Frage von Dachau2324, 109

Warum verstehe ich nicht immer englisch?

Mein englisch ist eigentlich nicht schlecht. Mit nicht englisch sprechenden Muttersprachlern kann ich mich wunderbar unterhalten.

Bei Muttersprachlern wird es deutlich schwieriger. Da verstehe ich manchmal gar nichts, obwohl ich die Wörter kenne, die sie sagen. Wenn ich Filme mit Untertitel anschaue, komm ich gut zurecht, aber wenn ich den Untertitel ausschalte, geht manchmal gar nichts.

Woran liegt das? Wenn ich die Wörter kenne, ich sie aber nicht verstehe, ist dann mein englisch schlecht oder geht es euch auch manchmal s?

Wie kann ich das verbessern?

Antwort
von MrClarkKent, 15

Das ist völlig normal, der Engländer, Amerikaner oder Australier redet schneller, meist auch mit Dialekt oder Slang, da kommt man als Nicht Muttersprachler nicht mit, wenn man z. B. einen Film sieht. Das ist eine Sache des Trainings und das kommt nicht von heute auf Morgen. Lass dich nicht von Leuten verunsichern, die ständig erzählen, dass sie amerikanische Filme lieber im Original sehen, weil es dann viel besser sei als in der synchronisierten Fassung. Die haben es sich - wenn sie wirklich alles problemlos verstehen - über einen längeren Zeitraum antrainiert und regelmäßig Filme im Originalton gesehen. Andere wiederum sind einfach nur Schwätzer, die nur so tun, als wenn sie alles verstehen. Von der Sorte kenne ich auch einige. 

Mir ging es genauso wie du. Zwar konnte ich mich mit Muttersprachlern unterhalten, aber nur, weil sie dann extra langsam und deutlich für mich gesprochen haben, aber wenn sie unter sich gesprochen haben, kam ich nicht mit. Und auch von Filmen hatte ich nur Bruchstücke verstanden. Ich dachte immer, ich sei zu schlecht. Aber das akustische  Verstehen ist genauso eine Übungssache wie das Sprechen.

Ich habe dann angefangen, täglich z. B. BBC News zu sehen und regelmäßig Filme im Originalton gesehen. Nach ein paar Tagen habe ich die Lust verloren, weil ich ja nichts verstand, bin aber trotzdem dabei geblieben und habe Filme weiter im Originalton gesehen, egal, wie wenig ich verstehe. Nach ein paar Monaten habe ich dann Fortschritte gemerkt und schon mehr verstanden als vorher. Nach einem Jahr hatte ich keine Probleme mehr. Ich verstehe zwar immer nicht alles 100 %ig, zum einem, weil es immer noch Wörter oder Sprichworte gibt, die ich noch nicht kenne und zum anderen kommen noch immer die Dialekte oder Slangs hinzu, so dass ich nicht alle Wörter, die ich kenne akustisch verstehe. Aber es reicht trotzdem inzwischen, um den Film und die einzelnen Szenen verfolgen zu können. 

Antwort
von HansH41, 44

Englische Muttersprachler sprechen meist sehr schnell und undeutlich, nuscheln, haben gelegentlich Ausdrücke, die nicht Standardsprache sind und schlussendlich Akzent bzw. Dialekt.

Auch das affektierte Highbrow-Englisch ist gewöhnungsbedürftig.

Also einfach weiter üben!

Kommentar von Dachau2324 ,

Ich lerne gerne englisch. Aber wenn ich einen Filme schaue und ich ihn nicht ganz verstehe mache ich mir Gedanken und denke dabei, dass es keinen Sinn macht weiter zu lernen.

Antwort
von CarosPferd, 29

Das ist reine Gewöhnung, 

Wenn man jeden tag englisches Fernsehen/Filme schauen würde, oder besser noch in zB England ist und dort unter Engländern lebt, kommt das ganz automatisch. Dann verstehst du ohne es dir selbst übersetzen zu müssen und sprichst auch besser, 

Schwierig das zu erklären aber die Ausdrücke, Formulierungen und Begriffe werden selbstverständlicher und du musst auch in deinem Kopf nicht mehr übersetzen wenn du zuhörst oder redest.

Auch zB Englischlehrer hier (also deutsche Muttersprachler) sprechen oft verdeutschtes englisch. Vorallem von der Aussprache her. Aber auch Formulierungen und Redewendungen, etc werden kaum gebraucht wie sie denn dann von englischen muttersprachlern genutzt werden, deswegen kommst du dann erstmal nicht zurecht.

Kommentar von Dachau2324 ,

Das ist auch einer meiner Probleme. Ich muss im Kopf erstmal übersetzten und dann komme ich nicht mehr mit, weil es zu schnell geht.

Kommentar von CarosPferd ,

Und genau dieser Schritt fällt dann halt irgendwann weg ;)

Du redest ohne dir die Sätze vorher in deutsch zu überlegen und verstehst auch einfach, ohne dabei das gesagte in deutsch 'nach zudenken' :)

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Sprache, 25

Hallo,

das wird verschiedene Ursachen haben, z. B.

- Sprechgeschwindigkeit

- Dialekt

- Aussprache

- Bindung der Wörter

siehe:

usw.

Da hilft nur üben, üben, üben.

Natürlich wäre ein Aufenthalt im englischsprachigen Ausland
(Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch, Au Pair, work und
travel usw.) dafür am besten - möglichst allein, sonst schickt man gerne
seine Begleitung vor - aber Auslandsreisen stellen meist ein zeitliches
und finanzielles Problem dar.

Daheim kannst du dein Hörverständnis mit den Schulaufgaben-Trainern
und Übungsheften, die zum jeweiligen Lehrwerk angeboten werden, üben.

Ansonsten empfehle ich:

- englisches Fernsehen englische Filme schauen

- englisches Radio hören (BBC im Internet, mit Podcast Download)

- DVDs auch mal auf Englisch schauen (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)

- sich einen Englisch-Sprach- o. Konversationskurs (z.B. VHS), eine Theatergruppe, einen Lesezirkel usw. suchen

- sich englische Brief/Email/Chatfreund/in o Tandempartner/in suchen

- Skype einrichten und englischen Muttersprachler als Gesprächspartner suchen

- Kostenlose Audios/Podcasts im Internet:

- Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

- audioenglish.net

- BBC Podcast 6 Minute English (bei Google eingeben und dem Link folgen)

- Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

- Randall's ESL Cyber Listening Lab (bei Google eingeben und dem Link folgen)

- autoenglish.org/listenings.htm

:-) AstridDerPu

Kommentar von Dachau2324 ,

Das Video ist cool. Lernt man auch so in der Sprachschule englisch?

Antwort
von lost2000, 38

Viele englische muttersprachler reden ziemlich schnell, auch ein bisschen ,,verwaschen" und benutzen vielleicht ein paar umgangssprachliche ausdrücke, die du nicht kennst.

Kommentar von Dachau2324 ,

Aber warum können so viele Ausländer in Deutschland nach nur wenigen Jahren so gut deutsch und verstehen fast alles? Ist das Deutsche einfacher zu verstehen?

Kommentar von lost2000 ,

Eigentlich ist deutsch bei weitem schwerer als z.B. englisch, vorallem weil man als deutschlernender nicht weiß, wann man der, die, das benutzt, wann man fugenlaute benutzt usw.

Und das mit den 4 fällen ist auch ziemlich schwer (werde ich bald auch mal erleben, wenn ich latein (6 fälle) lerne.

Und ich glaube, viele, die nach de kommen, machen einen sprachkurs und mir ist auch aufgefallen, dass viele ausländer sehr, also wirklich SEHR, gesprächig sind und wenn man dann wirklich sehr viel in einer fremdsprache redet, verbessert man sich auch schnell.

Lg

Kommentar von Dachau2324 ,

Deutsch ist schwerer ja, aber es geht um die Aussprache und da kann ich mir vorstellen, dass deutsch leichter zu verstehen ist.

Antwort
von Thelostboy342, 63

Übung ... Je öfters du englisch sprichst / hörst, desto besser wirds.
Training ist alles

Kommentar von Pokentier ,

Je öfters? Ok.

Kommentar von Thelostboy342 ,

Hä?

Kommentar von llOpferll ,

Wenn dann je öfter

Kommentar von llOpferll ,

Glaub ich

Kommentar von Thelostboy342 ,

Oh. Die Deutsch-LK grammatik freaks sind da

Antwort
von mrsmagic123, 41

Die haben meist starken Akzent und haben andere Ausdrucks weisen

Kommentar von Dachau2324 ,

Wie geht es dir dabei? Sprichst du gut englisch und verstehst jeden?

Kommentar von mrsmagic123 ,

Ich versteh nicht immer alles aber so das was man am Ende aufdrücken will versteh ich dann

Antwort
von EchoesOfSilence, 55

Vielleicht haben die einen bestimmten Akzent, den du schlecht versteht, oder vielleicht sprechen sie einfach zu schnell?

Kommentar von Dachau2324 ,

Aber ein guter englisch Sprecher muss alles verstehen.

Kommentar von EchoesOfSilence ,

Quatsch! Selbst die Lehrer verstehen nicht alles. Ich spreche auch fließend Englisch - muss ich alles verstehen? Nein! Verusch einfach am besten so viel Englisch wie möglich zu sprechen, und vergiss nie, dass nichts perfekt sein muss.  :-)

Kommentar von Dachau2324 ,

Also verstehst du auch nicht jeden Muttersprachler?

Kommentar von EchoesOfSilence ,

Größtenteils. Ich hatte nur mit einem richtig Kontakt, also es gab nur einen, den ich in echt kannte, und der hat ganz normal gesprochen, deshalb bestimmt. Aber nein - es gibt auch einige Dinge, die verstehe ich nicht, wie z.B. auf englischen Videos. Das ist kein Problem, denn man lernt ja immer was neues dazu. Sei einfach stolz auf das, was du kannst. Niemand muss perfekt sein, weder du als Person, noch deine Englischkenntnisse. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community