Frage von Dontknow0815, 60

Warum vergeht die Zeit so schnell? Was kann ich tun?

Hey,

Es geht mir um die Situation momentan in meinen Leben. Ich bin jede Woche auf Montage. Das auch nicht wirklich gern. Die Arbeit geht mir einfach nur noch auf die Nerven. Deswegen habe ich mich entschieden mich auf eine andere Stelle zu bewerben die mir besser gefällt.

Ich durfte mich bei einen Arbeitgeber vorstellen der mir eine Arbeit anbietet die perfekt ist. Das Gehalt stimmt die Aufgaben sind klasse und mit den Teamleiter habe ich mich im Bewerbungsgespräch schon klasse verstanden. Habe da alle Tests bestanden( medizinisch und Sicherheitstest).

Seid fast 4 Wochen warte ich jetzt auf eine Antwort. Ich habe eigentlich schon die Hoffnung aufgegeben.

Heute habe ich mir meinen Monatsbericht für die Zeiten des letzten Monats aufgeschrieben. Und ich dachte mir:" ist wirklich schon wieder ein Monat vorbei?" Ich habe das Gefühl ich schaffe in meinem Privatleben garnichts mehr. Im Normalfall bin ich von Montag bis Donnerstag auf Montage. Dazu kam jetzt aber auch schon oft der Freitag.

Ich wollte nie etwas arbeiten für Geld was mir unwichtig ist. Ich wollte einen Job machen um mir das leisten zu können das meinen leben wirklich etwas bringt wie Erlebnisse und Erfahrungen. Ich bin erst 21 aber das letzte Jahr kam mir so unglaublich kurz vor. Selbst meine Wohnung ist noch Nichteinmal richtig eingerichtet da ich mich hier einfach nicht wie zuhause fühle.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Oder was könnt ihr für Tipps geben. Würde mich über ein paar Worte freuen.

Antwort
von Sisalka, 10

Du hast gerade eine Menge um die Ohren, kein Wunder, dass du da manchmal das Gefühl hast, dass die Zeit schnell vergeht. 

So wiedersinnig es vielleicht klingt, aber die beste Art und Weise, dir Zeit zu verschaffen ist, langsamer zu sein. Je mehr du herumhetzt um so viel wie möglich zu erledigen, desto weniger laufen die Sachen rund. Und desto weniger schaffst du tatsächlich.

Nimm dir am Wochenende oder an einem Abend Zeit, setzt dich hin und schreib mal einfach ganz ungefiltert auf, was du so alles erledigen willst, z.B. ein Regal anbringen, eine Radtour, ins Kino oder was auch immer. Ist erst mal egal, ob es wichtige oder nebensächliche Dinge sind.

Wenn deine Liste fertig ist (kannst später immer noch erweitern), dann sieh dir an, was drauf steht. Sortier nach Sachen, die du besonders wichtig findest und andere, die erst mal warten können. Dann nimm dir ein oder zwei vor und plane, wie du sie erledigen kannst. Lass dir genug Zeit und hetz dich nicht. Je schneller du bist, desto weniger wirst du es als einen entspannten Erfolg genießen können. 

Wenn du seit vier Wochen nichts von der Bewerbung gehört hast, wäre es auch kein Problem einfach mal nachzufragen. Ganz höflich bei der Personalabteilung anfragen, die können dir sagen, wie es um ihr Timing bestellt ist.

Und selbst wenn es mit dieser Stelle nicht klappen sollte, du bist erst 21, da hast du noch alles vor dir und viele Möglichkeiten eine Arbeit zu finden, die dir wirklich was bringt! Keine Hektik, auch da geht es besser, wenn du dir nicht so viel Stress machst. Kann verstehen, dass es blöd ist, wenn dir dein Job keinen Spaß mehr macht. Nimm mit, was du lernen kannst, von deiner Arbeit und vor allem von deinen Kollegen. Da gibt es immer etwas, das du später gebrauchen kannst. Und Bewerb dich bis du was hast, das dir gut tut.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Schöne Antwort. Danke für die Mühe.

Es fällt mir nur schwer etwas ruhig anzugehen da auf Arbeit sehr viel Stress ist. Ich habe Aufgaben die ich täglich schaffen muss. Die würde ich auch locker schaffen wenn ich mich nicht darum kümmern müsste einen neuen anzulernen und anderen zu helfen. Dafür ist mein Chef aber leider blind. Wenn ich Freitag Abend in mein Auto steige für die Heimfahrt, merk ich einfach nur dass mir alles weh tut und nur noch in mein Bett will.

Antwort
von janfred1401, 9

Ich bin auch schon ewig auf Montage. Sicher ist Geld nicht alles. Du siehst ja selber, dass dir die Freizeit fehlt.

Wenn der andere Job sicher ist, dann wechsel. Aber auch bei einem Beruf zu Hause hast du nicht sehr viel Zeit unter der Woche und bekommst nicht viel erledigt.

Auf Montage werden ja viele Überstunden gemacht. Es wäre auch eine Möglichkeit, dass du dir nur die Hälfte Überstunden ausbezahlen lässt und die anderen Stunden auf einem Zeitkonto ansparst. Dann kämen schnell pro Jahr 3-4 Wochen zusätzlich zu deinem regulären Urlaub zusammen. Das wäre doch auch nicht schlecht. Die Firma muss natürlich mitspielen.


Kommentar von Dontknow0815 ,

Wenn mein Chef nur Urlaub hört bekommt er schon einen Anfall. Zu wenig Leute für zu viel Arbeit.

Geld ist mir mittlerweile sowas von egal. Ich will nur dass ich die Nacht mit meiner Freundin im Bett liege und sie nicht mehr nur am Telefon habe. Und ich weiß auch nicht wie lang sie das noch mitmacht.

Kommentar von janfred1401 ,

dann wird es allerdings höchste Zeit, was anderes zu machen.

Antwort
von Anonymvl15, 21

Nimm dir mal am Wochenende Zeit und richte deine Wohnung so ein, dass du dich dort auch wohl fühlst. Wenn du damit fertig bist, was auch länger dauern wird kannst du am wochenende vielleicht was unternehmen so kommst du auch mal raus und dein leben zieht nicht so an dir vorbei. 

Kommentar von Dontknow0815 ,

Ich unternehme das Wochenende viel. Aber ich fühl mich dadurch nur schlechter wenn ich Sonntag bedenke dass ich dann wieder 5 Tage nicht in meinem Bett liegen kann oder ich nix mit meinen Freunden unternehmen kann.

Antwort
von JeDoLi, 16

Bei mir persönlich ist es so, das mir meist die Wochenenden viel zu kurz vorkommen. Mir ist jedoch aufgefallen, dass wenn ich am Wochende viel und vorallem unterschiedliches erlebt oder unternommen habe, das mir im nachhinein das Wochenende ziemlich lang vorgekommen ist.
Wenn man nun zum Beispiel 3 Stunden Fernsehen guckt, vergeht die Zeit so schnell, dass man das Gefühl hat jemand hätte die Uhr vorgestellt, wenn man nun aber in diesen 3 Stunden mit Bekannten/Freunden was Essen gegangen ist oder man draußen war und vielleicht die Natur fotografiert hat, dann glaubt man kaum das erst 3 Stunden vergangen sind. Ich hoffe du kannst nachvollziehen was ich dir sagen möchte :)!

Kommentar von Dontknow0815 ,

Ja versteh ich. Trotzdem reicht mir ein Wochenende nicht um meinem Hobby nachzugehen für das ich normalerweise 3 mal die Woche ins Training gehen wöllte und gleichzeitig alles zu regeln was für mich privat anfällt. Wohnung, post, meine Familie besuchen, usw. Eher kommt es mir so vor dass ich die Woche über meinen Arbeitgeber glücklich mache und am Wochenende dann die Menschen die ich privat kennen. Für mich ist nicht wirklich viel Platz in meinen Leben. Das klingt zwar komisch aber es ist so.

Kommentar von JeDoLi ,

Ich glaube man hat immer das Gefühl, dass man zu kurz kommt. Das geht sicher den meisten so, auch mir! Vielleicht ist es auch eine gute Idee, wenn du dir in gewissen Zeiträumen einfach mal etwas gönnst, was du dir sonst nicht gönnen würdest, das muss ja nicht immer unbedingt etwas sein, dass viel Geld kostet. Einfach das man dieses Glücksgefühl erhält, etwas für sich selbst getan zu haben, woran man Freude hat. :)

Kommentar von Prinzessle ,

Ja ich verstehe was Du sagst....wenn man aktiv und nicht passiv unterwegs ist....bekommt die Zeit eine andere Dimension, weil man vieles tat, erreichte, erlebte......man nutzte die Zeit und liess sie nicht nutzlos verstreichen

Antwort
von einbaum23, 8

moin, davor fürchte ich mich auch etwas das man wenn die arbeit anfängt mann nurnoch das wochenende und halt die 30 Urlaubstage hat, musst halt am wochenende immer etwas besonderes machen was sehr spaß macht zum bsp feiern oder irgendwelchen speziellen hobbies nachgehn wie zb graffiti da wird einem nicht so schnell langweilig und man manns auch mehr genie´ßen

lg hoffe konnte helfen

Antwort
von aschulz98, 21

Also erstmal würde es mich interessieren welchen Beruf du momentan ausübst.
Ich habe leider noch nicht viel Berufserfahrung aber die Situation kenne ich.
Letztendlich muss man seine inneren Schweinehund überwinden an deiner stelle würde ich zuerst die wohnung anpacken danach cersuchen die routine zu durchbrechen in dem Mann was macht was spaß macht. (Zb. Erlebniswochenende oder einem sport nachgehen und leute kennenlernen) du solltest dir klar werden was du vom leben erwartest um dann herauszufinden welcher Beruf zu dir am besten passt (langfristig gesehen)

Viel Erfolg👍

Kommentar von Dontknow0815 ,

Bin in der IT. Es ist leider so dass meine Routine eher durch denken durchbrochen wird. Habe damals, da ich extrem gern Kampfsport treibe, extra mein tranining auf Freitag und Sonntag verlegt. Ja durch die Arbeit am Freitag ist das nicht mehr machbar und 1 mal die Woche ist für den a.

Kommentar von aschulz98 ,

ja eine sehr ähnliche situation kenne ich ich musste auch kampfsport aufgeben allerdings wegen meinem Abitur das ist wirklich frustrierend . kannst du nach der arbeit noch selbstständig trainieren? das mit dem denken ist vermutlich ein Fehler da man dann nur über Sinn des Lebens und die zeit nachdenkt (ist zumindest bei mir so) für mich ist es wichtig vorallem mal nicht nachzudenken.

Antwort
von AskTheFeels, 14

Wann man die Denkweise "Was kommt noch? Was muss ich noch machen? Was steht morgen an? Och ne muss diese Woche ja noch xyz erledigen..." dann vergeht die Zeit viel zu schnell, weil man ständig damit beschäftigt ist was noch zu machen ist. Stattdessen sollte man sich eine "Living In The Moment" Mentalität aneignen. Versuche in jeder Situation dich bewusst auf das zu konzentrieren was gerade in diesem Moment passiert und versuche Gedanken über zukünftige Ereignisse auszublenden. Lebe den Moment!

Antwort
von Coffeman444, 22

Du kannst dich der Lichtgeschwindigkeit annähern, dadurch verlangsamt sich die Zeit ;)

Nein mal im Ernst - jeder Mensch nimmt Zeit anders wahr, das ist einfach so - vor allem bei Ereignissen die in der Vergangenheit liegen.. du wirst sehen, du versiehst dich und bist 40 mit Kindern und einer Frau gesegnet, und einige Zeit später bist du schon 70 und genießt deine Pension :P

Kommentar von Dontknow0815 ,

Ich will aber nicht erst die Zeit haben wenn ich zu alt dafür bin das zu tun was ich will. Mit 70 kann ich Extremsport vergessen. Und mich stört auch nicht dass sie so schnell vergeht. Sondern dass in der Zeit nix passiert was mich weiter bringt. Klar meinen Chef bringt es Geld, aber ich habe das Gefühl mein Leben zu verschwenden.

Antwort
von Prinzessle, 7

Das Leben ist schnell........darum ist mein Tipp......richte Dich endlich ein, denn sonst lebst Du ständig nur aus dem Koffer.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Du sagst es den Koffer leben. Genau das will ich nicht mehr. Aber ich habe gerade mal genug Zeit alles so zu machen dass es wieder ok ist und nicht so viel um mir zusätzlich etwas aufzubauen.

Kommentar von Prinzessle ,

Es ehrt Dich jedem alles Recht zu machen und irgendwo kannst Du Dich auch freuen, bist Du so begehrt, darum ist dieser Zeiteinsatz nicht schlecht genutzt!

.......Du stellst hier aber die Frage....wo bleibt Zeit für mich !?...denn ja, Zeit ist begrenzt und doch endlos......meine Antwort war...

Nimm Dir die wenige Zeit, die Dir neben dem Job und der Familie bleibt....um Dich behaglich einzurichten und sei darin etwas egoistischer.....

Antwort
von Grezzi, 10

Geht mir genau so. Von nichts kommt nichts. Leider :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten