Frage von Noura3105, 18

Warum verschiebt sich bei einer exothermen Reaktion bei der die Temperatur erniedrigt wird das Gleichgewicht auf die Seite der Produkte?

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 8

A + B ⟶  C + D

Wenn die Reaktion exotherm ist, dann heißt das, daß die Edukte A und B eine höhere Energie haben als die Produkte C und D. Die Differenz wird als Reaktions­wärme frei.

Wenn man das System in Ruhe läßt, dann stellt sich (abhängig von den Anfangs­konzentra­tio­nen) ein Gleich­gewicht ein, in dem alle vier Moleküle in bestimmten Kon­zentra­tionen vorliegen.

Wenn Du nun frische Energie reinsteckst (indem Du erwärmst), dann hat das System mehr Energie zur Verfügung. Ein Teil dieser Energie wird dazu verwendet, um ein paar Moleküle C+D zur Reaktion zu bringen und daraus A+B zu bilden. Denn das System muß ja mit der Energie etwas anfangen, und die Reaktion zu A+B „frißt“ bequemer­weise Energie.

Die Erwärmung des Systems fällt also geringer aus als erwartet, weil ein Teil der Energie dazu genutzt wird, die chemische Zusammensetzung zu ändern. Das System nutzt die Reaktion, um der Erwärmung (einem äußeren Zwang) entgegenzuwirken („Le-Châtelier-Prinzip“).

Umgekehrt: Wenn Du abkühlst, dann versucht das System, dieser Ab­küh­lung auszuweichen, indem es mehr C+D bildet. Mit der dabei frei­werden­den Energie wird die Abkühlung ab­gemildert, sie fällt also eben­falls geringer aus als erwartet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten