Frage von Rim1888, 306

Warum vergewaltigen manche Asylanten Frauen?

Die müssten doch froh sein hier nach der Reise angelangt zu sein und hoffen, hier bleiben zu können, aber stattdessen vergewaltigen sie Frauen. Ist das nicht total bizarr? Wozu sich dann überhaupt die Mühe machen, nach Österreich zu kommen? http://kurier.at/chronik/wien/vergewaltigung-am-praterstern-alle-drei-tatverdaec...

Antwort
von chickenwings311, 56

Du kannst nicht eine ganze Gruppe von Menschen nur wegen ein paar Ausnahmen verurteilen. Vergerwaltiger gibt es nicht nur unter Flüchtlingen, sondern auch in Österreich, Deutschland und in jedem anderen Land auch. Du darfst nicht alles glauben, was du in den Nachrichten ließt. Denn schließlich sind es Medien und Medien wollen Geld verdienen.
Wenn ein Österreicher jemanden Vergewaltigt wird nicht drüber berichtet, da sich die Leute dafür nicht so sehr interessieren.
Viele Menschen (Da ich dich nicht kenne beziehe ich dich da jetzt nicht mit ein) denken sich auch Sachen wie "Sche*ß Ausländer", merken aber nicht, dass sie in ihrem Italien Urlaub auch Ausländer sind.
Oder die Menschen, die Sachen sagen wie: " Die Ausländer klauen unsere Jobs!"... Wenn eine Person, die noch nicht sehr lange in deinem Land ist und der wenig oder gar nichts von deiner Sprache kann, dir deinen Job wegnehmen kann, würde ich mir Gedanken machen.
Es gibt einfach so Viel, was von den Leuten erzählt wird, weil sie einfach keine Ahnung haben und alles glauben.

Antwort
von c0wboy, 114

Zunächst muss man ja erwähnen dass ja nicht nur Flüchtlinge Frauen vergewaltigen - auch Einheimische, jetzt, im Mittelalter, in der Zukunft - Deppen gibt es einfach überall genauso wie auch gescheite Menschen.

Dass sie dies Tun kann ich auch nicht nachvollziehen, vor allem wenn man aus einem Bürgerkrieg geflohen ist würde ich glauben hat man andere Gedanken. 

Andererseits darf man es auch nicht tabuisieren dass Sex ein Grundbedürfnis ist von Menschen. Bekannt ist ja dass die meisten Flüchtlinge nun mal junge Männer sind aus dem einfachen Grund dass sie besser eine derartig lange und gefährliche Reise überstehen - was folgt daraus? Ein haufen Männer die nur unter sich sind und monatelang kaum Frauen begegnen. Dazu kommt der Kulturschock - der Anblick von betrunkenen leicht bekleideten (wobei eine enge leggins oder sonst was in die richtung auch reicht) Mädchen mit offenen haaren ist finfach nichts alltägliches und wsl vergleichbar mit dem als ob wir Jemanden in der Ubahn im Bikini rumlaufen sehen würden. ((Randnotiz: nein ich verurteile hier nicht die Mädchen wie sie sich anziehen - ich will nur die unterschiede aufzeigen zwischen deren Herkunftsländern und Europa)) 

Hinzu kommt noch der kulturell (und vllt auch religiös) Bedingnte mangelnde Respekt gegenüber Frauen - in vielen Ländern des Nahen Ostens und Nordafrika werden Frauen als Besitz des Mannes angesehen, mit denen sie einfach machen können was sie wollen. Auch wenn es Unterschiede gibt zwischen z.B. Ägypten und Saudi Arabien, ist die Lage von Frauenrechten und Respekt gegenüber Frauen dort miserabel bis gar nicht gegeben.

Die Täter waren jugendliche! Versetz dich mal in die lage von 16-17 Jährigen Burschen die genauso wie auch österreichische Jungs mitten in der Pubertät sind und nach sexuellen Kontakten suchen. Mit deren Frauenbild und vielleicht auch mit dem neu entdeckten Alkoholeinfluss begegnen sie dann einer Frau die sich "anbieten" würde - was sie will interessiert sie ja nicht, immerhin ist die ja eine Frau und hat keine Meinung. 

Ich verteidige diese Tat natürlich nicht, und finde dass die Täter verurteilt werden müssen, jedoch will ich damit erklären, wie die Umstände dazu geführt haben, dass so etwas tragisches passiert ist. Meiner Meinung nach wäre dies nie und nimmer passiert wenn sie Kontakt zu gleichaltrigen Mädchen hätten - vielleicht auch Flüchtlingen - und denen klar gemacht würde, dass egal wie desperat sie sind so etwas einfach nicht geht. 

