Frage von jeela93, 51

Warum vermeidet man Augenkontakt?

Moin Leute,

ich war die letzten 4 Tage mit 2 Kollegen auf Geschäftsreise. Mit dem einen arbeite ich länger zusammen, der andere ist neu in unserer Abteilung - die beiden kennen sich allerdings.

Die Konstellation war an sich sehr angenehm, allerdings ist mir auf dem Rückflug immer wieder aufgefallen dass der Neue, selbst wenn er rein mit mir im Gespräch war, an mir vorbei und zu meinem Kollegen geschaut hat. Ich hätte das jetzt auf Schüchternheit zurückgeführt, allerdings jam er mir keineswegs besonders Schüchtern vor. Die "Gesprächsinitiative" ging dabei auch oft von ihm aus.

Als kleine Hobbypsychologin hat mich das schon etwas verwirrt - hat da jemand ne Erklärung für?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maerzkatze, 16

Es wäre denkbar, dass er nichts in den Augen seines Gegenübers lesen/erkennen kann. Bei Menschen mit Asperger Autismus ist das sehr häufig der Fall. Allerdings schauen diese dann meist auf die Nasenwurzel oder die Augenbrauen / Wimpern, damit ihr Gegenüber dieses Problem nicht bemerkt oder womöglich sogar noch als unhöflich bewertet.

Antwort
von jeela93, 20

Das waren ganz normale Gespräche über die Dauer von mehreren Stunden. Mir würde spontan kein Grund einfallen, warum jemand bzgl. seiner Interessen, Stories aus seinem bisherigen Leben oder Erfahrungen mit dem Geschäftspartner bei dem wir waren Lügen sollte.

Antwort
von KingaPL, 22

Wenn er die nicht in augen sehen kann hat des sicher seine gründe. Vielleicht hat er gelogen oder es wurden geschichten erzählt schlieslcih kennen sich beide.

Antwort
von TheAllisons, 25

Ja, er hat dir nicht die Wahrheit gesagt, er hat dich offensichtlich angelogen

Antwort
von poppedelfoppe, 11

nur weil ein mensch viel redet heißt das nicht das er nicht schüchtern ist ,genau so wie wenn einer fast nichts redet heißt das auch nicht das der mensch unsicher oder schüchtern ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten