Frage von therightway, 156

Warum vergewaltigen Soldaten in Kriegszeiten die Frauen?

Ich habe mir gerade die Geschichte zu Srebenica durchgelesen. Wahnsinn was alles passiert ist in dieser Nacht.

Die Männer wurden mit LKW's verschleppt und getötet.
Die Frauen wurden mehrere male vergewaltigt und als die Soldaten keine sexuelle Energie mehr hatten, wurden die Frauen mit den Gewehren vergewaltigt.

Deutsche Soldaten vergewaltigten Frauen der sowjetischen Union.

Warum macht man sowas?
Ist es die Demütigung, die Lust welche Sie nicht vllt. monatelang nicht ausspielen konnten?

Ich bin emotional so traurig geworden nachdem ich mir die Geschichte gelesen habe und so sauer.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TerminatorCat, 103

Das sind Saddisten und zum anderen will man damit, dass die Frauen schwanger werden und somit ein Volk vermischt wird. Durch die Durchmischung hört ein ursprüngliches Volk nach und nach auf zu existieren.

Kommentar von therightway ,

Wahnsinn, dass gerade Soldaten machen. Erbärmlich. Die müssen echt eine kranke Psyche haben umso etwas zu machen.

Danke dir

Kommentar von HowLongIs4ever ,

Was für ein Bullshit ist das denn? Frauen werden vergewaltigt um ein Volk auszulöschen? Das ist so ziemlich das lächerlichste was ich gelesen habe.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Es mag für dich - aus welchem Grund auch immer - die "hilfreichste Antwort" sein, doch für alle, die es sonst noch lesen: Das ist ausgemachter Unfug.

... und zum anderen will man damit, dass die Frauen schwanger werden und somit ein Volk vermischt wird. Durch die Durchmischung hört ein ursprüngliches Volk nach und nach auf zu existieren.

Allein auf so eine Idee zu kommen, ist schon sportlich und zeugt von eklatantem Unwissen. Es noch zu glauben, schlägt dem Hund die Krone ins Fass...

Um ein ganzes Volk auf diesem Wege zum Ende seiner Existenz zu bringen, müsste man nicht nur in Kriegszeiten vergewaltigen, sondern "Dauer-Vergewaltigungs-Beauftragte" einsetzen, die all die Millionen Frauen regelmäßig - und über Jahrzehnte hinweg - vergewaltigen. Gleichzeitig müssten all die Millionen "einheimischen Männer" (durch Gefängnis? durch 'völkische Kastration'?) davon abgehalten werden, ihre Gene weitergeben zu können.

Und selbst dann würde es mehrere - mindestens 7 - Generationen; also MINDESTENS 200 Jahre, dauern. Berücksichtigt man die Grenzverschiebungen in solchen Zeiträumen, wäre das zutiefst unlogisch und unökonomisch... 

mit anderen Worten: Ausgemachter Stuss.

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 42

Warum vergewaltigen Soldaten in Kriegszeiten die Frauen?

Das ist ein Nebeneffekt der Propaganda. Im Regelfall wird er billigend in Kauf genommen, weil er den psychischen Druck auf den Gegner verstärkt.  

--------------------------------------

Kriege werden praktisch nie von den eigentlichen "Kriegstreibern" ausgefochten. Die sitzen stattdessen warm und trocken in ihren Bunkern und befehligen die - oft sehr jungen - Soldaten, die noch kein gefestigtes gesellschaftliches Weltbild haben.

Um nun aber "unbedingten Gehorsam" zu bekommen, gibt es nicht viele wirksame Mittel:

  • Man kann, wie einst die Römer, jeden Zehnten heraustreten lassen und dann vor den Augen der versammelten Mannschaft umbringen.
  • Oder man kann ihnen die Gewissheiten von "Überlegenheit" einflößen. Durch Ausrüstung ... vor allem aber durch Propaganda.

Ganz egal, welche Methode man wählt: Ziel ist es dabei immer, "das Menschliche", also die Hemmungen, aus den Soldaten herauszubekommen und durch unbedingten Gehorsam zu ersetzen. 