Btw.: die von so vielen geforderte Abschiebung finde ich als keine gute Lösung - Vergewaltiger in ein anderes Land schicken damit die eben dort vergewaltigen anstatt hier? Das ist bloß ein kehren der Probleme unter den Teppich. 

Antwort
von Pudelcolada, 68

.Niemand flüchtet aus seiner Heimat, um zu vergewaltigen.
Wenn er es dann trotzdem tut, ist es verwerflich und muss verfolgt werden.

Dennoch ist es eine Tatsache:
Alle 3 bis 5 Minuten wird ein Mädchen in Deutschland vergewaltigt,
alle 8 - 10 Minuten ein Junge.
Pro Tag.
Die Häufigkeit im Familien- und Bekanntenkreis beträgt geschätzte über 90%.

Dagegen ist Sylvester in Köln Pillepalle.
Nur an den Zahlen gemessen, nicht an den Gefühlen der Opfer.

Bitte redet nicht über Nationalitäten oder Herkunft!
Sprecht über Rollenverhalten, über Abhängigkeiten, über Beziehungen.

Kommentar von Rim1888 ,

Dennoch ist es eine Tatsache: 
Alle 3 bis 5 Minuten wird ein Mädchen in Deutschland vergewaltigt, 
alle 8 - 10 Minuten ein Junge.
Pro Tag. 
Die Häufigkeit im Familien- und Bekanntenkreis beträgt geschätzte über 90%

Kann mir nicht vorstellen, dass die Zahlen stimmen. Dann müsste ja praktisch jedes Mädchen und jeder Junge in Deutschland einmal in seinem Leben vergewaltigt worden sein. Vielleicht weltweit ...

Kommentar von Pudelcolada ,

Natürlich musst Du dafür Zahlen lesen können.
"Ein Mädchen / Junge" und "vergewaltigt" heißt ja nicht: Jedesmal ein anderes Mädchen oder Junge...

Wir reden hier von Wiederholungs- und Gewohnheitstätern, die sich immer an demselben Opfer vergehen.

Kommentar von Pudelcolada ,

Dennoch erschreckend, nein?
Und wir reden hier von den offiziellen Bundesstatistiken...

Kommentar von Rim1888 ,

"Wir reden hier von Wiederholungs- und Gewohnheitstätern, die sich immer an demselben Opfer vergehen."

Ja, da muss man sich die Frage stellen, warum der Staat da so versagt und nicht erkennt, in welchen Situationen diese Kinder leben. Das sagt aber überhaupt nichts darüber aus, wie viele Kinder da missbraucht werden.

Kommentar von Pudelcolada ,

Hmm, kommt darauf an, wen Du mit "dem Staat" jetzt meinst.
Die Behörden sind ja generell auf Hinweise, Meldungen und Anzeigen angewiesen, um überhaupt tätig werden zu können.

Und gerade bei Missbrauch von Kindern kommen einige Faktoren zusammen, die den Tätern in die Hände spielen:

- geschlossene Situationen ohne Zeugen
- Angst und Scham der Opfer
- ein Umfeld, das häufig die Täter schützt und die Opfer für unglaubwürdig erklärt (ein Verwandter oder Freund der Familie würde NIE so etwas tun)
- Unsicherheit bei der Wahl der Ansprechpartner
- Unterbesetzung und Unterfinanzierung der Jugendämter
- Kürzung der finanziellen Mittel für Hilfsorganisationen

Und Zahlen werden im verlinkten Text durchaus genannt.
Und die Polizeistatistik schätzt eher konservativ und sehr vorsichtig...

Ich möchte noch einmal betonen, dass ich keinen einzigen Fall von Vergewaltigung verharmlosen oder relativieren möchte.
Ich möchte lediglich auf das zahlenmäßige Verhältnis hinweisen, wenn die Frage von Vergewaltigung im Zusammenhang mit Flüchtlingen gestellt wird. Denn wie gesagt meine ich, dass das Problem in erster Linie ein Rollenbild von Frau und Mann betrifft, das sich quer durch die Kulturen zieht.

Antwort
von Samira1003, 89

Ich glaube das hat mit Asylanten nichts zu tun, sondern das 3 halbstarke womöglich noch Alkoholisiert sich über ein wehrloses Mädchen hergemacht haben. Wir leben in einer kranken Welt, schon wieder das leben eines Menschen zerstört, die wird das nie wieder los. Dreckskerle, gleich weg damit.

Kommentar von Rim1888 ,

Ja, aber die Leute müssten doch froh sein, hier angekommen zu sein und wozu macht man dann sowas?

Kommentar von Samira1003 ,

Warum wird sowas überhaupt gemacht. Jeder sollte sich beherrschen können und eine Frau kann sich anziehen wie sie möchte, das gibt niemanden das Recht sie anzufassen. Ich glaube sie haben nicht darüber nachgedacht und einfach gemacht. Es ist ganz oft so das Männer aufdringlich sind und sich einbilden das die Frau drauf steht. Ich verstehe die Männer da einfach nicht, sind zum Glück nicht alle so.

Antwort
von cuzimaboy, 86

Das ist eine frage die mich auch schon länger beschäftigt... ganz ehrlich.. wenn du als frau in der nacht am bahnhof rumrennst glaube ich ist es wahrscheinlicher von menschen mit deutscher bzw österreichischer staatsbürgerschaft vergewaltigt zu werden als von asylbewerbern.. also von daher..

Kommentar von energiefisch ,

Und was genau ist jetzt der Unterschied? Ob es Ausländer waren die schon Jahre hier wohnen oder erst 2015/2016 gekommen sind macht für die vergewaltigten Frauen keinen Unterschied. 

Kommentar von PantherInBlack ,

So ein Schwachsinn! Sorry aber echt jetzt. Ich war 6 Monate in einem Heim mit 3 Afrikaner die mir gedroht haben mich zu vergewaltigen. Noch nie hat mich ein einheimischer dumm angemacht. Was ich nicht von den anderen behaupten kann. Ich bin wirklich kein Rassist aber es ist eine Tatsache das sie eine andere Wertvorstellung haben. Und gerade wenn man eine Frau ist bekommt man das auch schon mal zu spüren über.

Kommentar von marina2903 ,

träume weiter

Kommentar von cuzimaboy ,

naja darüber kann man sich ewig streiten...

Kommentar von PantherInBlack ,

Gut bei uns in der Schweiz ist es auch nochmal anders...obwohl einen grossen Unterscheid wird es bald nicht mehr geben...

Antwort
von BertRollmops, 74

Warum stellen Menschen extrem dumme Fragen? Müssten sie nach all den Jahren wie die Made im Speck nicht irgendwann so etwas wie Mitgefühl entwickeln? Dein Leben möchte ich nicht haben, zu viel Angst.

Kommentar von 5000steraccount ,

Natürlich. Mitgefühl für Vergewaltiger, für Mörder, und bald dann auch für Pädophile im Sozialstaat Deutschland. Irgendwann ist auch mal Schluss. Ein Flüchtling zu sein, ist in den Köpfen einiger Leute wohl ein Freifahrtschein und eine Entschuldigung für sämtliche Verbrechen dieser Welt. Ein Vergewaltiger gehört bestraft und hat keinerlei Verständnis verdient, egal wo er herkommt.

Kommentar von BertRollmops ,

Du spinnst. Kein Plan und aufmucken. Heul Deine Nazifreunde voll.

Kommentar von Rim1888 ,

Ich versteh deine wutentbrannte Reaktion nicht. Ich hab bewusst manche geschrieben und mich auf diesen Fall bezogen.

Kommentar von PantherInBlack ,

Das du gleich das Wort Nazi in den Mund nimmst...@BertiRollmpos. Unfassbar das man heut zu Tage gleich als Nazi beschimpft wird sobald man nicht alles akzeptiert oder halt einfach eine ganz andere Meinung hat o.O

Antwort
von JackieJack, 16

Wenn man sich ansieht wie manche Frauen hier rumlaufen, die schreien förich dannach besprungen zu werden.
Ist leider so und muss gesagt werden, der Sexualtrieb ist auch nur bis zu einem gewissen Punkt unterdrückbar und wenn sich 50% der Frauen so anziehen wie sie es tun dann ist es absolut ihre schuld.

//jetzt dürft ihr mich haten

Antwort
von captainaxel1, 119

Die denken sich halt so Yolo

Antwort
von Daria700, 14

Es ist furchtbar,und der Ausgang von so einen Fall vor einen deutschen Gericht!Bewährung!

Antwort
von skyberlin, 84

schwer zu beantworten. Triebdruck, Macho-Arroganz, Überheblichkeit, unkontrollierter Testosteronspiegel, kulturelle Animation für solche Gewalttaten.

Warum werden u.a. in Indien Frauen und Mädchen mit Säuren verätzt?

Man kann es nicht verstehen, aber dagegen angehen: human-rights-Bewegungen und Kampf für die grundlegenden Menschenrechte auf Würde und körperliche Unversehrtheit.

Es gibt Hilfsorganisationen dafür, googeln und sich dahin wenden.

Antwort
von marina2903, 52

meinst du nur asylanten,sind so,guck mal bei uns nach,da gibt es auch welche,warum werden alle ausländer uber einen kamm geschehrt

Kommentar von Rim1888 ,

Ich hab bewusst manche geschrieben und mich auf den Fall bezogen.

Kommentar von marina2903 ,

okay

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten