Frage von ABCeasyas123, 62

Warum Verschwenden Wissenschaftler ihre Zeit mit der Entwicklung von Zeitreisen, die es niemals geben wird?

Es wird niemals Zeitreisen geben! Dafür gibt es sogar einen ganz klaren Beweis! Durch Zeitreisen könnten schlimme Ereignisse VORHER verhindert werden. Wenn es irgendwann mal Zeitreisen geben würde, warum ist dann der 11. September passiert? Warum ist Michael Jackson gestorben? Warum passieren schwere Unfälle, wenn man das alles irgendwann vorher verhindern könnte? Warum verschwenden Wissenschaftler ihre Zeit damit? Es wird niemals Zeitreisen geben, sonst hätten unsere Nachfahren das schon längst alles verhindert!

Antwort
von berlina76, 20

Falsch, Zeitreisen ist ein Viel komplexeres Thema.

und dem entsprechend gibt es viele Theorien darüber was passiert wenn. 

Um bei deinem Beispiel zu Bleiben, Man kann nicht in die Zukunft zurück aus der man gekommen ist, wenn man etwas Verändert. Es entsteht nur eine neue Zeitlinie parallel zu unserer.

D.h. es wird in der Vergangenheit warscheinlich nie ein Beweis auftauchen, das in der Zukunft Zeitreisen möglich währen oder sind.

Antwort
von EinSalatkopf, 17

Deine Behauptung, es würde systematisch an der "Entwicklung von Zeitreisen" gearbeitet, ist zu hinterfragen, allein deine Argumentation ist unhaltbar.

Dieses Gedankenexperiment sollte jeder schon einmal durchgespielt haben, in der Schule etwa, sich vorzustellen, was wohl wäre, wenn es Zeitreisen gäbe. Die Frage, weshalb schlimme Ereignisse dennoch geschehen, ja geschehen müssen, ist ganz einfach zu erklären, es würde potentiell katastrophale Folgen nach sich ziehen, wenn man nur versuchen würde, sie zu verhindern. Die gesamte Weltgeschichte würde sich verändern, nicht nur unsere Gegenwart, sondern ganz besonders die Zukunft, man würde Folgen schaffen, die niemand abschätzen könnte, die auf sich zu nehmen unverantwortlich wäre. Auch sollte die Theorie genannt werden, dass bei jeder Veränderung der Gegenwart/Vergangenheit nur eine weitere, parallel zu der unseren ablaufende Alternativgegenwart/-zukunft entstehen würde, sodass wir - in unserer Zeitschiene - von den Änderungen gar nichts mitbekommen würden. Einmal ganz abgesehen davon, dass der Tod M. Jacksons wohl in Relation zu der Weltgeschichte kaum wirkliche Bedeutung haben dürfte.

Weshalb der Mensch trotz aller Zweifel dennoch forscht? Aus den gleichen Gründe, aus denen er überhaupt forscht. Aus Neugier, Interesse, Faszination. Was ist denn auch schon die Leistung der Menschheit gegen die der Natur.

Antwort
von Wibicho, 21

Vielleicht gibt es Zeitreisen ja bereits.

Doch es wird nichts verändert, da ja jeder Eingriff auch wieder eine neue Zeitlinie geben würde.

Könnte es nicht auch sin, dass wenn z.B der 9.11 "verhindert" worden wäre nicht etwas schlimmeres passieren hätte können? Vielleicht war dies ja sogar nur das "Kleinere" Disaster.

Die Frage müsste wohl lauten, in welchen Paralleluniversum wir uns gerade befinden.

Ich kenne aber auch keinen Wissenschaftler der an Zeitreisen direkt arbeitet, aber wer weiss, es gibt sicher solche die seriös daran denken....

Kommentar von noname68 ,

wenn zeitreisen möglich wären, wo bitte sind den die besucher aus der zukunft? hast du schon mal einen getroffen?

Kommentar von Wibicho ,

Solange die sich nicht zu erkennen geben, wie soll man da jemanden als Zeitreisenden erkennen?

Antwort
von Ansegisel, 18

Die einzigen "Wissenschaftler", die sich damit beschäftigen, sind Philosphen oder Theoretische Physiker. Aber selbst das nur am Rande, denn das meiste dazu ist schon gesagt worden (u.a. von Stephen Hawking).

Es ist ja nicht so, dass Heerscharen von Menschen an Zeitmaschienen bauen würden.

Antwort
von slutangel22, 13

Zeitreisen in die Vergangenheit sind prinzipiell unmöglich, da hast du Recht. Mir ist auch kein Wissenschaftler bekannt, der das ersthaft hinterfragt.

Zeitreisen in die Zukunft sind möglich. So vergeht die Zeit in einem Objekt, das sich sehr schnell bewegt, langsamer. Wenn es gelänge, makroskopische Gegenstände über einen gewissen Zeitraum auf nahe Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, wäre dies mit einer Zeitreise in die Zukunft zu vergleichen. Zuruk geht's allerdings nichgt mehr. Auch hier ist mir aber nicht bekannt, dass irgendjemand ernsthaft daran forscht.

Kommentar von SlowPhil ,

Zeitreisen in die Zukunft sind möglich.

Nicht nur möglich, sondern unvermeidlich. In dem Koordinatensystem, in dem wir ruhen, bewegen wir uns mit

(1) dx₀/dτ = cdt/dτ = c

vorwärts.

So vergeht die Zeit in einem Objekt, das sich sehr schnell bewegt, langsamer.

Was ein Projektionseffekt ist. Man kann sich das ähnlich vorstellen, als wenn auf einer ebenen Piste zwei Autofahrer mit demselben speed u nebeneinander herfahren, aber nicht ganz parallel, sondern in einem Winkel α. Gemessen an der Vorwärtsrichtung jedes der beiden Fahrer ist die Vorwärtsgeschwindigkeit des anderen

(2) dx/dt = u·cos(α) < u.

In der Raumzeit ist das ähnlich, aber nicht ganz genauso; die zeitliche Vorwärtsgeschwindigkeit eines Beobachters gemessen an der Zeitrichtung des anderen ist

(3) dx₀/dτ = c·γ = c/√{1 – (v/c)²} = c·cosh(ς) > c.

Antwort
von noname68, 27

woher hast du die bizarre idee, dass sich auch nur ein seriöser wissenschaftler mehr als 1 minute mit solchen sci-fi-ideen beschäftigt?

jedes kind mit 10 jahren und etwas logischem verstand kann das genau so leicht begründen.

müsste es dann nicht bei uns vor besuchern aus der zukunft nur so wimmeln?

Kommentar von ABCeasyas123 ,

Zeitreisen sind theoretisch realisierbar und viele Wissenschaftler tüfteln da rum.

Kommentar von noname68 ,

ja ja schöne wissenschaftler, mit krötenschleim und zauberstab vermutlich. ich würde die eher quacksalber nennen.

morgen reise ich in die vergangenheit und bringe meinen opa um. dann werde ich nicht geboren und kann auch nicht in die vergangenheit reisen, um den opa zu killen.

Kommentar von MCuser9230 ,

wie dumm wär das denn ''wenn'' später jeder ne zeitmaschine hätte (glaube das meinst du) dann wär doch die zukuft jede sekunde wieder anders ich denke wenn es eine geben wirde tut wie auch immer....haben das nur so ne typen wie die cia, nsa, usw kenn mich damit jtz auch nicht soooo gut aus :D 

Wer weis....toyota nichts is unmöglich ;)

Antwort
von MCuser9230, 17

hab ich mir auch schon gedacht :D

Aber ganz im ernst, wenn du jtz wissenschaftler wärst und von irgendwas faszienierst wärst und als wissenschaftler kannst du mit deinen kollegen auch so einiges erreichen...würdest du es dann nicht auch zmd versuchen...(auserdem bekommst du ja trz. geld XD) ooooder neugier...oooooooder

vllt wurde ja schon so vieles verhindert und nur dies nicht weil es sein musste, was ist wenn statt die 2 tower zerstört wurden wären, dann etwas anderes passiert....was ist wenn der tod wie wirklich oft vermutet immer seine opfer braucht ;D (final destination :D) 

Kann doch alles sein, vieleicht....ach kein plan man kann immer was gegen sagen...statt das dann dass passiert passiert das usw....

Nunja....keiner weis es :D

Antwort
von TanjaStauch, 8

Slutangel22 behauptet:

Zeitreisen in die Vergangenheit sind definitiv nicht möglich. (Sonst würde es recht paradox).

Bestenfalls in die Zukunft.

Ich behaupte genau dasselbe.

Hoimar von Ditfurth (jo: lange her, aber der Mann war echt nicht blöd) hat das auch mal recht offensichtlich belegt. Im ZDF und per Buch.

Liebe Grüße,

Tanja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten