Frage von Philip1111111, 73

Warum verhalten sich meine fische so komisch?

Hallo, Ich habe ein 60 liter becken. Darin habe ich 16 espes keilfleckbärblinge (rote keilfleckbärblinge). Die verhalten sich irgendwie komisch. Wenn ich futter rein tu, egal ob lebend frost oder flockenfutter fressen sie es nicht wenn es auf dem boden, auf pflanzenblättern oder an der wasseroberfläche schwimmt. Sie fressen es nur wenn es grad runtersinkt. Ist das normal? Wasserwerte stimmen. Ich habe noch ein anderes becken mit 112 litern. Dort sind guppys und platys drin die fressen immer alles und suchen danach das ganze becken nach futterresten ab. Hat das was damit zu tun, dass meine keilfleckbärblinge nicht wissen dass da noch futter ist oder kommt das noch von alleine? 4 davon habe ich schon 2 Monate und die restlichen seit ein paar tagen. Eine Tablette, die man an die scheibe kleben kann haben sie auch nicht gefressen. Nur vereinzelt die kleinen teile die abgeflogen sind. Ich würde mich auf antworten freuen :) Lg

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 28

Hallo Philip1111111,

wenn dem so ist, solltest Du versuchen, die Fütterung in mehreren ganz kleinen Portionen durchzuführen! Es ist ja auch interessant, die kleinen beim fressen zu beobachten!

Auch gibt es in den meisten Zoogeschäften, besonders wenn es sich um Fachgeschäfte handelt Lebendfutter, wie weiße Mückenlarven oder Wasserflöhe, vielleicht solltest Du es einmal hiermit versuchen!

Schreib doch einmal mehr zu

Wasserwerte stimmen.

das würde mich persönlich interessieren!

MfG

Norina

Kommentar von Philip1111111 ,

hollo norina1603, danke für die antwort. Ich habe im zoogeschäft rote mückenlarven gekauft. Da wars genauso. Meine wasserwerte: ph-wert: 7.5 gh:12 kh:6 nitrit:0 nitrat:25 ich habe das wasser eine weile lang nicht mehr testen lassen. Vor einer woche habe ich osmosewasser dazugeben, da meine fische das wasser etwas weicher mögen. Der kh wert ist um 1,5 gesunken (ich hab einen tröpfchentest gemacht) lg philip

Kommentar von Norina1603 ,

Das mit dem Osmosewasser war gut, doch solltest Du das Wasser nicht auf einen Schlag ändern, sondern immer von Wasserwechsel zu Wasserwechsel den Osmoseanteil erhöhen, bis der Wert passt!

Auch solltest Du nicht so viel rote Mückenlarven verfüttern, sondern eher auf weiße und schwarze umsteigen, falls sie gefroren sind, diese nach dem auftauen gut ausspülen und in kleinen Portionen verfüttern, so dass das was im Wasser schwebt gefressen wird!

Du könntest auch das Wasser mit Erlenzäpfchen Ansäuern, siehe Link:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Hier noch ein paar Pflegehinweise für Deine Keilfleckchen

http://www.aquarium-guide.de/espes_keilfleckbaerbling.htm#

Kommentar von Philip1111111 ,

ok danke für die lange antwort :) wird mir bestimmt helfen lg

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 47

Hallo,

das Fressverhalten der unterschiedlichen Zierfischarten ist eben völlig unterschiedlich. Es gibt Fische - wie z.B. Guppys und Platys - die fressen alles und überall.

Es gibt Fische, die fressen nur vom Boden und es gibt Fische, viele meiner Barscharten sind so, die fressen nur das langsam sinkende Futter. Wahrscheinlich weil dieses "in Bewegung" ist und so der Futterreflex ausgelöst wird.

Darauf muss man Rücksicht nehmen. Solche Fische füttert man am besten gaaaaaaanz langsam und mit feinem Granulat, das langsam absinkt. So landet auch nicht zu viel Futter auf dem Boden.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Philip1111111 ,

Alles klar :) danke für die antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community