Frage von zacefronswifey, 68

Warum verspüren die einen stärkere Regelschmerzen als die anderen?

Nun ja... Ich gehöre zu den Frauen, die extreme Unterleibschmerzen verspüren, dass ich kaum gehen kann und nichts tun kann, außer mit einer Wärmeflasche für Stunden im Bett liegen. Habe auch Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und so Zeugs.

Also - Woran liegt es, dass die einen wenig- bis zu gar keine Schmerzen verspüren? Vor allem beim Ziehen der Gebärmutter.

Eine ausführliche Antwort bitte; Ich bin sehr neugierig.

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 22

Hallo zacefronswifey,

wie schon geantwortet wurde, ist jeder Mensch und in diesem Fall jede Frau ein Individuum und "funktioniert" schlicht nicht identisch.

Der weibliche Menstruationszyklus wird von Hormonen gesteuert. Die häufigste Ursache für das schmerzhafte, krampfartige Zusammenziehen der Gebärmutter ist eine erhöhte Bildung von bestimmten Botenstoffen, den sogenannten Prostaglandinen. Sind zu viele Prostaglandine im Spiel, kann es zu den verstärkten Schmerzen und anderen Begleiterscheinungen, wie die von Dir beschriebenen Rücken- oder Kopfschmerzen, kommen.

Auf unserer Seite Dolormin.de findest Du unter dem Reiter "Schmerzratgeber" und den Stichworten "Regelschmerzen" und "Ursachen" ein Diagramm dazu und zusätzlich noch weiterführende Informationen.

Darüber hinaus werden Schmerzen von unterschiedlichen Personen häufig unterschiedlich empfunden. Eine schmerzhafte Reizung wird von der einen Person also stärker oder schwächer empfunden als von einer anderen.

Ist diese Empfindung krankhaft verstärkt, so spricht man von Hyperalgesie. In diesen Fällen werden sogar eigentlich nicht-schmerzhafte Reize bereits als schmerzhaft empfunden, die Schwelle für die Schmerzempfindung ist erniedrigt.

Eine andere Ursache für verstärkte Menstruationsbeschwerden kann auch ein Defizit von Magnesium und Vitamin B6 sein. Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen. Steht es nicht zur Verfügung, ist auch das Magnesium unbrauchbar. Allerdings können diese Vitamine und Mineralstoffe nicht in die Schmerzentstehung eingreifen, sondern nur zur Linderung dienen.

Darüber hinaus haben wir auf unserer Seite unter den Stichworten "Behandlung und Prävention" noch die 10 Tipps für die Wohlfühltage zusammengetragen. Vielleicht helfen Dir diese Informationen ein wenig, schmerzfreier durch Deine Tage zu kommen! 

Viele Grüße von 

Deinem Dolormin®-Team

Antwort
von Tanzmaus2009, 36

Jede Frau ist anders, die einen haben mehr schmerzen als die anderen. Eine richtige Erklärung weiß ich nicht, aber vllt solltest du dan mal zu einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt gehen, vllt verschreibt der Arzt dir die Pille auf. Die Pille kann die schmerzen Lindern. 

Antwort
von SonnenscheinLa, 10

Schonmal an endometriose gedacht ? Habe seit ich 13 bin immer starke Schmerzen gehabt und jetzt mit 18 wurde es bei mir diagnostiziert ! Spreche mit deinem FA darüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community