Frage von Flowie91,

Warum verhalten sich unsere Vermieter so?

Ich muss mir mal Luft machen... Ersteinmal die Sachlage: Wir (Ich 20 und meine Freundin 26) wohnen zurzeit in einer Mietswohnung über unseren Vermietern, welche ebenfalls Mieter sind. Somit sind wir Untermieter. Wir sind vor 3 Monaten hier eingezogen und nun wollen wir ausziehen da wir über meine Eltern eine größere Wohnung für das gleiche Geld bekommen können. Die Kündigung haben wir natürlich Fristgerecht abgegeben und wollen unsere 3 Monate auch einhalten.

Wie gesagt haben uns immer mit den Vermietern (Er 25, Sie 24, haben 2 Kinde 5 und 3) gut, bzw vernünftig verstanden. Wir machen keinen Lärm und verhalten uns auch sonst gut und annhembar.

Jetz komm ich heute von der Arbeit heim und sehe über den Mülltonnen (stehen in der Diele; Es gibt nur eine für beide Haushalte) 2 Zettel gesehen auf denen steht dass wir doch bitte auf Mülltrennung achten sollen und wir auch gerne selbst die Tonnen raus und rein schieben können und auch selbst die Gelben Säcke rausbringen sollten. Dazu: Haben zu Anfang gefragt wann denn die Säcke abgeholt werden und das wusste unsere Vermieterin nicht, deshalb haben wir sie zu der Mülltonne gelegt. Der Hammer war ja dass einer unserer Müllbeutel heute auf unserer Treppe zu unsere Wohnung lag völlig ohne jeden Grund, diesen hatte ich heute morgen in die Mülltonne geworfen.

Ich verstehe ein solches Verhalten nicht. Nicht nur dass kein Wort gesagt wird, dazu auch noch dass unserer Müll wieder auf unserer Treppe gelegt wird. Wir trennen nach Pappe und Restmüll, Pfandflaschen bringen wir immer weg. Biomüll landet im Restmüll, da wir keine andere Möglichkeit haben ihn zu entsorgen.

Mir geht sowas an die Nieren, ich werden auch gleich morgen mal fragen warum sie nicht sagen wenn ihnen etwas nicht passt.

Vll. kann mir ja jemand in etwa erklären wass sowas soll??

LG, Flo

Hilfreichste Antwort von BabyShay,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

sie sind wahrscheinlich beleidigt und waren von euch als ruhige mieter angetan, vielelicht haben sie auch angst vor den nachmietern, purer egoismus und einfach asozial!!

sprich sie in anständigem ton darauf an, sollte sowas wieder vorkommen, würde ich die lieben vermieter anzeigen.

so einfach geht das, dir einfach mal so schaden darf keiner.

Kommentar von Flowie91,

Danke, ich versteh es einfach nicht..es gab nie anlass zum Sreit und den hatten wir auch nie..bis auf das jetzt.. ich weiss nicht, anzeigen? Es dauert noch ca 2 Monate (Mitte November) dann ziehen wir aus...

Kommentar von BabyShay,

kommt darauf an, wenn man auch wieder schikanieren sollte kopfschüttel solltet ihr das nicht mit euch machen lassen und beweise sammeln.

ich meine, es ist auch nicht erlaubt, richtig entsorgten müll einfach auf der treppe zu deponieren, zudem ist es unhygienisch und einfach widerlich und echt das letzte!

kein wunder, dass ihr verwirrt seid, aber solche leute würden mri in gewisser weise am Ar.sch vorbeigehen und ich würde ihnen keine beachtung schenken, sollte man euch aber nicht in ruhe lassen, dann würde ich handeln. komische leute sind das, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Kommentar von Flowie91,

ich weiss es nicht...möglicherweise hat ihnen ja auch was nicht gepasst...eben wegen den gelben säcken oder (wie auf den zettel steht) die Dosen und Pfandflaschen im Restmüll, aber Dosen hatten wir nie (wirklich nie) und die Pfandflaschen sammeln wir ja.. aber dann kann man das doch mal ansprechen.. vor einer woche hatte sie mich auch noch ganz normal wegen den zählerständen des stromkastens gefragt (dieser ist bei uns oben in der wohnung) und ich hab nicht verhaltens-auffälliges gemerkt

Kommentar von BabyShay,

Sie unterstellen euch was und das sind meiner meinung nach böse absichten, was anderes kann das nicht sein. schämen sollen sie sich für ihr verhalten und ihre falschen anschuldigungen! traurig, dass man seine unzufriedenheit an anderen auslassen muss und dann noch so boshaft und hinterhältig sein kann!! versucht euch zu entspannen und ruhig zu bleiben, schliesslich habt auch ihr rechte und müsst euch nicht alles gefallen lassen! finds voll daneben, ehrlich, ich wüsste nicht, wie ich darauf reagiert hätte, zumal ich wie du richtig entsorge und mir mühe gebe, dass nix rumliegt und man sich versteht.

DH hoch, dass ihr da gekündigt und zum glück bereits was neues gefunden habt ;-)

Antwort von elizza,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Flowie

Ich kann mich nur BabyShay anschliessen! Eure Mieter sind frustriert, weil Ihr geht, sie wissen auch, dass sie vllt. nicht mehr so nette, gute, unkomplizierte Untermieter bekommen könnten! Du schreibst ja, dass sie auch MIeter sind, dann wendet Euch doch an den Hauptvermieter, wenn Die Euch so schickaniert, ist das nicht schön und ich würde mir das auch nicht gefallen lassen, die suchen jetzt wirklich einen Grund, mit Euch Streit anzufangen, aus welchen Gründen auch immer!

Aber sie sind ja nicht die Eigentümer und haben auch nichts zu sagen, letztendlich ist der Eigentümer für seine MIeter verantwortlich und nicht sie, da ihr ja auch mieter seid. also wenn das noch schlimmer werden sollte, meldet Euch doch beim Hauseigentümer, weiss Der überhaupt von Euch? Ist sie deshalb so streitsüchtig? Leider weiss man ja den Grund nicht, warum sie sich plötzlich so verhält, vllt. hat sie auch private Probleme und lässt ihren Aerger an Euch aus, was ganz klar, auch nicht Richtig ist!

Ihr seid ja nicht mehr sehr lange da, versucht einfach, ihr aus dem Weg zu gehen und macht das, was sie jetzt plötzlich verlangt, auch wenn es bis jetzt nie ein Thema war, mit dem Müll, wer einen Grund finden will, der findet ihn auch, also lasst sie einfach links liegen und tröstet Euch, dass ihr das nicht mehr klange hin nehmen müsst. Ich weiss, es ist ein schlechter Trost, aber ich Denke, dass Ihr Euch den Scuh nicht anziehen müsst und mit ihr über den Müll auseinander zu setzen, wo es bis jetzt auch nie ein Thema war. Geht Euren weg, das ärgert sie viel mehr!

Ich wünsche Euch einen friedlichen Umzug! L. G.Elizza

Kommentar von Flowie91,

Danke Elizza, wir werden versuchen dem ganzen auf freundliche Weise engegenzukommen!

LG, Flo

Antwort von stuntgirl,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die sind angep.isst, weil ihr wieder auszieht. Aber merk dir einfach: Zieh nie in eine Wohnung ein, wo der Vermieter mit im Haus wohnt!

Kommentar von MezzoMixnix,

du hast vollkommen recht das gibt nur stress. selbst wenn der vermieter aus der familie kommt...

Kommentar von Flowie91,

Naja, jetzt nächste Woche Dienstag will jemand sich die Wohnung ansehen..also sie haben ja die Chance auf Nachmieter...

Kommentar von stuntgirl,

Die armen Nachmieter...

Antwort von katwal,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Mieter sind wahrscheinlich enttäuscht von Euch, weil Ihr bald wieder ausziehen werdet; die Enttäuschung ist aber rein emotional (und nicht rechtlich) begründet.

Aus diesem Grund wollen sie Euch möglicherweise "das Leben schwer" machen, solange Ihr die kurze Zeit dort noch wohnen werdet.

Es stellt sich die Frage, ob unter diesen Umständen es möglich und ratsam wäre, früher auszuziehen, zumal Ihr Untermieter seid; allerdings müsste geklärt (gütlich oder rechtlich) werden, ob Ihr dann auch von der Mietzahlung befreit sein würdet.

Ich wünsche, dass das Problem gut gelöst werden kann.

Kommentar von Flowie91,

Das ist es eben. 2 Mieten können und wollen wir uns dann auch nicht leisten...zumal wir eh frühestens Mitte Oktober in die neue Wohnung könnten.

LG

Antwort von ungererbad,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das sind die deutschen "Oberlehrer". Wissen alles besser und machen Vorschriften. Egal ob so wie bei Dir oder im Straßenverkehr.

Kommentar von XtraDry,

Stimmt, eklig die Leute, die alles richtig machen wollen, Anarchie ist doch viel besser...

Antwort von retzi1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die vermieter sind beleigigt dass Sie ausziehen

Antwort von Krause1962,

Ihr seid sehr pflegeleichte Mieter gewesen, das war schön bequem! Was man hatte weiß man, aber was bekommt nicht! Die Herrschaften sind einfach richtig schön "stinkig" über die Situation und können nicht damit umgehen.

Gibt es denn eine Hausverwaltung, die die Einhaltung von Ordnung und Sicherheit im Haus beaufsichtigt? Dann würde ich mich gar nicht weiter tyrannisieren lassen, sondern dort einfach Mitteilung machen.

Müll, der einfach wieder auf der Treppe landet ist schließlich unhygienisch und obendrein noch gefährlich. Stell Dir mal vor, es tritt jemand drauf und baut einen Sturz! Du kannst ja mal bei den lieben Nachbarn höflich nachfragen, ob sie so was verursachen wollen und ob sie dann dafür finanziell aufkommen wollen!

Laßt Euch nicht aus der Hütte locken und gute Nerven für die restliche Zeit.

Antwort von schottern,

Es ist nicht einfach sich in die Lage des Gegenüber wirklich zu versetzen. Sich aussprechen ganz sachlich und frei von Emotionen ist die beste Lösung. Wenn ihr das nicht könnt, liegt der Fehler bei Euch. Kündigung muss nachweislich eingegangen sein, bestätigen lassen.

Antwort von johnnymcmuff,

Die Vermieter sind wohl sehr "angepisst",dass Ihr ausziehen wollt.

Richtig ist das Verhalten nicht,aber da kann man wohl nichts machen.

Hakt es einfach als Lebenserfahrung ab.

Zieht nie in ein Haus in dem der Vermieter auch wohnt!

Antwort von XtraDry,

Das soll, dass ihr Euren Müll ordnungsgemäß trennt und entsorgt, damit die anderen nicht für Euch mitbezahlen müssen, völlig normal, was sonst??? Dass man nicht zuvor mit Euch spricht, ist zwar nicht nett, aber zunächst sollte man sich ja an die eigenen Nase fassen, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen...

Kommentar von Flowie91,

Ja klar, aber mal davon abgesehen dass es hieß eine Tonne wird für beide Wohnparteiern benutzt haen wir unseren müll bis jetzt ja immer getrennt.

Antwort von user1245,

Ihr seid Untermieter und habt denen gerade eine nette Einnahmequelle versaut...da wunderst du dich, das die angesäuert reagieren.

Ich wünsche euch für die kommenden 3 Monate recht viel Ruhe und ein etwas dickeres Fell...

Kommentar von Flowie91,

Danke, ich hoffe auch... 2 Monate sind es noch... meine Freundin sieht das auch nicht so wild..ich bin da aber sensibler..vor allem ohne jeden ersichtlichen Grund...mit ausnahem des auszuges..

Antwort von dolga,

wie sollte ich das erklären können?

ich kann nicht in fremde gehirne sehen.

ein ruhig geführtes gespräch ist angebracht

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Was ist Restmüll? Die Müllmänner kommen mit dem Müllwagen und leeren unsere Mülltonne. Es kommen keine Restmüllmänner, nicht mit dem Restmüllwagen, und ich habe keine Restmülltonne! Nun frage ich, was ist Restmüll?

    20 Antworten
  • Ìst eine Mülltonne Pflicht? Wenn man eine Mietwohnung hat, ist es Verpflichtend Müllgebühren zu zahlen, bzw. eine Mülltonne bei der Stadt/Gemeinde anzumelden? Weil wir brauchen eigentlich keine Tonne. Papier kommt in den Ofen, Glas in den Flaschencontainer, Plastik gelber S...

    15 Antworten
  • Müllabfuhr - Kosten Hi, ich finde einfach keine "offizielle" Seite im Netz zum Thema Kosten für die Müllabfuhr. Was kostet mich denn die Mülltonne, die alle paar Wochen abgeholt wird? Welche Größen gibt es? Verschiedene Arten gibt's ja sicher auch noch...

    8 Antworten
  • Gewerbemüll???Hausmüll??? Hallo,ich wohne in einem Haus mit ca.25 Mietparteien,und wir habe im Haus noch 5 Gewerbetreibende(Bäckerei,Internetcafe usw.)Alle benutzen unsere 5 kleinen Mülltonnen (Restmüll und 5 Papiertonnen)Da kann man davon ausgehn das die Tonnen immer über...

    5 Antworten
  • Vermieter meint wir müssen Bescheid sagen Huhuuuuuuuuuu habe da mal eine Frage? *Undzwar waren wir letzte Woche für 4 tage im Urlaub, nun meint unser Vermieter das wir Ihn hatten Bescheid sagen müssen, wegen den Mülltonnen, aber ich bin Ihn doch keine rechenschaft schuldig zu sagen das w...

    12 Antworten

Fragen Sie die Community