiss nicht, habe kein plan mir zu helfen also ich verstehe euch nicht oder was ihr gegen mich oder dicke habt LG

Antwort
von Bonbonglas, 13

War auch mal übergewichtig, habe mich auch selbst verletzt und wurde verletzt. Habe von allem am ganzen Körper Narben. Aber ich stehe drüber. Die Narben sind nunmal da und wenn man dranbleibt vergeht auch das Fett. Ich bin heute zufrieden mit meinem Leben und wo ich's vielleicht doch nicht bin, habe ich Ehrgeiz etwas zu ändern. Nehme positive Kommentare oder konstruktive Kritik mit und schieße alle anderen Meinungen in den Wind. Du kannst dir langfristig nur helfen, wenn du dein Selbstwertgefühl stärkst. Das kann lange dauern, aber irgendwann wirst du feststellen: Früher war ich so und so, heute bin ich so und so, ich habe mich positiv entwickelt. Das Leben ist ein Prozess mit Lernfaktor.

Antwort
von putzfee1, 13

Wenn du bei einer Größe von 1,60 m  120 kg wiegst und dazu schreibst, dass du "dazu stehst", hört sich das nicht gerade so an, als ob du an deinem besorgniserregenden Übergewicht etwas ändern willst. https://www.gutefrage.net/frage/warum-leiden-immer-mehr-menschen-an-magersucht?f... 

Niemand hat etwas gegen dich oder andere Dicke, man hat mit den Antworten lediglich versucht, dir zu helfen. Wenn dein Übergewicht krankhaft bedingt ist, dann geh bitte zum Arzt und lass dir dort helfen. Es ist wichtig, dass du abnimmst, denn mit solchem Übergewicht hast du keine allzu hohe Lebenserwartung. Du musst allerdings auch ernsthaft was dafür tun, dass du abnimmst!

Kommentar von petrolcatsoul ,

mein gott ich tue und versuche doch schon alles, damit es besser wird nur leider hilft nix. und der arzt sagt nix dazu und macht(ich solle eine kure machen oder so aehnlich) ausserdem habe ich eine schilddruesenunterfunktion..

Kommentar von putzfee1 ,

Eine Schilddrüsenunterfunktion lässt sich behandeln. Wenn dein Arzt nichts weiter unternimmt, solltest du dir einen anderen suchen. Du kannst aber durchaus auch selber was machen: geh mal zu einer Ernährungsberatung und lass dir einen Ernährungsplan aufstellen, an den du dich dann hältst. Und achte darauf, dich regelmäßig zu bewegen. Ich bin mir sicher, dann wirst du zumindest ein paar Kilo abnehmen. Man kann nicht alles nur auf seine Krankheit schieben.

Antwort
von Roni099, 16

Ich habe nix geben etwas dickere Menschen , schließlich kommt es darauf an wie du in inneren bist .
Ich würde an deiner stelle einfach mal mit jemand reden den du vertraust und den du deine Sorgen anvertrauen kannst . Lass dich nicht von den anderen runter ziehen , irgendwann wirs du eh von ihn weg sein und sicherlich nettere Leute finden die dich so akzeptieren wie du bist und nicht nur nach den äußern gehen :)
Sprech mit jemanden über das ritzen usw das ist nicht gut und das schaffst du sicher auch so . Bleib stark , weil irgendwann kommen auch noch andere bessere Zeiten .
Geh die Hoffnung nicht auf , es gibt nicht nur solche Idioten ;)
Liebe Grüße dir noch :)

Antwort
von klugerpapa, 21

es ist nicht wichtig, was du auf den Hüften hast, es ist wichtig, was du im Kopf hast = dass du clever ist und gut in der Schule 

Antwort
von FrauStressfrei, 6

Du musst vor allen Dingen deine " ich kann da nichts für" Einstellung ändern! Damit kommst du nicht weiter im Leben. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist immer : ok, ich hab Mist gebaut " denn nur dann kann man es/ sich auch ändern. Und als zweiten Schritt brauchst du einen Plan. Der Arzt bringt dir nichts? Dann Wechsel den Arzt. Du sagst du bewegst dich? Okay, dann mach dir auch hier einen Plan. Kauf dir zB einen Schrittzähler oder einen Sporttracker um das zu überprüfen. Melde dich bei den Abnehmprogramm deiner Krankenkasse an oder bei Weight Watchers. Oder oder oder. Rumsitzen und jammern hat einen noch nie weitergeholfen!

Antwort
von FrauStressfrei, 19

Ich glaube, du solltest dir einen Therapeuten suchen zum Reden! Das währe ganz wichtig

Kommentar von petrolcatsoul ,

tut mir leid dass ich schon in therapie bin, aber mir dort leider nicht geholfen wird

Kommentar von FrauStressfrei ,

Dann Wechsel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community