Dieses "Menschliche" ist eine Art natürlicher "Beißhemmung", die die Menschen - und damit auch die Soldaten - daran hindert, andere Menschen zu töten. Doch das ist in Kriegen bekanntlich ziemlich hinderlich.

Und deshalb wird in der Propaganda (und natürlich auch im militärischen Sprachgebrauch) den geistigen Kindern, also den Soldaten, erzählt, dass sie die "überlegene Mannschaft" wären. Im Regelfall weitet sich das im Krieg sehr schnell auf "Herrenmenschen & Untermenschen" aus; vor allem, weil diese Art des simplifizierten Denkens das natürliche Angstgefühl blockieren kann. 

(Nein, "Herrenmenschen & Untermenschen" sind keine Erfindung der Nazis. Das gab es schon seit der Antike. Und das gibt es bis heute. Eine der Folgen der einsetzenden Erkenntnis, dass es eben nicht "Herren- & Untermenschen" gibt, sind die "Kriegsyndrome" der Veteranen, die nicht selten in völliger geistiger Destabilisierung enden; doch dann werden sie ja schon nicht mehr gebraucht und es gibt "Nachrücker", die an ihre Stelle treten.)

---------------------------------------

Und aus dem Gefühl der Überlegenheit entsteht eben jenes "Natürlichkeits-Verhalten" in Form von erst geistiger, dann moralischer Verrohung

Die Soldaten nehmen die Menschen am entgegengesetzten Ende des Laufes ihres Gewehres nicht mehr als Menschen wahr. Für sie sind es "Fleischstücke", in der Propaganda und im militärischen Sprachgebrauch nicht ohne Grund als "weiche Ziele" respektive "Soft Targets" bezeichnet

Und wenn die Entmenschlichung weit genug fortgeschritten ist, dann ist eine Vergewaltigung kein "moralisch verwerflicher Akt", sondern nur die Bestätigung dessen, was man gelehrt bekommen hat: Man ist Herrenmensch, hat also das unbedingte Recht dazu. 

Und das kann - und im Glauben dieser Menschen: muss - man demonstrieren.

(Entsprechendes Verhalten kannst du bei vielen Tieren beobachten: Die Überlegenheit wird durch das Töten des "Fremd-Nachwuchses" und direktes "Vergewaltigen" - hier ist der formale Akt, der nicht der Nachwuchs-Zeugung dient, gemeint - der eroberten "Frau" (gelegentlich auch des unterworfenenen Männchens) zum Ausdruck gebracht. Es sind also "Ur-Instinkte", die da durchbrechen.)

Antwort
von MindFlower, 65

Wenn deine innere Stimme dich anschreit wie falsch das ist, was du tust, musst du eine stärkere finden. 

Und der Sexuelle Triebt ist eine mächtige Stimme, wenn du dich selbst nicht aushalten kannst. Denn sie ist intensiv genug dafür, dich kurzzeitig zu betäuben. 

Antwort
von Mondbaer27, 31

Oh Gott, was hier teilweise für Antworten stehen.... 

Es ist so, dass sich bei den Soldaten nach Monaten oder gar Jahren, sexuelle Triebe "angesammelt" haben. Deshalb wollen sie Sex haben und ihnen ist egal ob die Frauen nicht mit ihnen schlafen wollen, also vergewaltigen sie diese leider.

Antwort
von meinerede, 49

Deutsche Soldaten vergewaltigten Frauen der sowjetischen Union. Und umgekehrt!!!

Es geht um Macht, den Willen brechen, Erniedrigung, Vernichtung!

Kommentar von HowLongIs4ever ,

Sind wir heute ein bisschen wahnsinnig? 

Kommentar von meinerede ,

Bitte was?

Kommentar von marZelo ,

Seit wann bergewaltigen Frauen Männer?

Kommentar von meinerede ,

Ach so hab Ihr das verstanden?! Nein, ich meinte:  Russische Soldaten haben genauso deutsche Frauen vergewaltigt! Wer da der Brutalere war, sei  mal dahingestellt!

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Es gibt natürlich auch frauen die männer vergewaltigen in welcher zeit lebst du denn?

Kommentar von meinerede ,

Im Krieg? Meines Wisens gibt´s z. Zt. keine Amazonen !:))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community