Frage von Profet, 127

Warum verspüren Konsumenten von Cannabis beim ersten Konsum oft keine Wirkung?

Ich möchte gerne eine Beantwortung meiner Frage auf möglichst wissenschaftlicher Basis. Wenn möglich mit Link zum genauen Nachlesen. Es soll dabei davon ausgegangen werden, dass eine Person zum ersten Mal in ihrem Leben Cannabis in einer guten Qualität und in einer ausreichenden Menge richtig inhaliert. Danach verspürt diese Person keinerlei Wirkung, wärend ein geübter Cannabiskonsument unter den gleichen Vorraussetzungen eine sehr starke Wirkung verspürt. Warum ist das so?

(Mir ist schon klar, dass, dass es auch Menschen gibt, bei denen Cannabis bereits beim ersten Konsum die volle Wirkung entfaltet. Es wird aber sehr häufig berichtet, dass diese Wirkung sich in vielen Fällen nicht beim ersten Konsum einstellt. Antworten in der Art "bei mir war das auch so", oder "bei mir war das nicht so", helfen hier nicht weiter. Ich möchte gerne eine Begründung, warum manche Menschen erst nach mehrmaligem Cannabiskonsum eine spürbare Wirkung wahrnehmen).

Antwort
von Quelkox, 67

Oftmals ist es so das wenn wirklich Cannabis zum erstem mal geraucht wird vor allem gekauft werden kann und der Verkäufer geht keiner legalen Tätigkeit nach in Form von Produktion/Verkauf/-Konsum mit Hanf in absicht gewinn bringend Blütenstände oder THC enthaltenden Supstanzen einen Konsumenten näher zu bringen kann durch aus die Möglichkeit bestehen eine unreine Ware in Verbindung mit dem Konsum einer Person verkauften Substanz, eventuell
wahr sein doch was nicht aussagt wie Rein bzw. Quallitativ eine Cannabisblüte im gesammten Ausmaß beim einnehmen wäre.
Heißt so viel das der Dealer oftmals ein gewisses Vorteil hat doch man auch vom best möglichen ausgehen kann.

Antwort
von xo0ox, 85

dass eine Person zum ersten Mal in ihrem Leben Cannabis in einer guten Qualität und in einer ausreichenden Menge richtig inhaliert.

Unter diesen Voraussetzungen verspürt jeder eine Wirkung, bei den Leuten die ''keine'' spüren, ist es entweder so das die Wirkung nicht als solche Wahrgenommen wird, weil sie schwer zu vergleichen ist. Oder sie haben schlichtweg zu ''wenig'' konsumiert um eine Wirkung zu spüren.

Antwort
von aXXLJ, 48

Erstmaliges Erzielen von positiver Cannabiswirkung ist von folgenden Faktoren abhängig:

1. Qualität des inhalierten Cannabis

2. (Begrenzte) Menge des inhalierten Cannabis

3. Inhalationstechnik 

4. Fähigkeit zu differenzierter und reflektierter Eigenwahrnehmung bei veränderter Empfindungslage und Denkweise.

Google "Rauschzeichen", lerne mehr über Cannabis hinzu als nur Kumpel-Gerede und Internet-Beiträge.

Antwort
von Killuminati420, 75

das ist so weil manche leute keine Ahnung haben wie das wirkt. mein kumpel hatt die wirkung von salvia auch erst beim 4. Mal richtig gespürt. auch als wir in unserer jugend die ersten male was geraucht haben hatt er mir immer nur Dumm ins gesicht gegrinst und gemeint er spüre nichts ^^

naja mir ist halt auch aufgefallen das Cannabis garnicht so stark ist... und wenn man eh jeden tag raucht merkt man halt irgendwann mal auch nichts mehr ^^ ja is echt so da entsteht ne toleranz.

sativas lassen deine Gedanken fliegen und machen sogut wie garnicht stoned. man lacht viel und redet viel, man hatt einfach gute laune in der Richtigen umgebung, nur kanns sein dass man in manchen situationen die wirkung einfach nicht mehr so stark wahrnimmt.

jede sorte wirkt anders....

Antwort
von OnlyCaptainSwan, 72

Weil sie zu wenig züge genommen haben. Oder zu viel gemischt wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten