Frage von Kushy, 129

warum verdient mein mit ehrlicher Arbeit kein nenneswertes Geld,auser man hatt studiert,selbst mit gutem Realschulabschluss durchschnittlich lächerliche 1500€?

Antwort
von tryanswer, 60

Der Verdienst ist abhängig von der eigenen Initiative nicht vom Schulabschluß. Du kannst eben nicht erwarten, daß dir die Leute das Geld nachwerfen und es gibt genügend beispiele von Personen die mit niedrigem (z.T auch ohne) Abschluß wesentlich mehr verdienen als EUR 1500 - es ist dann u.U. nur etwas schwerer.

Antwort
von DanBam, 22

Für diese Gehalts- u. Arbeitsmarktentwicklung tragen Arbeitnehmer, Unternehmen und Politik für meinen Geschmack zu gleichen Lasten die Verantwortung.

Mit der Behauptung "Studierte" verdienen würde ich sehr vorsichtig umgehen.

Heute arbeiten Hochschulabgänger für das gleiche Einstiegsgehalt, wie bspw. ein Realschüler oder Hauptschüler bekommt. Hauptsache er findet Arbeit.

Diese Gehalts- u. Arbeitsmarktentwicklung hat eine rasante Eigendynamik entwickelt, die seit der Globalisierung und dem EU-Beitritt nicht mehr aufzuhalten ist.

Arbeitnehmer müssen sich wieder in Gewerkschaften und Betriebsräten organisieren und sich gegen Lohndumping, Zeitarbeit und ungerechte Tarifverträge wehren, Unternehmen müssen moralische Verantwortung bei den Gehältern übernehmen und Arbeit in ihrer Qualität und Entlohnung richtig beurteilen und die Politik muss Voraussetzungen schaffen, dass Arbeit auf dem Land genauso viel Wert ist, wie in der Stadt.

Antwort
von GravityZero, 72

So ein Quatsch. Auch ohne studiert zu haben kannst du mehr verdienen, selbst oft mehr als jemand mit Studium.

Kommentar von Kushy ,

habe Leute mit guten Realabschluss,auch diese stehen vor einem neuen Mercedes und fragen wie man sich so etwas leisten könne

Kommentar von GravityZero ,

Und? Es kommt nicht unbedingt auf die schulische Bildung an. Meine Frau hat mit 1er Abi, jahrelangen Studium und jetzt als Beamtin trotzdem 40% weniger Gehalt als ich mit Realschule. Selbst mein Schwager verdient als Elektriker (mit Meisterschein) seine 5.000€ Brutto im Monat. Es liegt oft daran wo man arbeitet und wie man sich anstrengt oder bereit ist sich weiter zu qualifizieren.

Kommentar von GravityZero ,

Um welchen Beruf geht es denn genau? Lerne ich natürlich Kfz Mechaniker und qualifiziere mich dann nicht mehr zusätzlich darf ich mich auch nicht beschweren...

Antwort
von lesterb42, 16

Angebot und Nachfrage. Gilt auch für den Arbeitsmarkt.

Antwort
von AlesanaEmoBoy, 38

Sobald ich meine Ausbildung als Informationstechnischer Assistent abgeschlossen habe, verdiene ich um die 1900-2100€ (Netto).. Und das mit realschulabschluss und nur 3 Jahren Ausbildung..

Kommentar von Kushy ,

das ist ganz gutes Geld würde ich meinen^^

Antwort
von Weisefrau, 73

Hallo, mit dieser Frage wendest du dich besser direkt an das Bundeskanzleramt.

Kommentar von Karim19 ,

👌👌😂😂

Kommentar von Ursusmaritimus ,

....warum? Machen die dort das Einkommen?

Kommentar von Weisefrau ,

nein, aber Politik und das kommt für und als Verbraucher und Arbeitnehmer aufs gleiche raus.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Stichwort Tarifautonomie; bist du organisiert? Oder nur ein AfD Stimmvieh welches sich auf die Privatisierung der Arbeitslosenversicherung (Parteiprogramm) freut?

Kommentar von Weisefrau ,

Ich lach mich weg, Oh Mann so wie du hat mich noch niemand missverstanden. Ich muss gar nicht mehr Arbeiten und wähle Grün.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

...dann solltest du aber auch wissen das sich zwar dein Einkommen (Rente, Pension etc)  im Bundeskanzleramt bildet, jedoch die Einkünfte der Arbeitnehmer in inem anderen Konsens entstehen.

Kommentar von Weisefrau ,

Ich versuche mich bei GF immer einfach auszudrücken dem Fragesteller angemessen. 

Kommentar von IschbinBeste ,

Privatisierung der Arbeitslosenversicherung


das ist echt ne nummer, also das sehe ich auch etwas kritisch, aber der rest des programms ist einfach zu gut, sie nicht zu wählen

Antwort
von Ursusmaritimus, 72

....und welche Leistung erbringst du um ein höheres Einkommen erwarten zu können?

Also ich liege mit Hauptschulabschluß und Tanzkurs erheblich höher.

Kommentar von Kushy ,

ich weiss das es genügend Ausnahmen gibt... aber dennoch ist der großteil dazu verdammt sich mit Minigeldern abspeisen zu lassen,während die großen Speisen wie die Könige -.-

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Dann suche dir doch eine besser bezahlte Ecke, trete der Gewerkschaft bei damit sie bei Tarifverhandlungen stärker auftreten kann u.s.w.

Wenn zuwenig bezahlt wird vom AG diesen stehen lassen, wenn er keine Arbeiter zum Preis X bekommt wird er Y bezahlen.

Kommentar von IschbinBeste ,

das kannst du nicht als maßstab nehmen, ist nicht jeder schwul^^

nein, ein witz, heul bitte nicht, aber du bist künstler

mein schwager hat auch HSA und nicht mal eine berufsausbildung, hatte er nicht geschafft

aber er knetet so figuren als rohlinge für die industrieproduktion

aber mit so etwas ist jetzt nicht jeder gesegnet

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Äahmmm, der Tanzkurs war nur ein Bonmont, ich bin Arbeiter, aber habe halt immer danach geschaut wie man mehr Geld machen kann (durch seine Arbeit).

Kommentar von IschbinBeste ,

ach so, dachte, du hättest ne tanzschule^^

du bist aber auch bestimmt älter, oder?

es ist jetzt schon bedeutend schwieriger

er übertreibt natürlich, aber er hat im ansatz recht

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Gerade jetzt bei Fachkräftemangel und ansteigender Beschäftigung ist es leichter seine Arbeitskraft wertvoll zu verkaufen. Man muss halt auch bereit sein Forderungen zu stellen.....

Antwort
von SiViHa72, 46

Auch wenn man studiert hat, vedient man nichta utomatisch gut Geld. Siehe z.B. Geologen (dem, den wir jetzt haben, wurden wiederholt 2000e brutto mit bundesweiten Einsatzorten- also fahren geboten). Siehe Pädagogen.. siehe Historiker.. usw.


Bei den Ausbildungsberufen: stimmt auch icht, mein Partner, Industriemechaniker verdient mit 20 Wochenstunden mehr als ich mit 4o, Kauffrau.


Es gibt viele miesbezahlte Jobs, aber dann muss man eben hartnäckig suchen bis man was vernünftiges hat.




Kommentar von Kushy ,

naya ich denke Leute die das Glück haben gutes Geld zu verdienen vielleicht auch Glück bei der Suche hatten

Antwort
von GabbaWally, 55

werde selbständig ;) das kann jeder werden, auch ohne studium

Kommentar von Kushy ,

das ist eine brauchbare Option sich nicht in das standard System einzuklinken.

Kommentar von GabbaWally ,

genau das! und wenn du selbständig bist limitiert nur deine eigene produktivität und dein grips wieviel du verdienst

Antwort
von tanzegern, 40

Man kann in jedem Job und mit jedem Bildungsgrad viel Geld verdienen.

Das ist eine Frage des Einsatzes. Man muss aber Zeit Köpfchen und Schweiss investieren. Pünktlicher Arbeitsantritt, tun, was einem gesagt wird und pünktlicher Feierabend genügen nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten