Frage von Iceberry, 32

Warum verliebt man sich trotz Liebeskummer doch immer wieder?

Meine Freundin und ich sind heute beim Kaffee mal auf dieses Thema gekommen und finden dass wir Frauen (aber natürlich auch Männer) eigentlich total dämlich sind was die Liebe angeht. Uns ist einfach nicht klar, warum man sich trotzdem wieder neu verliebt nachdem man eine Trennung hinter sich hat. Ich bin da keine Ausnahme. Meine erste große Liebe habe ich mit 16 kennen gelernt und wir waren knapp 1 1/2 Jahre zusammen. Dann hat er bei der Arbeit aber eine andere kennen gelernt, hat mich mit ihr wochenlang betrogen und sie zur Krönung auch noch geschwängert. Vor lauter verliebt sein und rosarote Brille hab ich nicht bemerkt dass er mich betrügt. Gut ich war auch erst 17 Jahre alt und habe ihm blind vertraut. Vielleicht wollte ich es auch nicht merken dass etwas nicht stimmt. Wenn ich heute daran denke fallen mir so viele Anzeichen dafür auf die ich damals einfach nicht gesehen habe Nun gut, er hat dann letzen Endes die Beziehung beendet. Ich war völlig fertig, ich dachte ich würde sterben vor Liebeskummer. Ich war die ersten Tage regelrecht hysterisch so verzweifelt war ich. Habe nichts mehr gegessen, lag nur im Bett, habe geweint, geschlafen und mich wieder in den Schlaf geweint. Es war die Hölle Damals dachte ich natürlich die Welt würde für mich untergehen und sich aufhören zu drehen. Da habe ich natürlich wie jede Frau gesagt ich werde mich nie wieder verlieben und Vertrauen kann ich einem Mann auch nie mehr nachdem was passiert ist. Es kam natürlich anders 😂 Aber warum ist das so? Warum tut man sich das immer wieder an, dass man sich neu verliebt wenn man die Trennung verarbeitet hat und der Liebeskummer vorbei ist? Jeder von uns weiß wie schlimm sich Liebeskummer anfühlt und ich glaube niemand möchte das. Aber warum verliebt man sich trotzdem wieder auf die Gefahr hin dann wieder irgendwann Liebeskummer zu haben? Warum ist "Frau" in der Hinsicht so doof und tut sich das wieder an? Bei allem anderen lassen wir es. Wenn wir etwas machen das uns verletzt machen wir es nie wieder weil wir nicht nochmal möchten dass es weh tut. Aber in der Liebe gehen wir immer wieder das selbe Risiko ein obwohl wir noch wissen wie weh es beim letzen mal getan hat. Warum ist das so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von angelcantfly, 32

Das sind halt Gefühle, die kann man auch wenn sie manchmal schmerzen nicht verhindern. Und wenn die Trauer erstmal verflogen ist und neue Gefühle für einen anderen Menschen eintreten, steht das ganze Drama von davor erstmal im Hintergrund. So sind wir Menschen nunmal.
Hoffe das hat dir ein wenig weitergeholfen, ich denke eine ganz konkrete Antwort wird es auf die Frage "Wieso der Mensch so ist, dass er dies und jenes macht" nie geben.

Kommentar von angelcantfly ,

Hui, dankeschön :)

Antwort
von myplace, 15

Tja das ist uns wohl irgendwie so biologisch eingepflanzt . Ich glaube das hatt was mit Urinstinkt und wenig mit Verstand zu tun
Daher können wir das nicht wirklich beeinflussen.

Antwort
von Francesco1996, 20

Hallo,
Das ist ganz einfach. Wenn du deine Hand auf ein Messer drückst und dadurch schmerzen erleidest, weißt du wie sehr es schmerzt. Daher machst du es nicht wieder. Was hat man(n) auch davon. Bei der Liebe ist es anders. Jeder hat seine Vor, und nachteile. Mann kann Glück haben, indem man sich innigst entscheidet, welche Seite man aussucht, wenn man handelt, die gute, oder die schlechte. Daher kannst du auch entscheiden, wann dir die liebe weh tut. Natürlich hat der Partner seine Vergangenheit und das tut auch auf eine Art und weise weh, aber das muss man ertragen. Es gibt denke ich vielmehr Vorteile als nachteile, deshalb versuchen wir es immerwieder. Zudem möchte man nicht alleine sein. Kuscheln mit jemanden den mal liebt, die Zeit bekommen, auch wenn sie so wertvoll ist, ist echt unbezahlbar. Niemand kann mir sagen das er niewieder in eine Beziehung geht. Das ist trotz. Darauf höre ich auch nicht. Ich zb habe auch Liebeskummer, aber freunde mich mit Mädchen an, die mein Problem besser verstehen können. Dadurch entsteht liebe. Auch wenn ich die Gefühle für ein anderes Mädchen aufgebaut habe, können diese aber auch wieder für eine andere, enden. Es kommt wie gesagt immer darauf an, welche Seite man fürs handeln nimmt. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Antwort
von friedrich19562, 25

Hallo,

das ist eine spannende Frage - die ich mir in meiner Arbeit mit Frauen oft stelle. Leider hab ich bislang keine Antwort gefunden. Ich glaube, dass bei vielen Frauen denen es ähnlich geht, die Ursachen in der Kindheit liegen. Auch wenn es in den Medien oft übertrieben dargestellt wird, haben die Einflüsse aus der Kindheit eben doch maßgeblich Einfluss darauf, wer wir heute sind. Vielleicht hatten deine Eltern ein ähnliches Verhalten oder du hast etwas erlebt, dass dich dazu beeinflusst, solche Männer zu wählen?

Grüße,

Friedrich

Antwort
von julietta1802, 16

weil man villeicht nicht alleine sterben will ? weil man villeicht nicht alle in einem topf stecken sollte ? weil man villeicht bei der nächsten beziehung etwas vorsichtiger sein sollte ? weil es einfach so ist das ist der lauf des lebens man liebt man vergisst man liebt irgendwann neu ganz einfach.. verstehe nicht was da so unlogisch für euch ist ?

Antwort
von prettylittliars, 10

weil liebe auch wunderschön sein kann ... leider :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten