Frage von Rafaela88, 44

Warum verhält er sich so unschlüssig?

Hallo zusammen,

der Mann, an dem ich Interesse habe, stellt mich gerade vor ein ziemliches Rätsel. Es spielen da einige Variablen mit rein, aber ich versuche mich möglichst kurz zu fassen. Wir sind Kollegen und privat auch super gut befreundet. Wir haben die selben Interessen und Hobbys, gleiche Ansichten, immer was zu reden, einfach total auf der selben Wellenlänge. Da ich optisch auch sein Typ bin, landen wir seit ein paar Monaten immer wieder zusammen im Bett. Er kämpft gerade noch mit einer eigenen unglücklichen Verliebtheit, hat aber schon mehrmals gemeint wir würden perfekt zusammen passen und wären ein tolles Paar. Seit man uns allerdings bei der Arbeit beim Rumknutschen gesehen und das die Runde gemacht hat (wie Kollegen halt so sind, was), scheint er auf Distanz zu gehen. Er hat sich bis dahin fast täglich gemeldet, wenn auch nur um mir irgendeinen Quatsch zu erzählen. Jetzt meldet er sich nicht mehr. Auf meine Frage, ob alles okay zwischen und sei, meinte er ja und ich soll mir meine Sorgen machen - alles gut zwischen uns. Aber trotzdem gar keinen Kontakt mehr, außer ich schreibe ihm und frage was.

Von befreundeten Kollegen erfahre ich jetzt aber Dinge, die mich etwas verwirren. Scheinbar hatten die schon länger die Vermutung, dass zwischen uns was geht - anscheinend fällt mein Name sehr oft bei ihm, wenn er etwas erzählt. Er erzählt nie, dass wir zusammen weggehen (darauf scheint er immer geachtet zu haben), aber erzählt irgendwie jedem über meine Familie, meine Hobbys, welche Spiele ich spiele und welche Bücher ich gerade lese. Viele andere sagen auch, man würde etwas zwischen uns spüren. Ein gemeinsamer Freund meinte, dass er sich sicher ist, er hätte Gefühle für mich, könnte sich das aber in seinem jetzigen Gefühlschaos nicht eingestehen.

Ich weiß nicht, was ich von all dem halten soll. Ich denke, es ist schon möglich, dass er innerlich mit seiner unglücklichen Verliebtheit mit der anderen Frau abschließt (sie hat keine Gefühle mehr für ihn und sie sehen sich ein, zwei Mal im Jahr) und jetzt nicht weiß, was er fühlt. Aber wie deutet ihr das Verhalten? Er zieht sich von mir zurück und scheint ja doch schon seit langem mehr als normal über mich mit anderen zu reden. Ich habe für mich beschlossen, mich erst mal nicht mehr zu melden und ihm Zeit zu geben, wofür auch immer. Vielleicht gibts ja ein paar Männerexperten da draußen :)

Sorry für den langen Post und danke Rafaela

Antwort
von whynot63, 7

Hallo!

Also auf mich macht das den Eindruck, daß er eine ernsthafte Beziehung gar nicht will.
Wie Du schreibst (in Deinem Kommentar zu einer Antwort), war auch das davor keine "richtige" Beziehung, obwohl er scheinbar verliebt war oder vielleicht auch noch immer ist.
Auch wenn er anderen etwas von Dir und Deiner Familie erzählt, bedeutet das noch nicht, daß er auch tatsächlich richtig mit Dir zusammensein will. Vielmehr vermittelt er dadurch anderen, daß er einen tieferen Einblick in Dein Leben hat. (Wozu immer das gut sein soll.)
Woran man sich immer orientieren muß, ist sein Verhalten. Was er sagt, ist letztlich ohne Bedeutung. Und sein Verhalten Dir gegenüber ist eben nicht so, daß es danach aussieht, als würde er eine ernsthafte Beziehung anstreben. Eher ist es etwas wie eine Freundschaft+. Das scheint ihm offenbar zu reichen. Auch wenn er nun distanzierter geworden ist, nachdem der Kollegenkreis erfahren hat, daß zwischen Euch etwas läuft. Vielleicht möchte er so den Eindruck vermeiden, er laufe Dir nach - oder was auch immer. Jedenfalls scheint es ihm nicht zu behagen, daß die Kollegen davon wissen.

Ein Schlüssel - auf der emotionalen Ebenen - zum Verständnis dieses Verhaltens könnte sein, daß er noch, wie Du sagst, "unglücklich verliebt" ist. Jemand, der noch Gefühle für jemand anderen hat, und seien es auch unglückliche, ist nicht wirklich offen für eine Beziehung. Um sinnvollerweise eine ernsthafte Beziehung einzugehen, sollte man emotional wirklich frei sein, um sich auch wirklich auf den anderen und die Beziehung einlassen zu können. Alles andere würde auch wenig Sinn machen, wann die Gefühle noch ganz durcheinander sind und man emotional nicht in einem neutralen Zustand ist. Dann werden neue Partner nur zu Trostpflastern, Lückenbüßern, zweite Wahl usw.
Aus diesem Grund war es vielleicht auch von Dir nicht die beste Idee, Dich mit einem Mann einzulassen, der emotional noch nicht frei von Altlasten ist. Denn dann muß man leider mit solchen Halbheiten rechnen.

Aber wie auch immer.
Ich an Deiner Stelle würde da nichts mehr weiter verfolgen und unternehmen, falls Dein Wunsch ist, eine ernsthafte Beziehung zu führen. Denn ich glaube wirklich, das wäre vergebene Liebesmühe.
Reicht allerdings auch Dir eine Freundschaft+, sieht es etwas anders aus. Denn dann könnte es durchaus sein, daß Ihr auf dieser Ebene wieder zueinanderfindet. Nur solltet Ihr dann auch einmal offen darüber reden. Auch darüber, welche Erwartungshaltung Ihr beide jeweils dem anderen gegenüber habt.
Allerdings könnte auch sein, daß er sich (nach seinem Geschmack) lange genug mit Dir ausgetobt hat (rein sexuelle Begierde kann auch schnell wieder nachlassen). Und dann schwindet natürlich auch das Verlangen nach einer Freundschaft+. D. h., daß er sich zurückgezogen hat, muß gar nicht notwendig damit zu tun haben, daß Euer Verhältnis publik geworden ist.

Worauf es aber auf alle Fälle ankommen wird, ist, was Du selber willst. Eine partnerschaftliche Beziehung (das wird mit ihm kaum möglich sein) oder eine Freundschaft+ (diese könnte zumindest noch eine Zeitlang weiterlaufen, so lange sich keiner von Euch beiden in jemand anderen verliebt) oder nur eine Freundschaft (mit gemeinsamen Unternehmungen) oder gar nichts mehr.

Liebe Grüße

Antwort
von Feuerherz2007, 27

Rafaela, er hat Angst davor, eine neue Verbindung einzugehen, da er noch an der Ex hängt. Er hat große Probleme damit, vollendete Tatsachen zu schaffen, weil er weiß, dass die Sache mit der Ex dann endgültig vorbei ist und das will er eigentlich nicht. Eigentlich war ihm die alte Beziehung wichtig, kommt daher nicht davon weg. Er kann keine Entscheidungen treffen, deshalb musst du sie ihm abnehmen und ihm klar sagen, wie du dir das vorstellst. Zeige ihm auch auf, dass du nicht nur fürs Bett da bist und er sich an dir befriedigen kann, sondern dass du eine Frau bist und auch so behandelt werden willst. Dazu gehört auch, dass er im Beruf zu dir steht und sich nicht distanziert. Sonst soll er sich eine andere Frau suchen, das muss ihm klar werden!

Kommentar von Rafaela88 ,

Danke dir für die Antwort. Das was er bisher hatte war nie eine Beziehung - er hat sie mal kennen gelernt und sie haben sich verliebt, aber sie lebt weit weg und der Kontakt bei beiden bestand immer nur aus telefonieren etc. Aber ich glaube auch, dass er irgendwo Angst haben muss, eine Entscheidung zu treffen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten