Frage von MRnullkReAktIv, 114

Warum verändert sich der Radioton auf der Autobahn nicht?

Warum wird die Musik (des Radios) nicht langsam und tief, wenn man sich auf der Autobahn sehr schnell von einem Radiosendemast entfernt und warum wird sie nicht schnell und hoch, wenn man schnell von dem Mast wegfährt?
Oder verändern sich Tonhöhe und Schnelligkeit, bloß unhörbar? Ist man auf der Autobahn noch zu langsam dafür?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BurkeUndCo, 9

Aus zwei Gründen

1. Deine Geschwindigkeit ist zu langsam. Die relative Geschwindigkeit des Autos zur Lichtgreschwindigkeit, mit der auch Funkwellen übertragen werden, ist so klein, dass es schlichtweg nicht auffällt.

2. Die Musikdaten werden auf die Trägerfrequenz aufmoduliert. Diese Differenzsignale der Modulation bleiben absolut gleich, auch wenn sich die Trägerfrequenz etwas ändert.

Antwort
von mastema666, 76

Du meinst den Doppler-Effekt?

Also dafür ist denke ich allein schon der Geschwindigkeits-Unterschied zwischen Auto und Radiowellen viel zu groß, also Radiowellen bewegen sich so schnell, dass es keinen spürbaren Unterschied macht, ob man im Auto fährt oder still steht.

Antwort
von knallpilz, 17

Das Radiosignal wird nicht akustisch übertragen, sondern durch elektromagnetische Wellen.
Eine Radiowelle breitet sich in der Erdatmosphäre mit etwas unter Lichtgeschwindigkeit aus. Das sind ungefähr eine Milliarde km/h. Da machen eure 150 keinen hörbaren Unterschied.

Antwort
von unlocker, 49

Radiosignale (Funkwellen) bewegen sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit. Also ca. 300000km/s. Das würde man selbst in einer Rakete höchstens messen aber nicht hören können

Antwort
von jorgang, 40

Den Doppler-Effekt kann man natürlich auch bei der Trägerfrequenz beobachten. Wir haben z.B. als Praktikumsversuch Geschwindigkeitsmessungen mit dem Doppler-Effekt bei Frequenzen über 10 GHz (genau genommen im X-Band) gemacht. Der Doppler - Effekt bezieht sich aber nur auf den Träger. Das aufmodulierte FM-Signal wird als Signal bezogen auf den Träger demoduliert. Der Hub durch den Doppler-Effekt ist erheblich kleiner als der des Nutzsignals und wird deswegen nicht bemerkt.

Antwort
von dompfeifer, 29

Der akustische Doppler-Effekt macht sich für das menschliche Ohr z.B. bemerkbar bei Geschwindigkeiten von 30 bis 60 m/s, z.B. an der Autobahn, entsprechend der Schallgeschwindigkeit. Die Funkwellen-Geschwindigkeit der Radiosender dagegen liegt als Lichtgeschwindigkeit im rund millionenfachen Bereich. Und wer hört schon die Differenz von einem millionstel Ganzton heraus?

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 32

Im Gegensatz zb. zu Krankenwagensirenen, die sich mit Schallgeschwindigkeit von knapp über 1200 km/h ausbreiten, sind UKW-Wellen mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs, und ab da machen 100 km/h mehr oder weniger nichts mehr aus.

Antwort
von MrRomanticGuy, 67

Auto ist zu langsam. Außerdem kommt die Sendestärke und andere Umwelteinflüsse hinzug. Ich hab in meinem Kaff fast nur schlechte Radioqualität. ^^

Antwort
von Ursusmaritimus, 45

Weil der Dopplereffekt bei den gefahrenen Geschwindigkeiten und verwendeten FM Frequenzen zur Verzerrung nicht ausreicht.

Antwort
von FinDev, 62

Der Dopplereffekt den du beschreibst hörst du ja nur bei Niederfrequenzschall wenn die Geschwindigkeit des einen Systems die Sxhallwellen zu stauchen/dehnen vermag.
Da sich UKW aber fast mit Lichtgeschwindigkeit bewegt und weil das UKW Signal ja im Radio noch technisch bearbeitet wird, hörst du die Musik immer gleich.

Antwort
von Raph101, 37

Du bist dazu zu langsam. Die radiowellen sind mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community