Frage von lefoupedalant, 72

Warum verschickt die Ferieninsel Teneriffa (die größte der Kanarischen Inseln, Spanien) ihre Postkarten aus der Schweiz?

Eine philatelistische Frage über Spanien und die Schweiz. Warum werden Postkarten von der Ferieninsel Teneriffa nicht mit spanischen sondern mit schweizerischen Briefmarken aus Millingen (Zürich) verschickt ? Und warum dauert es (deswegen) jetzt drei Wochen bevor diese Postkarten auf europäischen Adressen besorgt werden ?

Antwort
von RalfCanaria, 6

Seit 2011 (wenn ich mich nicht irre) ist die Schweizer Post zusammen mit der franzoesischen Post unter dem Namen Asendia hier bei uns auf den Kanaren, aber auch auf den Balearen, in den Städten Alicante, ­Huelva und Malaga sowie in der Region Katalonien aktiv.

Mit eigenen Verkaufstellen fuer Marken und eigenen Briefkaesten konkurriert sie mit der spanischen Post Correos die etwas teurer ist. Aber auch etwa schneller...

Das gleiche gibt es auch in in Frankreich, Österreich, Italien, Grossbritannien, Singapur, Schweden und den USA.

Auf den Briefmarken deiner Karte muesste eigentlich, als Besonderheit, kein Portowert stehen.

Antwort
von billyMambo, 13

Hallo. Die spanische Post ist normalerweise sehr schnell. Es wird alles über Luftpost versandt.

In diesem Fall wurde jedoch ein anderer Lieferdienst beauftragt (Swiss-Post), welche eben andere Wege gehen, z.B. mit der Fähre zum spanischen Festland und dann über den Landweg und das mit niedriger Priorität.

Antwort
von GanMar, 36

Aus meinem letzten Urlaub auf Teneriffa habe ich mehrere Ansichtskarten verschickt. Diese habe ich mit spanischen Marken frankiert und auch auf Teneriffa aufgegeben. Sie wurden alle problemlos zugestellt, allerdings hat es tatsächlich eine Weile gedauert. Das mit den schweizerischen Briefmarken kann ich nicht nachvollziehen.


Kommentar von lefoupedalant ,

Auf den Briefmarken (auf Teneriffa gekauft) steht: "Swiss Post, CH-8010 Zürich-Millingen SPI MAD".

Kommentar von GanMar ,

Ah, okay - in Spanien gibt es kein Postmonopol und auch die Swiss Post bietet auf Teneriffa ihre Dienste an:

https://www.teneriffa-news.com/teneriffa-info/briefe-und-postkarten-von-teneriff...

Antwort
von Zackentod, 15

Nicht die Post, sondern der Absender wird dafür verantwortlich sein. Das übliche Spiel: Karten gekauft, beschrieben und dann den Weg zur Post nicht gefunden oder nicht gewusst, wo man Marken kaufen kann.
Also erst zu Hause frankiert und eingeworfen...:)

Kommentar von lefoupedalant ,

Auf den Briefmarken (schon auf Teneriffa gekauft und verschickt) steht: "Swiss Post, CH-8010 Zürich-Millingen SPI MAD".

Antwort
von cymbeline, 28

Wohl deshalb weil derjenige, der die Postkarten geschrieben hat, diese erst nach seiner Rückkehr in Millingen in den Briefkasten geworfen hat. Einen anderen Grund kann ich mir schlicht nicht vorstellen...

Kommentar von lefoupedalant ,

Es geht hier um ALLE Postenkarten von der Insel Teneriffa !

Kommentar von GanMar ,

Es sind nicht alle Postkarten, sondern nur die, die der Swiss Post (auf Teneriffa!) zur Beförderung übergeben wurden. In Spanien gibt es mehrere Postdienste, da das Postmonopol aufgehoben wurde.

Kommentar von Zackentod ,

Es werden aber nicht alle via Schweiz zugestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community