Frage von fragensindwow, 152

Warum verdient Apple mehr als Samsung?

Obwohl Samsung mehr Produkte als Apple hat? Samung hat Haushaltsgeräte, TV, Handys, Tabletts, Laptop und PCs,... Und Apple nur Smartphone, Tabletts , Laptops und PC (+ i watch er und so hat aber Samsung glaub ich auch)

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, 33

Das ist einfach erklärt:

  • Apple-Geräte sind ausschließlich im Premium-Segment angesiedelt, wo die Margen am höchsten sind.
  • Samsung bietet zwar in den gleichen Gerätekategorien auch ähnlich teure Premium-Modelle an, ebenso jedoch auch Mid- und Low-End Modelle. Zudem ist Samsung in zahlreichen Bereichen vertreten, die Apple nicht bedient, seien es Kühlschränke oder Fernseher, in denen die Margen generell eher enger sind.
Antwort
von Kugelflitz, 37

Weil Samsung zwar ein gigantisches Produktportfolio hat, sie aber größtenteils an Fernsehern und der Galaxy S Serie verdienen. Okay, an welchen Geräten sie nun besonders gut verdienen weiß ich nicht, aber ich würde auf diese Sparten tippen.

Apple investiert übrigens auch sehr viel mehr in Werbung, ergo, es kaufen mehr Leute Apple.

Antwort
von MrMiles, 35

Weil du nur Samsung - Electronics gegooglet hast. Der Umsatz der Samsung Group liegt im Gegensatz zu Apple in astronomischer Höhe.

Schau mal hier rein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Samsung

Kommentar von BenzFan96 ,

Die meisten Teile der Samsung Group, von Rüstungskonzern bis Bauunternehmen, stehen allerdings nicht in Konkurrenz zu Apple.

Kommentar von MrMiles ,

Najo, die Frage war ja, wieso Samsung nicht so viel verdient wie Apple - und nicht ob die Produkte in Konkurenz zueinander stehen :)

Kommentar von BenzFan96 ,

Bezieht man es auf die gesamte Samsung Group, macht die Frage aber einfach keinen Sinn mehr.

Kommentar von MrMiles ,

Das stimmt, die Frage macht auch keinen Sinn - vielleicht hat der Fragesteller das durch die Anworten begriffen.

Kommentar von BenzFan96 ,

Hoffentlich.

Antwort
von DerDudude, 34

Weil Apple Gewinnmargen von mehreren Hundert Prozent hat. Egal bei welchem Gerät: Angefangen beim Adapter, beim Adapter, beim Adapter oder beim Adapter, die für 2,50$ hergestellt werden und für 25€ verkauft werden über IPhones, die für 240$ hergestellt und für 700€ verkauft werden hin zu Macbooks die für 600$ hergestellt und für 2500€ verkauft werden.

Samsung versucht sich zwar da anzunähern, hat aber bei weitem nicht so riesige Gewinnmargen. Die Schafe, die dem Applehirten blind hinterherrennen und komplett alles zu egal welchem Preis von ihm abnehmen, sind der eigentliche Grund für diesen Umstand.

Samsung wird eher kritisch beäugt, wenn sie von Flaggschiff zu Flagschiff jeweils 100€ auf den Preis draufschlagen und das teuerste Modell annähernd 1000€ kostet. Bei Apple kräht kein Hahn nach, ob das teuerste Modell 1100€ kostet.

Kommentar von BenzFan96 ,

Tut mir leid, aber deine Ausführungen zu den Margen sind ausgemachter Blödsinn.

Apples Marge ist kein Geheimnis, sie wird gemeinsam mit den übrigen Geschäftszahlen vierteljährlich veröffentlicht. Die Marge liegt in der Regel zwischen 30 und 40 % vom Umsatz.

Wenn du z.B. die (geschätzten) Kosten der Einzelteile eines iPhones von etwa 240 € direkt gegen den Verkaufspreis rechnest, vergisst du dabei eine ganze Menge weiterer Kosten: Forschung und Entwicklung, Softwareentwicklung, Logistik, Marketing und mehr...

Kommentar von DerDudude ,

Logisch zählt das da mit rein. Ist mir auch bewusst.

Allerdings kann man dennoch damit erläutern, woher die unverhältnismäßigen Gewinne Apples kommen.

Bauen sehr, sehr günstig und verkaufen sehr, sehr teuer. Was da für Schritte und Kosten zwischen liegen ist dabei nicht allzu relevant.

Samsung baut günstig und verkauft mittlerweile recht teuer, aber an Apple kommt Samsung nicht dran, was die Margen betrifft.

Kommentar von BenzFan96 ,

Oh doch, das ist sogar sehr relevant. Denn wer ganz naiv die reinen Produktionskosten als einzigen Kostenpunkt annimmt, kommt natürlich auf absurde Gewinnmargen "von mehreren Hundert Prozent", die so ganz und gar nicht der Realität entsprechen.

Wie gesagt, 30-40 % Marge. Kein Geheimnis. Und auch keine Besonderheit im Premium-Segment. Wenn du das unverhältnismäßig findest, dein Problem.

Kommentar von BenzFan96 ,

Und mit deiner Schätzung der Produktionskosten eines 2500 € MacBook Pro auf 600 € dürftest du sehr weit ab vom Schuss liegen, vermutlich kommen allein Prozessor und Speicher schon auf diese Summe...

Antwort
von Midgarden, 31

Weil es genügend Irre gibt, die Phantasiepreise für ein Produkt zahlen - Samsung-Käufer haben ihr Hirn nie abgeschaltet

Kommentar von Aren89 ,

Sieht man an den samsungpreisen wenn die Geräte neu rauskommen ;)

Kommentar von Midgarden ,

Apple hat bei einem IPhone rund 270€ Gewinn, Samsung an einem Handy nur ein paar €.

Außerdem: fast alle Geräte werden billiger, wenn sie gut laufen - bis auf das I ;-)

Kommentar von BenzFan96 ,

Glaubst du ernsthaft, im Premium-Segment gibt sich Samsung mit einer deutlich geringeren Marge als Apples 30-40 % zufrieden?

Und wieso sollten die Geräte billiger werden, wenn sie gut laufen? Eher das Gegenteil ist der Fall. Würde Samsung seine Flaggschiff-Modelle nach einem halben Jahr noch zum Einführungspreis anbieten, würde die halt niemand mehr kaufen...

Kommentar von Midgarden ,

Einfach mal die entsprechenden Blogs und Websites besuchen - das macht schlau - Samsung ist ein Riesenkonzern mit vielen Sparten, die müssen sich nicht übermäßig an Handyusern bereichern ;-)

Geräte werden nicht deshalb billiger, damit sie gekauft werden, sondern weil sich die enormen Entwicklungskosten auf mehr verkaufte Geräte verteilen

Antwort
von Kingi1337, 21

Weil die meisten Firmen Büros etc. Apple pcs haben. Ist einfach besser zum arbeiten. Die meisten stehen auf Qualität. Ich selber liebe Apple  

Kommentar von Christophror ,

Sorry aber nichtmal  1% aller Büros haben Apple Rechner. Da hat "leider" Microsoft die Nase ganz vorn.

Kommentar von Kingi1337 ,

Nein

Kommentar von Aren89 ,

Tatsächlich ist da Microsoft vorne solltest das mal genau recherchieren und keine erfundenen Statistiken hier rauszuhauen

Kommentar von Midgarden ,

Das ist Quatsch - nennenswerte Absätze für PC erreicht Apple lediglich in seiner Heimat - in Europa ist das ein Nischenmarkt hauptsächlich für Grafikstudios etc.

Apple hat keine bessere Qualität als die meisten Mitbewerber auch, nur eine Marketingstrategie, die Nutzer glauben macht, sie hätten die bessere Entscheidung getroffen  

Kommentar von BenzFan96 ,

Apple hat keine bessere Qualität als die meisten Mitbewerber auch

Wenn du das meinst, dann nimm mal ein MacBook und ein gleich teures Notebook von Dell, HP oder anderen Konkurrenten in die Hand...

Die gleiche Perfektion der Verarbeitung findet man einfach bei keinem anderen Hersteller.

Kommentar von Kingi1337 ,

Apple beste

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten