Frage von UPPDeluxe, 61

Warum verhaftet Bärlach Tschanz nicht?

Ich hab da mal 'ne Frage: Am Ende des Romans kommt doch raus, dass Bärlach die ganze Zeit über schon wusste, dass Tschanz der Mörder an diesem Schmied war. Warum verhaftet Bärlach denn dann bitte den Tschanz nicht?! Er ist doch immerhin Kommissar!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elivbv, 37

Bärlach hat Tschanz instrumentalisiert, er hat ihn nur benutzt, um sich an seinem Rivalen Gastmann zu rächen. Bärlachs ganzes Leben richtet sich nach dem Überführen von Gastmann und eben nur Gastmann. Bärlach würde sich selbst ins eigene Fleisch schneiden, schließlich müsste er zugeben, dass er Tschanz nur benutzte um seine Lebensaufgabe zu vollenden. Er ist der Meinung, dass Tschanz schon genug gestraft ist und überläst in sich selbst und man weiß wie das endet, nämlich in seinem Suizid. Bärlach hat Tschanz lediglich benutzt und sobald er seine Aufgabe erfüllte, verlor Bärlach auch das Interesse an jeglicher Strafverfolgung. Du musst Dir das anders vorstellen. Bärlach ect. waren keine gewöhnlichen Kommissare, wie man sie heute kennt. Auch erkennbar an dem Erscheinungsjahr des Buches.

Antwort
von nameistname, 32

Weil er eh sterben wird und Bärlach ja Dings als Komissar gekillt hat und Tschanz ihm ja "geholfen" hat.

Antwort
von NeonSilver19, 36

er wollte seinen Rivalen, diesen gastmann oder? den wollte er für seinen Mord in der Türkei büssen lassen, den er ihm nicht nachweisen konnte. nur durch tschanz wurde er ihn los.

Kommentar von UPPDeluxe ,

Okay, ist einleuchtend. Aber warum lässt er den Tschanz denn dann  ganz am Ende laufen? Der ist ja dann immerhin ein zweifacher Mörder.

Antwort
von TimelapseCruise, 42

Barlach ist eben auch nicht der Held aus dem Buch. Vielleicht sogar kein "guter" Kommissar...

Außerdem denke ich, dass Bärlach sich nicht von Anfang an sicher war, dass Tschanz der Mörder war... 

LG TimelapseCruise

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community