Frage von gldladen, 95

Warum verliebt sich der, der geliebt wird, nicht in den Verliebten?

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Liebe, 47
  • Vereinfacht gesagt, muss eben der andere die eigenen Schlüsselreize für Verlieben erfüllen. Nur weil du seine erfüllst, bedeutet das eben nicht, dass er umgekehrt auch deine Anforderungen erfüllt. Außerdem kommt es eben auch stark auf die eigene Lebenssituation an. Fast alle Menschen sind für andere blockiert, wenn sie selbst gerade in einen Dritten verliebt sind; viele sind drastisch weniger empfänglich, wenn sie gerade Stress oder Sorgen haben oder frisch getrennt sind. 
  • Jeder Mensch erlebt mehrfach im Leben einseitige Verliebtheit. Mal verliebt man sich  selbst und die Liebe wird nicht erwidert, mal verliebt sich ein anderer in uns, aber wir erwidern die Liebe leider nicht. Das kommt einfach vor und ist quasi das klassische Dilemma der Partnersuche.
  • Einseitige Verliebtheit oder zumindest einseitiges starkes Schwärmen ist nicht selten, sondern verdammt häufig. Gegenseitige Verliebtheit ist eine vergleichsweise seltene Angelegenheit und tritt etwa grob mit der Wahrscheinlichkeit von 1:100 auf, abhängig von Alter und persönlichen Merkmalen. Man muss also schon ziemlich viele neue Menschen kennenlernen, damit es dazu kommt.
Antwort
von almmichel, 14

Weil Liebe kein Automismus ist. Liebe kommt von innen aus dem Herzen. Das Innere lässt sich nicht vorschreiben was du lieben sollst. Das entwickelt sich vielleicht, oder auch nicht.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 15

Gefühle haben wie eine Medaille auch zwei Seiten und ergo, die eine Seite dieser Medaille das sind die eigenen Gefühle für wen auch immer und die andere Seite dieser Medaille, das sind die entsprechenden Gefühle dieser Person für dich und da gibt es halt auch keinerlei Garantie dafür, dass diese Person eben genau so für dich empfindet wie Du für sie. Ebenso wie deine eigenen Gefühle für die besagte Person an gewissen Kriterien welcher Art auch immer diese sein mögen sozusagen festgemacht sind, so trifft das natürlich auch auf das Objekt deiner Begierde zu.

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 28

Verlieben muss passen. Manchmal verliebt man sich in jemand der einen mag, aber selbst nicht verliebt ist. Manchmal verlieben sich beide von jetzt auf gleich (Hals über Kopf). Manchmal verliebt sich der eine erst später als der andere und bei dem früher Verliebten sind die Gefühle schon weg. Verlieben kann wirklich schlimm sein Oder dann gibt es noch die Fälle wo angenommen ein Junge in ein Mädchen verliebt ist, diese aber in einen anderen und dieser wiederum in ein anderes Mädchen. Das ist dann für alle Schicksal.  

Antwort
von schwarzwaldkarl, 49

das wäre wohl zu einfach bzw. könnte dann sogar extrem kompliziert werden... Also angenommen 100 Mädchen würden sich in Dich verlieben... Jetzt stelle Dir mal vor Du müsstest Dich gleich in alle 100 Mädchen verlieben... ;-)

Kommentar von JasonBloho ,

kein problsm ich hätte genug für alle

Antwort
von Anonymvl15, 28

Man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt 

Antwort
von libellenfee18, 46

Weil das manchmal so ist. Liebe kann man nicht erzwingen, es passiert einfach.

Antwort
von kyseli, 35

Das wäre Zwang....

Antwort
von Virginia47, 21

Weil das Leben nicht so läuft. Das wäre auch zu einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten