Frage von MeloOlem, 33

Warum verliere ich so oft beim Poker mit A,D was mache ich falsch?

Antwort
von Startrails, 10

Nun, dazu müsste man wissen wie du A Q spielst ;-)

Aber generell ist zu sagen, dass solche Kartenkombinationen gerne höherwertiger angesehen werden als sie es wirklich sind. Man sieht den Flop, trifft nichts, spielt aber weiter in der Hoffnung, dass man noch ein hohes Paar treffen kann. Leider zieht man dies oft bis zum River durch. Jahrelange Erfahrung bei Pokerstars bringt mich momentan eher zum Folden wenn preflop mächtig geraist wird. Und siehe da - in 95% aller Fälle ist dies die richtige Entscheidung gewesen.

Du musst einfach lernen dich von solchen Händen zu trennen auch wenn es dir unlogisch erscheint.

Das gleiche gilt für A K. Nicht umsonst wird diese Hand auch Anna Kournikova genannt - sieht gut aus, kann aber nichts ;-)

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Äh, heißt so, weil "sieht gut aus, verliert aber oft". :D

Ansonsten stimme ich dir völlig zu.

Kommentar von Startrails ,

Ja, so kann man es auch bezeichnen :-)

Antwort
von OnkelSchorsch, 9

AQ gehört zu den marginal hands. Sehen gut aus, taugen aber nur dann was, wenn man den Flop gut trifft, sprich, wenn man Trips trifft oder einen Straight. Selbst dann ist es immer noch riskant, AQ zu spielen, weil ein anderer die QQ oder AA im Flop auch spielt und eventuell ein FullHouse hat.

Trifft man nicht, trifft man also gar nichts, muss man wegwerfen. AQ ist ungefähr soviel wert wie A3.

Vermutlich verlierst du AQ oft, weil du diese marginal hand zu oft spielst.


Antwort
von Lupulus, 11

Was bedeutet "so oft"?

Gib mal konkrete (!) Beispiele, wie du AQ spielst.

Antwort
von Schnoofy, 25

Dein grundlegender Fehler ist, dass Du pokerst.

Ohne Poker kein Verlieren beim Poker.

Antwort
von FooBar1, 15

Der Gedanke a d wäre gut ist dein Fehler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community