Frage von cba321, 121

Warum verschärft Faust den Pakt mit Mephisto zu einer Wette?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sergius, 95

Weil Faust sicher ist, dass Mephisto nicht in der Lage sein wird, ihm einen Augenblick zu verschaffen, von dem er sagen könnte "Verweile doch, du bist so schön", verwettet er ihm seine Seele.  Das ist aber auch Inhalt des Paktes: Mephisto verspricht Faust vertraglich, ihn durch alle Höhen und Tiefen der Welt zu führen, und Faust verspricht M. als "Gegenleistung" seine Seele (bzw. seinen Verzicht auf ein himmlisches Paradies), wenn es M. gelingt, Faust einen solchen Augenblick zu verschaffen.  Juristisch wäre das ein so gen. "Werkvertrag" in dem Sinne, dass Fausts Gegenleistung (Seele) nur fällig wird, wenn das "Werk", also der bewusste Augenblick.  mängelfrei "geliefert" wird. Ähnlich wie der Vertrag über ein Bauwerk: Hier muss der Besteller auch nur "zahlen", wenn der Bau mängelfrei und termingerecht geliefert wird.  Pakt und Wette scheinen mir  im Falle Faust im Wesentlichen begrifflich synonym zu sein.


Antwort
von hutten52, 61

Im Volksbuch war es ein Pakt, d. h. Faust sichert in jedem Fall seine Seele zu, wenn Mephisto ihm dient.

Bei Goethe ist Faust klüger, weil er nicht in jedem Fall liefern muss, sondern nur dann, wenn der Teufel wirkliche Erfüllung bewirken kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community