Frage von TomatoPower, 44

Warum verändert Outlook meine Schriftgrößen?

Ich habe einen langen Text von Word auf Outlook kopiert und eingefügt. Nun wird der Text in unterschiedlichen Schriftgrößen dargestellt, obwohl es eine einheitliche Schriftgröße in Word war. Wenn ich in Outlook den ganzen Text markiere und zu den Schriftgrößeinstellungen gehe, zeigt es die gleiche Größe an. Auch wenn das nicht stimmt. So an sich wurden auch Formatierungen verändert, dass es einen 1,5 Zeilenabstand gibt oder sowas in der Art. Ich brauche diesen Text aber genau auf eine A4 Seite und er muss einheitlich sein. Es handelt sich nämlich um eine wichtige E-Mail.

Antwort
von kuku27, 41

Outlook kann nur mit wenigen Wortformatierungen etwas anfangen. Darum gibt es ja unterschiedliche Programme und auch so etwas wie Word Viewer usw. 

Ein Wordformatiertes Blatt gehört nicht integriert sondern als Anhang. Anders geht es nicht vernünftig.

Wie viele Kilobyte hat ein Worddokument mit nur einem Buchstaben. Schau dir mal mit einem Binäreditor (includiert beim Totalcommander) ein Wordokument an und beginne zu verstehen. Wenn es einmal so halbwegs funktioniert hat dann war das Zufall oder eben kaum irgendwelche eingefügte Befehle.

Kommentar von TomatoPower ,

Das Problem ist die verschiedenen Schriftgrößen, trotz eigentlichee gleich eingestellten Schriftgröße. Und auch, dass Outlook meine Zeilenabstände nach dem Senden verändert und somit ein viel zu großer Abstand vorhanden ist, trotz unformatiertem Text (nur Blocksatz eingestellt) Also liegt es nicht an Formatierungen, die sowieso so gut wie gar nicht vorhanden sind und man dies umändern könnte und da es ja umgeändert passt.

Kommentar von kuku27 ,

Wie kommst darauf dass Outlook nach dem Senden die Schriftgöße oder auch nur irgendetwas ändert. Das ist Unsinn. Outlook kann höchstens vor dem Senden oder nach dem Empfangen etwas verändern. 

Nur Blocksatz? Verwendet Outlook die gleiche Schriftart wie Word? Man kann nur bedingt bestimmte Schriftarten versenden, am besten verwendet man nur Systemstandard Schriften.

Und nochmals: Egal wie du etwas mit Outlook versendest, du hast nie auch nur annähernd die Garantie dass es am anderen Ende gleich ankommt. Das hängt auch stark von den Einstellungen des Empfängers ab.

Tabulatorsprünge, Schriftarten usw sind nie gesichert. Blocksatz schon gar nicht. Die meisten Klients können nur linksbündig, rechtsbündig oder zentriert. De Breite von zB "i" und "W" ist unter Umständen ja auch in ganz anderem Verhältnis bei unterschiedlichen Schriften.

Soll es am anderen Ende gleich aussehen dann musst du das Dokument als Anhang senden und nur in Standardschriftarten.

Antwort
von Delveng, 44

Du wärest gut beraten, wenn der Inhalt einer E-Mail aus unformatiertem Text bestünde.

Kommentar von TomatoPower ,

Das sind Formatierungen wie Rechtsbündig, und ich habe soetwas schonmal in Outlook eingefügt und da ging es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community