Frage von DrSchmitt, 115

Warum verliebt man sich und kann man das beeinflussen?

Ich habe mich vor einiger einiger Zeit mehr oder weniger unglücklich in jemanden verliebt. Ich weiß nicht, wieso, aber eines Tages bin ich aufgewacht und es war so.

Am Tag davor hatte ich noch einen Liebesroman gelesen.

Weiß jemand von euch vielleicht Rat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 61

Liebe ist nichts weiter als eine Hormonausschüttung, welche vom Gehirn in Auftrag gegeben wird. Das bedeutet wir können sie mit unseren Gedanken steuern, wenn wir uns nicht dazu hinreißen lassen unsere Gedanken vom Gefühl steuern zu lassen.

Wenn du das Gefühl beeinflussen willst, geht das nur mithilfe der richtigen Gedanken, sodass du dein Gehirn dazu konditionierst andere Hormone auszuschütten.

Kommentar von Andrastor ,

danke für das Sternchen :)

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 9

Abgesehen davon, das sich zu verlieben etwas mit allen möglichen Umständen zu tun hat, ist es eigentlich auch unromantisch.  Zumindest Psychologisch gesehen, denn man nennt es Übertragung. Das kannst Du googeln. Nochmal zum ersten Satz. Verschiedene Umstände und Faktoren, das es zwischen zwei Menschen funkt. Aussehen, Stimme, Geruch, Umgebung,. Lebenssituation. Lebenssituation in sofern, als das es sein kann das man sich bei der Person verstanden fühlt und sich dann in sie verliebt. Deswegen auch das häufig vorkommende Phänomen in der Psychotherapie. 

Antwort
von TheCaveCrasher, 44

"Verliebt sein" bzw. "Liebe" äußert sich meistens durch das Vermissen einer bestimmten Person. Wenn du grade alleine bist, und merkst du möchtest diese eine Person Wiedersehen, dann weißt du dass du Gefühle für diese entwickelt hast. Genau deswegen war wahrscheinlich dein Roman den du am vorigen Abend gelesen hast, der Auslöser dafür. In diesem Roman wurden wahrscheinlich Handlungen beschrieben die dich an eine bestimmte Person vermissen lassen, weil du diese jetzt unbedingt in deiner Nähe haben möchtest.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft, Liebe, Partnerschaft, 14

Wenn Du dich halt in wen auch immer verliebt hast, dann wäre es doch wohl nun und das nicht zuletzt auch in deinem eigenen Interesse sinnvoll zu schauen, ob Du bei dem Objekt deiner Begierde eventuell auch Chancen auf Erwiderung deiner Gefühle haben könntest. Danach je nach dem Ergebnis deiner Recherche kannst Du dich dann auch in aller Ruhe für deine weitere Vorgehensweise in dieser Angelegenheit entscheiden.

Antwort
von nil101, 31

Liebe ist wie Durst oder Hunger, ein Signal. Nun sind Durst u Hunger unspezifisch.. Liebe scheint ein spezifischen Aspekt zu haben. Man wählt dadurch die beste Partnerin u genetisch ideale Kombination. Es ist einfach ein Antrieb u einen Partner zu finden... ! Man hat auch manchmal Hunger auf Kekse oder Pommes, manche mögen Blondinnen andere Kleine Asiatinnen ... ! Es ist einfach die Lust... u als Beweis wäre der Zustand unmittelbar vor der Pubertät, da existieren meist solche Gefühle nicht u auch wenn dann sind sie flach u sehr gut zu beeinflussen u zu verstehen unser Hormonsystem überlistet uns während u nach der Pubertät u wir nennen es dann liebe !

Antwort
von sweety4567, 42

Komisch diese Frage habe ich mir gestern Abend auch gestellt :)

Antwort
von nowka20, 7

das ist unbeeinflußbares schicksal

Antwort
von Win32netsky, 11

Hallo

Wir nennen es Liebe,

Es ist ein altes Ritual, die Annäherung zu dem anderen Geschlecht.

Wir empfinden etwas für unser Gegenüber, können es selbst nicht begreifen.

Wir mögen unser Gegenüber, und es führt zu dem Zweck der Fortpflanzung.

Liebe gehört bei vielen mit zum Paarungsverhalten

Wenn einem selbst Der/Die richtige über den Weg läuft, dann ist es passiert, etwas passt beide nähern sich an.

Kontolle ist schwierig, womöglich aber zu schaffen.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community