Frage von Zombiecat, 52

Warum verlieren mache einfach so lrs?

Wie jeder nach kurzer Zeit sehen kann habe ich lrs oder besser gesagt rs da lesen ich mir durch Fleiß erarbeitet habe bei Rechtschreibung war ich auch nicht untätig und habe sehr sehr viel geübt aber ohne Erfolg.... Ich habe zwar ein sehrgutes Abi Geschaft (1,9 auch wenn es eigentlich 2 wäre ich bin feinsandige noch die 1 diene ist^^)aber auch nur weil ich ansonsten ein noch besseres gehabt hätte was mich am meisten stört das die meisten Hilfe Einrichtungen eigentlich nur Geldabzocke sind, da sie mich mit Leuten die gleiche Übung stecken die eine schlechte Rechtschreibung haben weil sie grade erst deutsch lernen und ich bin nicht überzeugt das sie gleich behandelt werden sollten wie jemanden mit lrs da die ganzen Sachen auch in den letzten 15 Jahren nicht angeschlagen haben sondern eher immer schlimmer werden

Ich habe dadurch auch ein Problem mit dem finden eines Jobs aber zurück zum eigentlichen Thema

Ich habe gelesen und auch gehört das viele das Problem verlieren wenn sie älter werden ich bin aber eigentlich schon über dem Alter hinweg

Weis einer wieso es bei mir stark ist oder ob jemand ein spiezelle Übung empfehlen kann?

P.s. Ich habe es mit Autokorrektur geschrieben dadurch halten sich die Fehler in Grenzen ;)

P.p.s ich werde alle Troll antworten löschen also Last sie gleich bleiben für mich es es weniger Mühe als für euch

Antwort
von einfachichseinn, 12

du hast dir deine Antwort doch schon selber gegeben, du hast eben nicht diese Übungen besucht (die deiner Meinung nach Geldverschwendung sind). ich und viele LRSler schon, deswegen haben wir diese Schwäche besiegt. Ich habe vor ein paar Jahren mal bei legakids.net immer verschiedene Aufgaben bewältigt. Weil meine Eltern irgendwann mal kein Geld mehr hatten für die richtige Therapie. Das hat auch etwas geholfen.Man muss halt nur aktiv gegen seine Schwächen angehen! es verliert nämlich niemand einfach so seine LRS. Das ist meistens harte Arbeit!

Kommentar von Zombiecat ,

ich habe mich vieleicht falsch ausgedrückt ic habe die abgebrochen und durch andere therapien ersetzt die mir sinvoller vorkammen

auserdem habe ich schon einige bücher und webseiten durch gearbeitet (also alle übungen da gemacht die die mir schwerfielen sogar mehrfach....) das ich es nicht von heute auf morgen verliere ist mir schon klar aber es hat auch auf etwas anderes abgezielt

Kommentar von einfachichseinn ,

Was hat auf was abgezielt? und naja vielleicht hattest du einfach eine falsche Einschätzung von dem was sinnvoll ist und was nicht. Und einfach schwere übungen zu machen bringt auch nichts. Ich kann auch keine Gleichungen in Mathe lösen, wenn ich das 'einmaleins' nicht beherrsche. Außerdem kann ich dir nur von meinen Erfahrungen berichten. Ich und viele mir bekannte lrsler haben ihre Probleme durch jahrelange Arbeit in den Griff bekommen. Klar perfekt schreiben können Sie nicht aber die Fehler halten sich in Grenzen

Antwort
von DODOsBACK, 25

Wenn du die Autokorrektur weglässt, könnte man erkennen, womit du Probleme hast. Und du würdest dir Dinge wie

ich bin feinsandige noch die 1 diene ist

ersparen...

Wieso sparst du dir nicht das ganze "hätte, wäre, wenn..." und stehst einfach dazu? Such dir einen Beruf aus, der NICHT hauptsächlich aus Schreibkram besteht und ersetze Autokorrektur durch ein vernünftiges Rechtschreib- und Grammatikprogramm. Auch falsche Zeichensetzung macht keinen guten Eindruck - hat die auch mit LRS zu tun??? (Ich weiß das wirklich nicht!)

Grundsätzlich hilft es, sich beim Schreiben Zeit zu lassen und Buchstaben für Buchstaben (Laut für Laut) langsam und bewusst zu schreiben, bis man das komplette Wort irgendwann "gespeichert" hat.

Schreibe lange Wörter nicht am Stück, sondern silbenweise. Decke das, was du schon geschrieben hast, ab, und konzentriere dich immer nur auf das, was als nächstes kommt.

Versuche zu schreiben, ohne hinzusehen! Man kann lernen, die "Schreibbewegung" direkt mit dem "Laut" in Verbindung bringen - und so den Weg über die Augen/ optische Wahrnehmung, der bei LRS´lern für die Probleme verantwortlich ist, zu vermeiden! (Das funktioniert wie Musik "aus dem Kopf" spielen - du weißt, wie es klingen soll und deine Finger spielen es einfach, ohne Notenblätter!!!)

Funktioniert mit der Tastatur natürlich nur, wenn du die Buchstaben "blind" findest.

Und regelmäßig üben - Tagebuch, Briefe, Merkzettel schreiben, am besten von Hand!

Schwierige neue Wörter oder Wörter, die dir immer wieder Probleme machen, solange buchstabieren, bis es klappt. "Eselsbrücken" überlegen!

Und ganz allgemein: je weniger Druck du dir machst, desto besser klappt es! Erlaube dir, nicht perfekt zu sein. Es gibt Schlimmeres!!!

Kommentar von Zombiecat ,

Das Kommentar habe ich aus dem Grund hin geschrieben um ein gewissen Publikum die sich leider oft in solchen Foren sind abzuschrecken etwas zu schreiben hat anscheinend auch funktioniert oder war Zufall....

Und das mit den sielben übe ich ja auch fleißig das größte Problem ist halt ich erkenne nie ob das Wort richtig oder falsch geschrieb ist und neige auch dazu ein und das selbe Wort jedes Mal anders falsch zu schreiben und selbst wenn die Wörter nebeneinander sind erkenne ich nicht den Fehler 

Das mit der Schreibbewegung habe ich auch schon mal 3 Jahre gemacht hat aber nicht wirklich angeschlagen also habe ich wieder angefangen einfach falsche Wörter oft richtig hin zu schreiben weil ich da wenigstens leichte Verbesserung hatte

Das mit der Grammatik muss ich zugeben hat nichts mit lrs zu tun ich gebe mir aber generell wenig Mühe weil in den Klausuren war es egal da ich so oder so die maximale Punktabzug hatte, da habe ich mich lieber auf den Inhalt konzentriert 

Und in Inet gebe ich auch wenig Satzzeichen ein 

Um nochmal auf die Laute einzugehen ähnliche laute kann ich nicht auseinanderhalten egal wie sehr ich es auch versuche

Worauf aber meine Frage abzielt das ich immer wieder höre das Leute es komplett verlieren wenn sie älter werden voran liegt das ?

Kommentar von Matthias2016 ,

"Worauf aber meine Frage abzielt das ich immer wieder höre das Leute es komplett verlieren wenn sie älter werden voran liegt das?"

Also wie schon geschrieben bin ich 48 und habe es immer noch…es ist besser geworden aber nicht weg und ich „glaube“ wenn einer richtig LRS oder Legasthenie hat, das ja nicht dasselbe ist….bekommt man das nicht ganz weg.

Antwort
von Matthias2016, 16

Zombiecat
Habe mal ihn dein Profil geschaut (deine Fragen)….was ich so sehe kannst du auch besser schreiben als hier…komisch….aber egal…Du bist jetzt ca:22 Jahre (laut deinem Fragen im Profil) und machst schon zeit 15 Jahren da mit rum? dann haben sie es ja zum Glück früh erkannt….ich bin 48 und kann heute noch nicht mit dem ABC um gehen….ist aber dank viel schreiben und der Hilfe von Rechtschreibprogrammen besser geworden….aber ich glaube nicht das ich es noch ihn den nächsten 10-20 Jahren hin bekomme fehlerfrei zu schreiben….also wenn das hier kein Witz ist…mach einfach weiter mit üben auf 0 Fehler im Diktat werden wir bestimmt nie kommen.

Gruß

Antwort
von Januar07, 24

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht wirklich, was Du wissen willst.

P.S.: Der Fragesteller kann keine Antworten löschen, allenfalls ignorieren.

Kommentar von Zombiecat ,

Ich will wissen warum es einige gibt die es einfach so verlieren

Kommentar von Januar07 ,

Vielleicht ist es keine gute Idee, irgendwelche Abkürzungen zu verwenden, die nicht jedem geläufig sind. Weiterhin sollte man bedenken, dass manche Abkürzungen für verschiedene Begriffe existieren können, die überhaupt nichts miteinander zu tun haben.

Beispiel: MHD.

Das kann Mindesthaltbarkeitsdatum aber auch Malteser Hilfsdienst bedeuten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten