Frage von Hiajen, 76

warum unterschiedliche Schmelztemperatur von Metallen so stark (Lithium, Nickel, Beryllium)?

Halloa :)

Wir haben gerade die Aufgebe bekommen herauszufinden warum sich die Schmelz- und Siedetemperaturen von Lithium, Nickel, Beryllium so stark unterscheiden.

Lithium:180°C |1330°C Nickel:1450°C | 2730°C Beryllium:1280°C | 2480°C

Leider finde ich darauf keine wirkliche Antwort. Hat wer hierfür eine Lösung?

Aktuelles Thema ist ist das Elektronengasmodell von Metallen und die Elektronenkonfiguration ...

Danke für jede Antwort :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gardenday5, 50

Das ist einfach so. Darauf hat man keine wirkliche Antwort.

LG

Kommentar von Hiajen ,

Kann ich aber leider nicht so meinem Lehrer Präsentieren :'D 

Antwort
von question42b, 42

"Es ist einfach so", also bitte, was sind das für Antworten. Leider bin ich kein Spezialist auf diesen Gebiet, aber mir fällt da ein Zusammenhang auf.

Die erste Spalte im Periodensystem hat niedrigere Schmelzpunkte als die zweite. Woran kann das liegen? Die erste hat jeweils ein Elektron auf der 1s Schale, die zweite 2. Eine gleiche Schale heißt, die Elektronen haben ca. den gleichen Abstand zum Atomkern.

Jetzt hat man da 2 Effekte: 

1. Die 1s Schale ist in der 2. Spalte voll besetzt. Heißt die Form ist stabiler als in der ersten Spalte.

2. Der Atomkern hat in der 2. Spalte eine höhere Anziehungskraft auf die Elektronen, das dieser einen Proton mehr besitzt im Gegensatz zur ersten Spalte.  Das macht diese Form wiederum stabiler.

Und dieses "stabil" kann man direkt auf die Schmelztemperatur ableiten. Denn: Je mehr Wärme man einen Stoff hinzufügt, desto stärker bewegen sich die Atome (Rotation, Translation; Schwingungen). Und je stabiler eine Struktur ist, desto höher muss die Temperatur sein, um diese Struktur "zerreißen" (=schmelzen) zu können.

Mit den paar Regeln könntest du beliebig weiter Schmelztemperaturen abschätzen.



Kommentar von gardenday5 ,

Das stimmt aber nicht. Unterschiedliche Stoffe HABEN einfach eine unterschiedliche Schmelztemperatur. Es weiß keiner, wieso. Es IST einfach so.

Deine dämlichen Kommentare und cyber-intelligente Antwort kannst du dir sparen.

Kommentar von question42b ,

Es ist eine grobe Richtlinie und viele Temperaturen lassen sich dadurch, wie oben erwähnt: abschätzen.

Worauf stützt sich dein Argument, dass es keiner weiß und es einfach so ist? 

Antwort
von PoisonArrow, 37

Bin kein Chemiker - vielleicht wegen der Molekül-Dichte?

Grüße, ---->

Kommentar von Hiajen ,

Schau ich mir mal an :)

Antwort
von lavre1, 41

https://de.wikipedia.org/wiki/Periodensystem

Weil die alle so unterschiedlich aufgebaut sind wenn man ins detail schaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community