Frage von Blizzylein, 80

Warum Verhält meine Katze sich so?

Mein Kater, 4 Jahre alt, Kastriert legt ein Komisches Verhalten an den Tag, welches mich Verzweifeln lässt:

Wir haben ihn seit er gut 3 Monate alt ist, ich kenne ihn, normalerweise, in und auswendig. Einige Zeit hatte er sich das "Auf Sofa und Bett pinkeln" angewöhnt. Die Bettsache wurde gelöst indem er nichtmehr ins Schlafzimmer dürfte, die Sofa sache, hatte sich nach Zahlreichen TA Untersuchungen ohne Befund, von alleine gelöst.

Wir hatten knapp 2 Jahre ruhe damit, haben ins vor gut 6 monaten ein neues Sofa angeschafft um endlich diesen beissenden Geruch aus der Wohnung zu haben.... Naja gestern hat er anscheinend auch das neue Sofa eingeweiht -_-

Warum? Ich verstehe es nicht... Ich kann sein Verhalten normalerweise immer deuten, aber gerade bin ich ratlos.

Katzenklo ist immer Tiptop, Katzenstreu hochwertig und er mag das auch. Sein Futter liebt er, Aufmerksamkeit bekommt er definitiv ausgiebig, Ruh und Schlafplätze 2 Stück, Gesundheitlich alles in Ordnung.

Warum???? Und vorallem wie bekomme ich diesen Geruch weg? Habs mit Ferbrez Textil probiert... Pustekuchen.

Es hat sich in letzten Zeit nichts geändert, rein garnichts.

Hätte er makieren wollen, hätte er sich sicherlich nicht so lange Zeit gelassen... 

Und der Grund weshalb er damals aufgehört hatte ist uns bis heute nicht bekannt...

Also können wir nichts auf damals reflektieren... 

Stress hat er wohl garkeinen, dafür ist er ganz klar zu entspannt

Antwort
von Samika68, 32

Alles, was neu ist, riecht fremd.

Entweder ist Dein Kater sehr dominant, oder sehr verunsichert - beides animiert zum Pinkeln auf das neue Sofa (Entweder "alles meins - hier bin ich der Chef" oder "Ohje - das riecht aber komisch, da pinkel ich drauf, damit es vertraut riecht").

Gab es denn vorher schon Veränderungen? Das können auch für uns Menschen als unwichtig betrachtete Dinge sein, wie z. B. neuer regelmäßiger Besuch, neue Möbel, Handwerker im Haus, neue Katzen in der Umgebung.

Katzen riechen um ein vielfaches besser als der Mensch und sind sehr sensibel - manche Veränderungen verursachen Streß, der für uns nicht nachvollziehbar ist, für die Katze allerdings Grund zum Pieseln auf wer-weiß-was gibt!

Zum Entfernen der Flecken und des Geruchs kannst Du BactoDesAnimal oder BioDor u. ä. Mittel verwenden.

Damit der Kater vorerst nicht mehr auf das Sofa pinkelt, das Möbelstück mit Alufolie abdecken (sofern Ihr nicht selbst darauf sitzt) - Katzen mögen die sehr glatte Oberfläche nicht.

Viel Glück und alles Gute für die Fellnase!

Kommentar von Blizzylein ,

Es gab nichtmal eine minimale Veränderung,  nichtmal ein neues deo o.a...

Danke

Antwort
von Luzie9, 15

Dein Kater hat sich nun einmal angewöhnt, das Sofa als sein Eigentum zu markieren. Das neue Sofa hat nicht so schön nach ihm gerochen - natürlich muss er sofort nachbessern.

Das ist meist Reviertrieb. In einer neuen Situation versucht die Katze, ihre Anwesenheit bekanntzugeben, samt Anspruch auf ein Revier (das kann z.B. ein Sofa sein oder ein Teppich). Wenn die Katze in eine neue Umgebung kommt, etwas verändert wird (das Sofa ausgewechselt reicht!) oder sich ein neuer Konkurrent nähert - was auch z.B. ein Kind sein kann oder Besuch -, dann müssen diese Katzen sofort ihre Besitztümer markieren.

Legt etwas auf das Sofa, das entweder täglich waschbar ist oder flüssigkeitsundurchlässig.

Meine Katze, die seit 4 Monaten bei mir lebt, pinkelt z.B. grundsätzlich auf hochflorige Teppiche, besonders wenn diese unter einer Essecke liegen. Damit hat sie in ihrem früheren Leben angefangen, und das hat sich bis heute gehalten. Sie hat dabei nicht das geringste Unrechtsbewusstsein. Es ist unmöglich, ihr das abzugewöhnen, auch mit allen Tricks: Futter an die betroffenen Stellen, Knisterfolie auslegen bewirken nur, dass sie sich eine andere Stelle auf dem Teppich sucht oder direkt daneben pieselt. Ich muss Hochflorteppiche eben aus der Wohnung verbannen.


Antwort
von BrightSunrise, 36

Wie viele Katzenklos habt ihr? Ihr braucht mindestens zwei.

Erhält er Freigang?

Hat er Artgenossen? Katzen, die in Einzelhaltung leben, können Depressionen und Verhaltensstörungen ausbilden. Menschen können keinen Artgenossen ersetzen.

Gab es sonstige Veränderungen? Neuer Mitbewohner o.ä.?

Enzymreiniger kann den Geruch beseitigen.

Grüße

Kommentar von Blizzylein ,

Wir haben 2 Klos, das zweite ist ihm aber Latte...

Artgenossen haben wir nicht.

Wir hatten es vor knapp 2 Jahren schon mit der Variante probiert, aber er hat die Zweite Katze nur abgestoßen,  ebenso mit einem Urlaubsgast.

Kommentar von BrightSunrise ,

Ihr könnt auch nicht einfach zwei Katzen zusammensetzen. Sie müssen sowohl vom Charakter als auch vom Alter her zusammenpassen.

Die Vergesellschaftung von Katzen ist auch nicht in zwei Wochen abgeschlossen.

Kommentar von Blizzylein ,

Nichts...keine andere Veränderung...

Im Gegenteil ich nutze meine Freizeit intensiver auf ihn...

Antwort
von isis1966, 8

hatte mit einer Katze vor Jahren auch einmal das Problem. Mein Tierarzt wies mich dann darauf hin, dass Katzen sehr empfindsam sind und möglicherweise ich das Problem bin. Ich war nämlich schon so angespannt - so nach dem Motto: Was ist heute schon wieder, hat sie schon wieder gepinkelt - , dass ich die Stimmung auf das Tier übertrug. Hab dann versucht mich abzulenken, nicht die Gedanken andauernd um dieses Thema kreisen zu lassen und irgendwann war es vorbei. Das war aber harte Arbeit. Denk daran Katzen bekommen jede deiner Stimmungen mit.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 9

Besorge Dir in ner Tierhandlung ein Anti-Urin-Spray und sprühe damit die bepinkelten Stellen nach Vorschrift ein.

Mit Febreze und Co. wirst Du den Geruch nicht los, denn für Katzenurin brauchst Du spezielle Enzyme, die den Geruch killen und die sind in solchen Sprays enthalten.

Warum er sich so lange Zeit mit der "Einweihung" gelassen hat, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Einer meiner Kater hat leider auch die dumme Angewohnheit, dass er markiert, wenn ihm irgend etwas nicht passt, z.B. wenn sein Fressen nicht schnell genug aufgefüllt wird, oder er nicht auf die Anrichte darf, während ich am Kochen bin.

In solchen Fällen kann ich sicher sein, dass irgendwo markiert ist. Zum Glück habe ich ne gute Nase und finde das meist schnell.

Ich selber benutze seit Jahren Ecodor-Spray (Google) und habe davon immer einen Vorrat im Haus, auch wenn z.B. fremde nicht kastrierte Kater in meinem Hof markieren. Das Zeug hilft wirklich.

Antwort
von Kandahar, 30

Vielleicht fühlt er sich einsam. Katzen sind keine Einzelgänger, die brauchen den Kontakt zu ihren Artgenossen. Möglicherweise ist das seine Art gegen diese Einsamkeit zu protestieren.

Kommentar von Blizzylein ,

Artgenossen haben wir nicht.

Wir hatten es vor knapp 2 Jahren schon mit der Variante probiert, aber er hat die Zweite Katze nur abgestoßen,  ebenso mit einem Urlaubsgast.

Antwort
von weissemaus66, 16

Dann streu doch einfach Pfeffer auf die Stelle wo er gepinkelt hat, dann geht er dort nicht mehr hin.

Antwort
von Lilalaunebaer69, 29

Meine macht das immer wenn ihr etwas nicht passt. Es gibt extra Urinentferner der mit einem Enzym den Geruch spaltet.

Z.B. U2000
https://www.amazon.de/ECODOR-Uringeruch-Entferner-Geruchsneutralisation-Haustier...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community